Tag: Oliver

50-Jähriges von Oliver-Rubber-Werk Asheboro

50-Jähriges von Oliver-Rubber-Werk Asheboro

Mittwoch, 19. Oktober 2016 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

100 Jahre Oliver

Montag, 3. Dezember 2012 | 0 Kommentare

Die amerikanische Runderneuerungsmarke Oliver, die in den 80er und 90er Jahren in Europa zu einem Gegengewicht zu Bandag aufgebaut werden sollte, dann aber ziemlich plötzlich vom hiesigen Markt zurückgezogen worden war, begeht dieser Tage ihren hundertsten Geburtstag. Ende des vergangenen Jahrhunderts hatte die vom Ingenieur Marion F. Oliver in Oakland (Kalifornien) gegründete Firma ihre Unabhängigkeit verloren, war schließlich bei Neureifenhersteller Cooper gelandet und ist im Jahre 2007 von Michelin Nordamerika übernommen worden.

Lesen Sie hier mehr

Michelin hebt Reifenpreise im NAFTA-Raum an

Dienstag, 4. Januar 2011 | 0 Kommentare

Michelin hat für den NAFTA-Raum eine weitere Preiserhöhung angekündigt. Wie es dazu in Medienberichten heißt, wolle das Unternehmen zum 1. Februar die Preise für EM- und Industriereifen auf den Ersatzmärkten in Kanada, den USA und in Mexiko um bis zu sieben Prozent anheben.

Lesen Sie hier mehr

TRIB: Ein Blick auf sich ändernde Wahrnehmungen

TRIB: Ein Blick auf sich ändernde Wahrnehmungen

Montag, 30. März 2009 | 0 Kommentare

Die Runderneuerung ist bei Flottenbetreibern seit jeher bekannt dafür, ein wesentliches Mittel zur Verringerung der operativen Kosten zu bieten. Dennoch gibt es immer noch welche, die in einem Runderneuerten einen Reifen sehen, der weniger leistet als ein Neureifen. Um diese Fehlwahrnehmung abzuschaffen und die Aufmerksamkeit der Runderneuerung in der Öffentlichkeit durch den Hinweis auf offensichtliche wirtschaftliche und ökologische Vorteile zu erhöhen, hat sich das Tire Retread Information Bureau (TRIB) aus den USA seit beinahe vier Jahrzehnten um die Sache verdient gemacht.

Lesen Sie hier mehr

Oliver Rubber entwickelt neuen Spreizer

Dienstag, 17. Februar 2009 | 0 Kommentare

Oliver Rubber hat einen neuen Spreizer für Hüllen von 16 bis zu 58 Zoll große Reifen entwickelt. Wie die Michelin-Tochter (ging Ende 2007 von Cooper an den französischen Konzern) mitteilt, stehe der “Oliver 1137 Envelope Expander” nun für die Lizenznehmer des Unternehmens zur Verfügung. Der neue Spreizer arbeite besonders hüllenschonend, heißt es dazu. Entwickelt wurde er durch die Machinery Division von Oliver Rubber, die in Salisbury (North Carolina/USA) ansässig ist, so Bill Guzick, President von Oliver Rubber Co. In Nordamerika gibt es derzeit 80 Lizenznehmer der Runderneuerungsmarke Oliver; das Unternehmen bietet darüber hinaus noch die Runderneuerungsmarke “MegaMile” an. Laufstreifen und Mischungen werden im Oliver-Werk in Asheboro (North Carolina/USA) gefertigt, während das Hauptquartier von Oliver Rubber in Salisbury ist.

Lesen Sie hier mehr

Neues Oliver-Werk eingeweiht

Neues Oliver-Werk eingeweiht

Mittwoch, 12. November 2008 | 0 Kommentare

Retread America (Florence/Kentucky) hat eine neue Runderneuerungsfabrik unweit der Unternehmenszentrale eröffnet. Das Unternehmen nutzt dabei die Technologien der Oliver Rubber Company (Markennamen Oliver und MegaMile), die seit dem Sommer letzten Jahres zu Michelin Nordamerika gehört. Retread America ist bevorzugter Lieferant der InterStar North America, die in ganz Nordamerika einen Pannenservice für Nutzfahrzeuge unterhält, und hat auch ein Abkommen mit Michelin im Bereich Neureifen.

