Tag: Viborg

Laurent-Reifen-Runderneuerung hat letzte Reifen ausgeliefert – Demontage läuft

Laurent-Reifen-Runderneuerung hat letzte Reifen ausgeliefert – Demontage läuft

Mittwoch, 30. November 2016 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Genan: „Rohstoff Altreifen“ so lange wie möglich im Kreislauf halten

Genan: „Rohstoff Altreifen“ so lange wie möglich im Kreislauf halten

Dienstag, 7. Oktober 2014 | 0 Kommentare

In Europa fallen jedes Jahr bis zu 3,5 Millionen Tonnen Altreifen an – eine unvorstellbare Menge. Während immer noch rund ein Drittel davon in der Zementindustrie zur sogenannten „thermischen Verwertung“ landet, hat sich in den vergangenen 25 Jahren zunehmend eine Branche entwickelt, deren Ziel das Recycling der alten Gummis ist, wobei Recycling hier als „Ersatz von Primärrohstoffen“ verstanden werden soll. Treibende Kraft hinter dieser Entwicklung und heute mit Abstand Marktführer in Europa – technologisch wie auch mengenmäßig – ist Genan. Das dänische Unternehmen mit Sitz in Viborg und sein Gründer Bent Nielsen haben es sich zum visionären Ziel gemacht, einmal zehn Prozent des weltweiten Altreifenaufkommens zu recyceln und als Ersatzrohstoffe wieder in Umlauf zu bringen. Während dieses Ziel in Europa nahezu erreicht ist, sollen jetzt Nordamerika und dann die BRICS-Staaten folgen. Wichtiger als die Menge allerdings ist den Verantwortlichen dabei die Entwicklung neuer, möglichst hochwertiger Anwendungen. Auch wenn Genan ein gewinnorientierter Betrieb ist – für die Umwelt sei es zentral wichtig, wenn der „Rohstoff Altreifen“ so lange wie möglich im Kreislauf bleibt. [stextbox id="info"] Dieser Beitrag ist in der Runderneuerungsbeilage zum Juni-Heft erschienen, die Abonennten hier als E-Paper lesen können.[/stextbox]

Lesen Sie hier mehr

Verkauft: Mit langen Schatten auf Genans „Erfolgsstory“

Montag, 18. August 2014 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Durch Brose-Übernahme sieben neue Servicecenter für Euromaster

Montag, 7. Juli 2008 | 0 Kommentare

Euromaster hat sich weiteres Wachstum auf die Fahnen geschrieben und will deshalb die Brose-Gruppe (Bonn) übernehmen. Durch den Zukauf, der noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes steht, erweitert die zu Michelin gehörende Handelskette ihr Filialnetz in der Bonner Region um sieben zusätzliche Servicecenter. „Nach der erfolgreichen Integration von Viborg im Jahr 2004 und der Übernahme der 17 Filialen der W. Busch GmbH & Co. KG im Jahre 2005 ist die Integration der Brose-Gruppe ein deutliches Signal unseres Unternehmens, auch zukünftig in den Standort Deutschland zu investieren und weiter zu wachsen“, so Dieter von Aspern, der erst kürzlich von Alexis Garcin als Geschäftsführer der Euromaster GmbH abgelöst wurde..

Lesen Sie hier mehr

Laurent Reifen will Präsenz dokumentieren

Mittwoch, 11. Juni 2008 | 0 Kommentare

Die Laurent Reifen GmbH – so haben Geschäftsführer Jérôme Mouillet und Vertriebsleiter Dirk Schierhorn erst kürzlich bei einem Termin im Runderneuerungswerk in Oranienburg erklärt – hat ihren unternehmerischen Schwerpunkt derzeit ganz klar im deutschsprachigen Raum, will aber in Zukunft die eigene Präsenz in Osteuropa deutlich ausbauen; gleichzeitig solle aber auch der Kundenstamm in Deutschland weiter ausgebaut werden. Nachdem die deutsche Michelin-Tochter auf der Reifenmesse vor zwei Jahren nicht ausstellte, nutzte man in diesem Jahr das große, internationale Podium erneut, um die eigene Marke noch stärker zu etablieren – gerade in Osteuropa, wie Dirk Schierhorn betont. Schließlich wurden gerade aus Osteuropa viele Besucher zur in Deutschland stattfindenden Reifenmesse erwartet.

Lesen Sie hier mehr

„Mastercheck“ bei Euromaster

Freitag, 4. Februar 2005 | 0 Kommentare

Die Verkehrssicherheit steht im Mittelpunkt eines kostenlosen 10-Punkte-Masterchecks für alle Pkw. Die Experten des Reifen- und Räderspezialisten Euromaster überprüfen dabei die zehn entscheidenden Aspekte für die Sicherheit und die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs: Reifen, Bremsen, Stoßdämpfer, Achsgeometrie, Bremsflüssigkeit, Motoröl, Scheibenwischer, Batterie sowie die Fälligkeit der amtlich vorgeschriebenen Haupt- und Abgasuntersuchungen..

