Tag: Rennreifen

Superbike-WM auch 2019 und 2020 mit Pirelli als Reifenpartner

Superbike-WM auch 2019 und 2020 mit Pirelli als Reifenpartner

Mittwoch, 4. Oktober 2017 | 0 Kommentare

Nach Auslaufen der bisherigen Partnerschaft zum Ende der Saison 2018 wird Pirelli weitere zwei Jahre – also 2019 und 2020 – alleiniger Reifenausrüster der Superbike-WM bleiben. Eine entsprechende Vereinbarung haben das Unternehmen sowie die Dorna als Promoter und Organisator der Motorradrennserie geschlossen, bei der Motul als Titelsponsor fungiert. Mit Blick auf die 2004 begonnene Zusammenarbeit besitze Pirelli damit den am längsten laufenden Vertrag als alleiniger Reifenausstatter in der Geschichte des Motorsports, freut sich der Reifenhersteller. „Allein die Tatsache, dass wir in diesem Jahr unser 110-jähriges Jubiläum im Motorsport feiern, zeigt deutlich, dass wir eine Marke mit einer sehr sportlich ausgerichteten DNA sind. Die Vertragsverlängerung ist daher ein starkes Zeichen für die Weiterentwicklung unserer Geschäftsstrategie, die es unserem Unternehmen ermöglicht hat, sich als ein anerkannter Maßstab in der Rennsportwelt zu etablieren“, so Giorgio Barbier, Racing Activities Director bei der Business Unit Moto von Pirelli. Zudem helfe das Motorsportengagement bei der Entwicklung neuer Produkte. cm

Lesen Sie hier mehr

EWC-Auftakt 2017/2018: Dunlop-/Pirelli-Teams auf dem Bol-d’Or-Podium

EWC-Auftakt 2017/2018: Dunlop-/Pirelli-Teams auf dem Bol-d’Or-Podium

Montag, 18. September 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Projekt EWC-Titelverteidigung startet schon dieses Wochenende

Projekt EWC-Titelverteidigung startet schon dieses Wochenende

Donnerstag, 14. September 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Paul Hembery verabschiedet sich von Pirelli Motorsport

Paul Hembery verabschiedet sich von Pirelli Motorsport

Freitag, 1. September 2017 | 0 Kommentare

Seit beinahe zwei Dekaden ist der Brite Paul Hembery ein Synonym für Pirellis Motorsportaktivitäten auf vier Rädern bzw. in der Formel 1. Dies scheint nun Vergangenheit zu sein. Denn über seinen Facebook-Account, der demnächst geschlossen werden soll, hat er sich Ende August gewissermaßen „abgemeldet“ von Pirelli Motorsport. Es nun sei an der Zeit, sich auf seine Arbeit in Lateinamerika zu konzentrieren, teilt er auf diesem Wege mit Blick auf seine bereits im Frühjahr erfolgte Ernennung zum Executive President mit Zuständigkeit für die „Latam“-Region bei dem Reifenhersteller mit. „Ich lege Pirelli Motorsport in die großartigen Hände von Mario Isola sowie Gianni Guidotti und hoffe, zu dem einen oder anderen Rennen kommen zu können, sofern meine Zeit es ermöglicht. Es sind wundervolle fast 18 Jahre gewesen“, schwingt in Hemberys Abschiedsworten unschwer erkennbar ein wenig Wehmut mit. christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

Nächster Titelerfolg auf Pirelli-Motorradreifen

Nächster Titelerfolg auf Pirelli-Motorradreifen

Mittwoch, 23. August 2017 | 0 Kommentare

Pirelli kann sich nicht nur in der Motocross-WM vorzeitig über einen weiteren Titelerfolg freuen, sondern auch in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM). In deren Superbike-Klassement hat der auf „Diablo-Superbike“-Rennreifen an seiner Maschine vertrauende Markus Reiterberger mit einem Sieg jeweils in beiden Läufen am 19./20. August auf dem Lausitzring bereits alles klar gemacht, weil er dank eines satten Punktevorsprungs in der Gesamtwertung selbst bei zwei noch ausstehenden Rennwochenenden von keinem anderen mehr eingeholt werden kann. Das macht ihn und Pirelli zu etwas wie einem Dream-Team, war der aus Bayern stammende Rennfahrer doch auch bei seinen ersten beiden IDM-Titeln in den Jahren 2013 und 2015 schon auf Reifen der italienischen Marke unterwegs. cm