Lesen Sie hier mehr

Michelin-RE-Marke Oliver wird teurer

Donnerstag, 4. September 2008 | 0 Kommentare

Die zur Michelin-Gruppe gehörende und praktisch ausschließlich in Nordamerika operierende Runderneuerungstochtergesellschaft Oliver Rubber erhöht die Preise für die beiden Marken Oliver und MegaMile um bis zu sechs Prozent mit Wirkung 15. September. Begründet wird dies mit steigenden Rohmaterial-, Energie- und Transportkosten. Die Oliver Rubber Company ist in diesem Markt seit 1912, hat Lizenznehmer in Nordamerika, ein Werk in Asheboro (North Carolina) und ist vor etwa einem Jahr von Cooper an Michelin North America, Inc. (Greenville/South Carolina) verkauft worden..

Lesen Sie hier mehr

Michelin NA kündigt höhere Preise für AS-Reifen an

Donnerstag, 29. Mai 2008 | 0 Kommentare

Michelin North America will zum 1. Juli die Preise für Landwirtschafts- und Industriereifen der Marken Michelin, BFGoodrich und Kleber um sechs bis 36 Prozent (!) anheben. Der Hersteller begründet den Schritt mit höheren Kosten für Rohstoffe, Energie und Logistik. Gleichzeitig kündigt der US-amerikanische Arm des französischen Reifenherstellers eine Preisanhebung bei Oliver Rubber an. Beim jüngst von Cooper übernommenen Hersteller von Runderneuerungsmaterialien und -equipment sollen ebenfalls zum 1. Juni die Preise um fünf Prozent steigen.

Lesen Sie hier mehr

Cooper zurück in der Gewinnspur

Donnerstag, 28. Februar 2008 | 0 Kommentare

Die Cooper Tire & Rubber Co. hat für das zurückliegende Geschäftsjahr imponierende Umsätze- und Gewinnkennzahlen gemeldet. Der Jahresumsatz des amerikanischen Reifenherstellers stieg dabei von 2,58 auf 2,93 Milliarden US-Dollar um 13,9 Prozent an. Dabei stiegen insbesondere die Umsätze außerhalb Nordamerikas mit 29,6 Prozent überdurchschnittlich stark an. In Nordamerika konnte Cooper seinen Umsatz aber ebenfalls mit 10,8 Prozent deutlich steigern. Gleichzeitig fuhr das Unternehmen mit 119,6 Millionen Dollar wieder einen Nettogewinn ein, nachdem dies im Vorjahr noch ein Nettoverlust in Höhe von 78,5 Millionen Dollar war. Für das abgelaufene Jahr ergibt sich also eine Nettomarge von 4,1 Prozent. Cooper führt die deutliche Verbesserung der Kennzahlen auf Einsparungen in Höhe von 100 Millionen Dollar, Effizienzsteigerungen sowie einen verbesserten Produkt-Preis-Mix zurück, der nur teilweise durch die höheren Rohstoffkosten beeinträchtigt wurde. Auch der Einmaleffekt durch den Verkauf von Oliver Rubber an Michelin (66 Millionen Dollar) habe zum guten Ergebnis beigetragen.

Lesen Sie hier mehr

Kartellbehörden erlauben Michelin die Oliver-Übernahme

Dienstag, 9. Oktober 2007 | 0 Kommentare

Die „US Federal Trade Commission“ hat Michelin gestern (früher als zu erwarten) die Übernahme der Oliver Rubber Company, die Runderneuerungssparte von Cooper, erlaubt. Damit konnte die Akquisition abgeschlossen werden. Zwar sind nicht alle Details des Deals bekannt, Bestandteil ist aber eine Barzahlung Michelins in Höhe von 69 Millionen Dollar an Cooper. Der Hersteller von Runderneuerungsmaterial und -equipment ist jetzt eine Tochterfirma der Michelin North America, Inc. Darüber hinaus stärkt Michelin derzeit die Runderneuerungskapazitäten durch eine größere Expansionsmaßnahme bei der Fabrik für Runderneuerungsmaterialien in Covington (Georgia) und hatte erst vor wenigen Monaten eine neue Produktionsstätte für dieses Segment in Querétaro (Mexiko) präsentiert..

Lesen Sie hier mehr