Lesen Sie hier mehr

Umstellung von Viborg auf Euromaster nahezu abgeschlossen

Dienstag, 31. August 2004 | 0 Kommentare

Zum 1.4.2003 war die Viborg GmbH von der Michelin-Tochtergesellschaft Euromaster übernommen worden und firmiert nunmehr unter Euromaster GmbH (Sitz in Kaiserslautern) im Handelsregister.

Lesen Sie hier mehr

Michelins Halbjahreszahlen besser als erwartet

Samstag, 31. Juli 2004 | 0 Kommentare

Michelin hat 7,821 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2004 umgesetzt. Das entspricht einem Plus von 6,4 % gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig stieg der Operating Profit auf 694,8 Millionen Euro (plus 20,1 %), entsprechend einer Umsatzmarge von 8,9 Prozent; bis dahin hatten Analysten „nur“ mit einer Marge von rund 8 Prozent gerechnet. Der Nettogewinn verdoppelte sich auf 328,9 Millionen Euro, doch ist in Erinnerung zu rufen, dass dieser im Vorjahr u.a. durch die Viborg-Akquisition belastet war. Vor der Presse in Paris räumte Finanzchef Michel Rollier zwar ein, dass die wirtschaftliche Lage von Viborg sich als „schlechter als erwartet“ erwiesen habe, die Akquisition als solche sei dennoch richtig gewesen. Viborg bedeute nicht nur viel zusätzliches Geschäft in knapp 300 Verkaufsstellen allein in Deutschland, sondern der Erwerb habe auch eine große strategische Bedeutung. Die einmalige Belastung in Form hoher Abschreibungen ist inzwischen schon fast vergessen, Viborg auf dem Sanierungsweg inzwischen weit vorangekommen. Die Sparte Pkw- und Leicht Lkw-Reifen steuerte 3,737 Milliarden Euro (47,8 Prozent) zum Gesamtumsatz bei und mit 389,6 Millionen Euro sogar 56 Prozent zum Operating Profit. Einzigartig die Entwicklung der Sparte Lkw-Reifen, die mit 2,077 Milliarden Euro insgesamt 26,6 Prozent zum Umsatz beisteuerte, aber 41,8 Prozent zum Operating Profit. Das Sorgenkind „Andere Geschäftseinheiten“ –das sind im wesentlichen die Sparten EM-Reifen, Industriereifen, Agrarreifen, Zweiradreifen, Stahlcord, Felgen – erwirtschaftete einen Umsatz von 2,472 Milliarden Euro (31,6 % vom Umsatz) und einen Operating Profit von 15 Millionen Euro (2,2 % ). Im Vorjahr hatte diese Einheit noch im roten Bereich gelegen. Preiserhöhungen von Rohstoffen, die mit rund 185 Millionen zusätzlich zu Buche schlugen, konnte das Unternehmen durch zusätzliche Verkäufe, vor allem aber durch Preiserhöhungen, die sich auch umsetzen ließen, auffangen. Mit dem derzeitigen Kurs von mehr als 46 Euro nähert sich die Aktie einem neuen Allzeithoch.

Lesen Sie hier mehr

Michelin führt Runderneuerungsfirmen zusammen

Dienstag, 15. Juni 2004 | 0 Kommentare

Mit dem Kauf der Viborg-Gruppe waren auch die Scanrub Reifenwerke (Werk in Oranienburg) an Michelin gefallen, die jetzt mit der Laurent Reifen-Vertriebs-GmbH verschmolzen wurden und den Namen Laurent Reifen GmbH erhalten hat. Damit erhöht die hundertprozentige Michelin-Tochter Pneu Laurent ihre Jahreskapazitäten auf 1,4 Millionen Einheiten in Europa und macht das Unternehmen, das hauptsächlich auf das Heißverfahren in der Vergangenheit gesetzt hat, auch zu einem starken Marktspieler in der Kalterneuerung. Pneu Laurent ist auch Hersteller von Laufstreifen für das Kaltrunderneuerungsverfahren Recamic.

Lesen Sie hier mehr

Inzahlungnahme von Alträdern auch bei Euromaster

Freitag, 30. April 2004 | 0 Kommentare

Wie schon in den Viborg-Outlets, können Autofahrer nun auch in den Euromaster-Filialen alte Räder für 50 Euro in Zahlung geben, wenn sie vier neue Aluminiumräder kaufen. Beim Erwerb eines Komplettradsatzes kommen ebenso nochmals kostenlose Zusatzleistungen (Felgenschlösser, Felgenreiniger, Stickstofffüllung der Reifen) im Gesamtwert von 40 Euro hinzu – Ende der Aktionsfrist ist hier wie dort der 15. Mai.

Lesen Sie hier mehr