Tag: Stapleton’s

Kenda Rubber kommt mit Produktentwicklungen voran

Kenda Rubber kommt mit Produktentwicklungen voran

Mittwoch, 13. Januar 2016 | 0 Kommentare

Vor zwei Jahren kündigte Kenda Rubber an, man wolle in Deutschland demnächst nicht nur mit Fahrradreifen am Markt präsent sein, sondern eben auch erstmals Pkw-Reifen vertreiben. Während der taiwanesische Hersteller in einigen europäischen Ländern – Italien und Großbritannien zum Beispiel – bereits Hunderttausende Reifen jährlich vermarktet, hat das Unternehmen den Start in Deutschland bislang bewusst hinausgezögert. Im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erklärt Michael Andre, wie der Stand der Dinge ist und wie der Plan für das neue Jahr. Zentraler Punkt dabei, so der Marketing & Sales Manager Europe: die Produkte und deren Einführung. Kenda Rubber hat gleich mehrere neue und speziell für den europäischen Markt entwickelte Pkw-Reifen in Planung. Der deutsche Markt habe für die Europastrategie des Herstellers aber eine so große Bedeutung, dass man dort eben den bestmöglichen Einstieg mit den bestmöglichen Produkten zu den bestmöglichen Preisen hinlegen will; der Fokus liege auf Produktqualität, der Zeitplan sei hingegen zweitrangig.

Lesen Sie hier mehr

Kenda Rubber steigt in Deutschland mit Pkw-Reifen ein

Kenda Rubber steigt in Deutschland mit Pkw-Reifen ein

Freitag, 31. Januar 2014 | 0 Kommentare

Seit der Gründung in Taiwan vor gut 50 Jahren hat sich Kenda Rubber zum international wettbewerbsfähigen Marktteilnehmer und Milliarden-Dollar-Konzern entwickelt. Die Pläne für die kommenden Jahre sind ambitioniert, werden aber durch umfangreiche Investitionen flankiert. Im Mittelpunkt der Wachstumsstrategie steht dabei vor allem zweierlei: Europa – hier insbesondere Deutschland – und der dortige Pkw-Reifenmarkt. Während Kenda Rubber bereits in Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien mit Vertriebspartnern vertreten ist, will man sich jetzt mit Nachdruck um den hiesigen Reifenmarkt kümmern. Verantwortlich für den Aufbau dieses Geschäfts ist Michael Andre. Der erfahrene Manager weiß um die Größe dieser Aufgabe, ist aber zuversichtlich, bereits zur Reifen-Messe im Mai erste Ergebnisse präsentieren zu können. Im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erläutert Andre, wohin die Reise gehen soll und was dafür noch alles zu leisten ist.

Lesen Sie hier mehr

Kwik-Fit will in Russland expandieren – Eurozone „nicht attraktiv“

Montag, 8. Oktober 2012 | 0 Kommentare

Die Reifenschnelldienstkette Kwik-Fit plant offenbar den Einstieg in den russischen Reifenmarkt. “Wir sind an Russland und Osteuropa interessiert, weil Itochu dort unter verschiedenen Namen bereits im Reifeneinzel- und -großhandel präsent ist”, sagte der neue Kwik-Fit-Geschäftsführer Kenji Murai. Das japanische Handelshaus Itochu Corp. hatte Kwik-Fit im vergangenen Jahr gekauft und später seine Tochtergesellschaft in Frankreich (Speedy) weiterveräußert. Seit einiger Zeit betreiben Itochu und Yokohama in Russland gemeinsam eine Reifenfabrik samt dazugehöriger Vertriebsgesellschaft. Dazu gehören außerdem 15 Retail-Outlets, die “leicht” 200 bis 250 werden könnten. Bis 2009 gehörte im Übrigen auch Pit-Stop in Deutschland zu Kwik-Fit. Laut Murai sei es dann “der nächste Schritt”, in Westeuropa weiter zu expandieren. Im Moment sei die Eurozone allerdings “überhaupt nicht attraktiv”. In Großbritannien betreibt Kwik-Fit aktuell rund 800 Outlets, darunter auch 110 Stapleton’s-Betriebe; das Unternehmen gehört ebenfalls zu Itochu (seit 1994). Darüber hinaus gibt es in den Niederlanden noch weitere 180 Kwik-Fit-Betriebe. ab.