Lesen Sie hier mehr

Weiterer Titel für Pirelli in der Motocross-WM schon sicher

Weiterer Titel für Pirelli in der Motocross-WM schon sicher

Dienstag, 22. August 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Schnell abbauende F1-Reifen früherer Jahre haben Pirelli nicht geschadet

Dienstag, 22. August 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

„Gute Aussichten“ auf Avon-Podestplätze beim Isle of Man Festival

„Gute Aussichten“ auf Avon-Podestplätze beim Isle of Man Festival

Montag, 21. August 2017 | 0 Kommentare

Die Avon-Tyres-Motorsportabteilung rechnet sich einige Chancen auf Podestplätze beim Classic-TT-Rennen und dem Manx-Grand-Prix aus, die aus Sicht der britischen, zum US-Konzern Cooper gehörenden Reifenmarke die Höhepunkte des Isle Man Festival of Motorcycling bilden. Denn bei den Rennwochen vom 19. August bis zum 1. September auf dem Straßenkurs, der Frühjahr regelmäßig auch Schauplatz der Tourist Trophy (TT) ist, sollen zahlreiche aussichtsreiche Fahrer auf Avon-Reifen am Start sein. „Wir erwarten, dass praktische alle Starpiloten bei den Rennen der 350er und 500er auf Reifen von Avon ausrücken. Damit haben wir gute Aussichten auf eine ganze Reihe von Podestplätzen bei den Junior- wie Senior-Classic-TT-Rennen“, erklärt Steve Smith, Manager bei Avon Motorrad Motorsport. cm

Lesen Sie hier mehr

Australische Truck-Racing-Serie auf Giti-Reifen

Australische Truck-Racing-Serie auf Giti-Reifen

Donnerstag, 17. August 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Überarbeitete „K2“-Mischung bei Metzelers „Racetec RR Slick“

Überarbeitete „K2“-Mischung bei Metzelers „Racetec RR Slick“

Montag, 14. August 2017 | 0 Kommentare

Seinen „Racetec RR Slick“ hat Metzeler speziell für den Einsatz in der Superbike-Kategorie in nationalen Meisterschaften sowie bei Road-Racing-Events entwickelt. Als echter Allrounder unter den profillosen Rennreifen soll er beste Performance mit den verschiedensten Motorradtypen sowie auf sehr unterschiedlichen Asphaltarten bieten – vom Straßenkurs auf den Britischen Inseln bis hin zum Racetrack unter spanischer Sonne. Den Anfang dieses Jahres präsentierten und seit Februar im Handel erhältlichen Motorradreifen bietet die zum Pirelli-Konzern gehörende Marke eigenen Worten zufolge jetzt mit einer überarbeiteten „K2“-Mischung an, die den Racing-Slickreifen auf ein – wie es weiter heißt – „neues Niveau“ hebe. Die aktuelle Spezifikation übertrifft Metzeler zufolge die vorherige nicht nur in Sachen Grip, sondern realisiere diesen demnach außerdem noch in einem spürbar größeren Temperaturbereich. Des Weiteren ist von einer gesteigerten Laufleistung der neuen „K2“-Mischung die Rede, wobei das diesbezügliche Plus je nach Streckenlänge mit rund 400 bis 450 Kilometern bzw. entsprechend etwa 100 Runden auf einem durchschnittlichen Rennkurs angegeben wird. cm

Lesen Sie hier mehr