Tag: Timo | Rautiainen

BFGoodrich dankt Siegfahrern mit Reifen im Flaggen-Design

BFGoodrich dankt Siegfahrern mit Reifen im Flaggen-Design

Donnerstag, 13. Dezember 2007 | 0 Kommentare

Rund, aber ausnahmsweise nicht schwarz: Für die erfolgreichsten Partner der vergangenen zwei Jahre hat sich BFGoodrich zum Abschied aus der Rallye-WM ein besonderes Geschenk überlegt – mit persönlichen Widmungen versehene Reifen im Flaggendesign der Fahrer. Damit erhält eine weitere Trophäe Einzug in die ohnehin schon vollen Vitrinen der Piloten. Die Arbeit hat sich offensichtlich gelohnt: Bei der Preisübergabe unlängst im walisischen Swansea betrachteten die verblüfften Champions ihre Geschenke neugierig von allen Seiten.

Lesen Sie hier mehr

Ford in der Rallye-WM: Jetzt mit BFGoodrich

Freitag, 6. Januar 2006 | 0 Kommentare

Vor einem Jahr war Ford in der Rallye-Weltmeisterschaft von Michelin auf Pirelli gewechselt. Die ersten Tests des Duos Grönholm/Rautiainen vor der Rallye Monte Carlo erfolgten jetzt und veranlassten den Co-Piloten zu einem ersten Kommentar über neues Auto, neues Team und „neue“ Ausrüstung: „Nach einem Jahr mit Pirelli fahren wir wieder mit Michelin, die nun BF Goodrich heißen.“.

Lesen Sie hier mehr

13. Lauf der Rally-WM: Subaru-Pilot Solberg mit Pirelli auf dem Podium

Sonntag, 3. November 2002 | 0 Kommentare

Beim 13. Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft in Australien belegten die Partner von Pirelli drei Punkteränge. Subaru-Pilot Petter Solberg stieg hinter den Teams Marcus Grönholm/Timo Rautiainen und Harri Rovanperä/Voitto Silander als Dritter aufs Podium. Der Spanier Carlos Sainz im Focus WRC und Ford-Teamkollege Markko Märtin, die ebenfalls auf Pirelli-Pneus an den Start gehen, belegten dahinter die Ränge vier und fünf. Bereits in zwei Wochen steht das Saisonfinale in Großbritannien bevor, wo hinter dem bereits feststehenden Weltmeister Marcus Grönholm noch insgesamt sechs Piloten um die Vizemeisterschaft kämpfen, darunter mit Colin McRae, Carlos Sainz und Petter Solberg drei Pirelli-Piloten..

Lesen Sie hier mehr

“1000-Seen”-Rallye Finnland: Erfolg für Grönholm, Peugeot und Michelin

Montag, 12. August 2002 | 0 Kommentare

Die Löwen sprangen erneut zum Doppelsieg: Ex-Weltmeister Markus Grönholm und sein britischer Peugeot-Teamkollege, der amtierende Titelträger Richard Burns, ließen der Konkurrenz auf den heimtückischen Berg- und Talbahnen der Rallye Finnland keine Chance. Nach 22 Wertungsprüfungen über eine Länge von 401,68 Kilometer lagen die beiden Peugeot 206 WRC-Piloten deutlich vor ihrem nächsten Verfolger, dem Subaru-Fahrer Petter Solberg. Grönholm und Beifahrer Timo Rautiainen - die ihre Heim-Rallye zum dritten Mal in Folge für sich entscheiden konnten - bauten ihren Vorsprung in der Fahrer-WM auf 17 Punkte aus, während Peugeot in der Marken-Tabelle nunmehr mit 25 Punkten vor Ford führt. Für Michelin, dem Reifenpartner von Peugeot, war es bereits der 17. Sieg bei den "finnischen Flugtagen" in den vergangenen 20 Jahren..

Lesen Sie hier mehr