Lesen Sie hier mehr

Zu verkaufen: Itochu will Speedy in Frankreich schon wieder veräußern

Dienstag, 20. September 2011 | 0 Kommentare

Nur wenige Monate, nachdem das japanische Handelshaus Itochu Corp. die britische Reifenhandels- und Werkstattkette Kwik-Fit übernommen hat, steht deren französische Tochter Speedy bereits wieder zum Verkauf, heißt es dazu in französischen Medien. Der Wiederverkauf der Werkstattkette Speedy kommt dabei nicht überraschend, hatte Itochu doch von vornherein hauptsächlich Interesse am britischen und am niederländischen Markt gezeigt. In Großbritannien etwa besitzt das japanische Unternehmen seit 1993 etwa den Reifengroßhändler Stapleton’s, der für rund 15 Prozent des britischen Reifengroßhandels steht. Mit Kwik-Fits knapp 700 Niederlassungen in Großbritannien steht Itochu seit Anfang dieses Jahres außerdem für rund 15 Prozent des Reifenhandels. Auch in den Niederlanden verfügt Itochu mit den dortigen 180 Kwik-Fit-Niederlassungen über eine feste Verankerung im Reifenmarkt, die in Frankreich trotz der auch dort bestehenden 500 Werkstattniederlassungen eben nicht gegeben ist. Wie die Zeitung “Le Figaro” schreibt, habe Itochu bereits im August ein Mandat zum Verkauf von Speedy in Frankreich erteilt. Es gibt auch bereits Interessenten, die die Zeitung nennt..

Lesen Sie hier mehr

Kwik-Fit endgültig bei Itochu

Freitag, 1. Juli 2011 | 0 Kommentare

Das japanische Unternehmenskonglomerat Itochu, zu dem auch der deutsche Reifengroßhändler Reifen Gundlach (Raubach) gehört, konnte jetzt nach allen kartellrechtlichen Prüfungen den Kauf der Schnellreparaturkette Kwik-Fit abschließen. Die Japaner haben dem Investor PAI Partner, zu dem Kwik-Fit seit dem August 2005 gehörte, 637 Millionen Pfund (derzeit ca. 706 Millionen Euro) gezahlt. Kwik-Fit verfügt aktuell über ca. 670 Outlets vorwiegend in Großbritannien, wo Itochu auch Eigner des Reifengroßhändlers Stapleton’s ist. dv.

Lesen Sie hier mehr

Kwik-Fit in Großbritannien an Itochu verkauft – Meldungen

Mittwoch, 2. März 2011 | 0 Kommentare

Die Itochu Corporation hat den Bieterwettstreit um Kwik-Fit offenbar gewonnen. Wie dazu heute Morgen in Großbritannien berichtet wird, habe das japanische Handelshaus gestern den Vertrag mit der PAI Partners aus Frankreich unterzeichnet. Die Private-Equity-Gesellschaft hatte die größte Reifenhandels- und Werkstattkette Großbritanniens mit aktuell 676 Niederlassungen 2005 für 800 Millionen Pfund gekauft. Seither hat PAI Partners aber verschiedene Teile von Kwik-Fit veräußert, etwa das Versicherungsgeschäft. Zusätzlich zu den Niederlassungen in Großbritannien gehören noch einmal 545 Niederlassungen in Europa zum Unternehmen, 180 davon allein in den Niederlanden. In Großbritannien deckt die Kwik-Fit-Kette rund 20 Prozent des Ersatzmarktes.

Lesen Sie hier mehr

Stapleton’s übernimmt auch Pirellis Großhandelsgeschäft

Donnerstag, 29. Juli 2010 | 0 Kommentare

Nachdem Stapleton’s Tyre Service in 2008 bereits das Filialnetz von Pirelli in Großbritannien mit 56 Central-Tyre-Niederlassungen übernommen hatte, folgt nun auch das Großhandelsgeschäft “CPK Tyre Ltd.”  Wie unsere englische Schwesterzeitschrift Tyres & Accessories meldet, habe der Großhändler Stapleton’s allen 26 CPK-Mitarbeitern einen Job im eigenen Logistikzentrum in Letchworth (Hertfordshire) angeboten, wohin bis Oktober das operative Geschäft verlegt werden soll. Über den Kaufpreis habe beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

