Tag: McCann Erickson

Auszeichnung für Yokohama-Spot

Montag, 17. Januar 2011 | 0 Kommentare

Der japanischen Yokohama Rubber Co. Ltd. ist für einen in einigen Exportmärkten und hier insbesondere in Russland gezeigten TV-Werbespot der “Japan IAA Best Advertising Award” in Bronze verliehen worden. Unter dem Titel “Master of the Road” wurde der Spot von der McCann Erickson Japan Inc. produziert, der nun den von der International Advertising Association Japan in Zusammenarbeit mit Fox International Channels zum inzwischen bereits sechsten Mal verliehenen Preis erhielt. cm.

Lesen Sie hier mehr

„Effie Award“ an Goodyear

Montag, 9. Juni 2008 | 0 Kommentare

„Effies“ werden seit 40 Jahren vergeben und gelten international als herausragende Anerkennungen für Marketing- und Werbemaßnahmen. Für die Marketingkampagne „Get There“ erhalten Goodyear und die Anzeigenagenturen McCann Erickson, MPG und HFA den „Effie Award“: Gewürdigt wird dabei das Zusammenspiel von Historie am Beispiel des Blimp, der seit 20 Jahren eine Ikone am Himmel ist, und technologischer Innovationskraft, die Goodyear als Botschaft an die Endverbraucher ausstrahlt. Diese beiden Kernelemente sind die zentralen Themen des Unternehmens, so Kevin Scher von McCann Erickson, und wurden in der Kampagne „Get There“ des Jahres 2007 zusammengeführt.

Lesen Sie hier mehr

Goodyear-US-Werbung durch McCann Erickson

Dienstag, 31. Januar 2006 | 0 Kommentare

Goodyear hat die Agentur McCann Erickson für die Werbung in den Vereinigten Staaten ausgewählt, mit in der Endausscheidung war auch Saatchi & Saatchi. Das Team von McCann Erickson habe den Willen für einen Kreativitätspush gezeigt und sich die Markenphilosophie Goodyears zu Eigen gemacht, so Joey Viselli, Direktor Marketingservices in der Reifendivision Nordamerika des Konzerns; der sei eine „amerikanische Ikone“, meint Brett Gosper, Präsident von McCann Erickson USA..

Lesen Sie hier mehr

Wettbewerb um Goodyear-US-Werbeetat vor der Entscheidung

Mittwoch, 21. Dezember 2005 | 0 Kommentare

Der Wettbewerb um den US-Werbeetat des Reifenherstellers Goodyear spitze sich auf ein Duell zwischen den beiden Networks McCann Erickson (Interpublic Group of Companies) und Saatchi & Saatchi (Publicis Groupe) zu, meldet der Fachdienst „horizont.at“. Aus dem Rennen sei mittlerweile Euro RSCG (Havas). Goodyear selbst wird dahingehend zitiert, dass Euro RSCG aus dem Pitch ausgeschieden ist und es zu einer weiteren Präsentationsrunde zwischen McCann Erickson sowie Saatchi & Saatchi komme. Der klassische Etat von Goodyear in den USA wird mit 40 Millionen US-Dollar beziffert. Etathalter war Arnold in Boston (Havas Group).

Lesen Sie hier mehr