Lesen Sie hier mehr

Yokohama baut Pkw-Reifenfabrik in Russland

Freitag, 21. August 2009 | 0 Kommentare

Der japanische Konzern The Yokohama Rubber Co., Ltd. und die diversifizierte Itochu Corporation, die auch im Reifenhandel aktiv ist (in Deutschland über Reifen Gundlach, in Großbritannien durch Stapleton’s), haben unter dem Namen Yokohama R.P.Z. L.L.C. in Russland ein Joint Venture gegründet mit der Aufgabe, eine Reifenfabrik zu errichten und die Distribution zu steuern. Wobei auf ein bereits seit April 2005 bestehendes Joint Venture der beiden Partner aufgebaut wird, das als Verkaufsgesellschaft den Vertrieb von Yokohama-Reifen in Russland aufgebaut hat. Die Itochu-Beteiligung von damals 14,9 Prozent wurde im Rahmen der neuen Vereinbarung auf 20 Prozent erhöht, die restlichen Anteile hält Yokohama. Die neue Pkw-Reifenfabrik soll in der wirtschaftlichen Sonderzone von Lipetsk entstehen – das liegt etwa 500 Kilometer südlich von Moskau – und eine Jahreskapazität von 1,4 Millionen Einheiten haben. Als Baubeginn des Werkes wird der März nächsten Jahres anvisiert, Produktionsstart soll im September 2011 sein. Für die auf einem 24 Hektar großen Areal zu bauende Fabrik sind Investitionen in Höhe von gut hundert Millionen Euro veranschlagt..

Lesen Sie hier mehr

Pirelli UK verkauft Handelstochter an Stapleton’s

Freitag, 9. Januar 2009 | 0 Kommentare

Pirelli UK Ltd. hat ihre Handelskette Central Tyre an Stapleton’s (Tyre Services) Ltd. verkauft. Die Handelstochter des gleichnamigen englischen Großhändlers baut in Großbritannien durch die Übernahme der 56 Central-Tyre-Niederlassungen sein eigenes im Aufbau befindliches Netzwerk auf 101 Outlets aus. In diesen Niederlassungen von Stapleton’s (Tyre Services) Ltd. arbeiten nun über 1.000 Menschen. “Die Akquisition hat Stapleton’s Marktanteil auf dem Ersatzmarkt beträchtlich gesteigert. Stapleton’s ist nun der viertgrößte Spieler in diesem Sektor”, so Taro Ikeba, Finanzdirektor beim britischen Großhändler. Stapleton’s sei sich sicher, dass die aktuelle Übernahme dabei helfen werde, eine “anhaltende Expansion seiner Handelskette” zu unterstützen. Stapleton’s Jahresumsatz wird für dieses Jahr mit rund 225 Millionen Pfund prognostiziert. Über die Kaufsumme werde erst gesprochen, wenn die Übernahme abgeschlossen ist, so ein Anwalt von Stapleton’s. Stapleton’s gehört zum japanischen Mischkonzern Itochu Corp., zu dem auch Reifen Gundlach aus Deutschland gehört..

Lesen Sie hier mehr

Stapleton’s kauft Pirelli-Kette

Dienstag, 21. Oktober 2008 | 0 Kommentare

Der britische Reifengroß- und -einzelhändler Stapleton’s (Tyre Services) Ltd. – wie die deutsche Schwestergesellschaft Reifen Gundlach Teil des diversifizierten japanischen Großkonzerns Itochu (Jahresumsatz mehr als 80 Milliarden Euro) – ist auf Expansionskurs und verdoppelt sein britisches Einzelhandelsnetzwerk, das unter den Markennamen STS Tyre Pros und STS Tyre & Exhaust firmiert: Stapleton’s übernimmt die 56 Outlets von Central Tyre von Pirelli Ltd. und kommt jetzt auf 101 Servicestationen in Großbritannien. Die bisherige Marktabdeckung von STS war auf den Südosten Englands konzentriert, bislang standen bei Stapleton’s mehr als 750 Mitarbeiter in Diensten, künftig werden es mehr als tausend sein. Stapleton’s hatte in 2007 ca. 210 Millionen Euro umgesetzt und für dieses Jahr ein Ziel von knapp 260 Millionen Euro vorgegeben.

Lesen Sie hier mehr