Tag: Kelly

Pirelli überholt Michelin als beliebteste Reifenmarke im US-Ersatzmarkt

Pirelli überholt Michelin als beliebteste Reifenmarke im US-Ersatzmarkt

Dienstag, 15. März 2016 | 0 Kommentare

Die Automotive-Beratungsgesellschaft AutoPacific hat die neuesten Ergebnisse ihrer alljährlich durchgeführten Untersuchung zur Zufriedenheit US-amerikanischer Verbraucher mit den von ihnen für ihr Fahrzeug gekauften Reifen vorgestellt. In der Gesamtwertung ist es demnach Pirelli nach zwei zweiten Rängen 2013 und 2014 mit Blick auf 2015 nunmehr gelungen, Michelin von der Spitze auf den zweiten Platz zu verdrängen. Ein oder gar zwei Ränge gutmachen gegenüber einem Jahr zuvor konnten auch die Marken Firestone, Goodyear, BFGoodrich, Bridgestone, Toyo und Uniroyal auf den Listenplätzen drei bis acht, während Yokohama als Neunter einen Platz verloren, aber GT Radial als Zehnter gleich vier Positionen gewonnen hat. Hinter den aktuellen Top Ten des AutoPacific-Rankings kommen in dieser Reihenfolge die Marken Cooper, Dunlop, Nexen, Hankook, Continental, General Tire, Kelly, Nitto, Falken, Kumho und Fuzion ins Ziel. cm

Lesen Sie hier mehr

Pirelli hebt Preise in Kanada an, Goodyear in den USA

Freitag, 21. Oktober 2011 | 0 Kommentare

Pirelli hat zum 1. Dezember Preiserhöhungen im kanadischen Markt angekündigt: Pkw- und Llkw-Reifen sollen dort dann um bis zu sieben Prozent teurer werden. Schon einen Monat früher – also zum 1. November – will Goodyear seine Preise für Lkw-Neureifen der Marken Goodyear, Dunlop und Kelly sowie für runderneuerte Lkw-Reifen bzw. Laufstreifen um bis zu zehn Prozent anheben. Betroffen ist hiervon nur das US-amerikanische Erstausrüstungs- und Ersatzgeschäft bzw.

Lesen Sie hier mehr

Preiserhöhungen in Nordamerika nehmen kein Ende

Freitag, 9. September 2011 | 0 Kommentare

Nachdem zuletzt Bridgestone Americas Tire Operations (BATO) Preiserhöhungen zum 1. November für Pkw- und Llkw-Reifen für die Erstausrüstung wie das Ersatzgeschäft im US- und kanadischen Markt um bis zu acht Prozent für die Marken Bridgestone und Firestone sowie für alle Associated Brands angekündigt hat, rechnet das Fachblatt Tire Review vor, dass dies nun bereits die über alle Hersteller zusammengenommen 82. Preiserhöhung in diesem Jahr für die Region ist. Zuvor erst hatte Michelin North America bekannt gegeben, Pkw-, Llkw- und SUV-Reifen der Marken Michelin, BFGoodrich, Uniroyal sowie aller durch das Unternehmen angebotenen Private und Associated Brands zum 3. Oktober um bis zu neun Prozent verteuern zu wollen. Darüber hinaus hat auch Goodyear entsprechende Schritte angekündigt: Im nordamerikanischen Ersatzgeschäft steigen die Preise für Goodyear-, Dunlop- und Kelly-Pkw-Reifen zum 1. Oktober um bis zu fünf Prozent. Und die Hankook Tire America Corp. hat bereits zum 1. September die Preise für ihre Pkw- bzw. Llkw-/SUV-Reifen zwischen zwei und vier Prozent angehoben, sie eigenen Angaben zufolge für zwei Produktlinien allerdings um fünf bis sieben Prozent gesenkt. tr/cm.

Lesen Sie hier mehr

Goodyear gibt Startschuss für neue Preisrunde in den USA

Dienstag, 12. April 2011 | 0 Kommentare

In den USA kündigt sich offenbar eine weitere Runde an Preiserhöhungen an. Medienberichten zufolge plane Goodyear, die Preise für Pkw-Reifen der Marken Goodyear, Dunlop und Kelly zum 1. Mai um bis zu acht Prozent anzuheben.

Lesen Sie hier mehr

Goodyear setzt Sortimentspolitik in USA weiter um

Goodyear setzt Sortimentspolitik in USA weiter um

Donnerstag, 29. April 2010 | 0 Kommentare

Goodyear dünnt das eigene Line-up an in Nordamerika verfügbaren Marken weiter aus. Wie es dazu in lokalen Medien heißt, werde nun auch die Pkw-Reifenmarke “Remington” aus dem Markt genommen. Goodyear hatte diese ‚Associate Brand’ mit der Übernahme Dunlops im Jahr 1999 erhalten. Im vergangenen Herbst stoppte der US-Konzern bereits die Marke “Republic” und machte aus der Marke “Fierce” eine Produktlinie der in den USA weiterhin gestehenden Marke “Kelly”. Händler sollen von dieser Bereinigung des Portfolios profitieren und künftig mehr Kelly- und Dunlop-Reifen vermarkten. Auch reduzieren diese neue Sortimentspolitik die Komplexität in den Produktionsstätten.

Lesen Sie hier mehr

Goodyear USA lässt „Republic“ sterben, will „Kelly“ stärken

Donnerstag, 5. November 2009 | 0 Kommentare

Goodyear wird die im Heimatmarkt bekannte Hausmarke “Republic” mit Wirkung 1. Januar 2010 sterben lassen und plant eine größere Initiative, um die größere Hausmarke Kelly zu stärken. Damit einhergehend soll Kelly künftig für alle Händler des Goodyear-Distributionsnetzes zur Verfügung stehen. Bislang hatte nur eine begrenzte Anzahl Händler Zugriff auf die Marke Kelly, die in Nordamerika recht bekannt und auch vom Handel gerne verkauft wird, in Europa aber zu Beginn dieses Jahrzehnts sukzessive aus den Markt genommen worden ist. Einerseits will Goodyear für Kelly neue Produktlinien auflegen, andererseits soll die Fertigungskomplexität durch Aufgabe der Marke Republic verringert werden..

Lesen Sie hier mehr

Wiederbelebung der Goodyear-Marke Fierce

Dienstag, 11. August 2009 | 0 Kommentare

Goodyear hat in den letzten Jahren eine Reihe Marken sterben lassen, hierzulande waren unter anderem Lee und Kelly bekannt. Letztere überlebte immerhin in Nordamerika und die Kelly-Händler bekamen 2006 “Fierce”-Reifen – ursprünglich als Tunermarke positioniert – als Zusatzangebot, die aber nur wenige Monate im Markt waren, um dann wieder einkassiert zu werden. Jetzt sollen unter dem Namen “Fierce Instinct ZR” UHP-Reifen von 17 bis 19 Zoll, unter dem Namen “Fierce Instinct VR” von 15 bis 17 Zoll und unter dem Namen “Fierce Attitude M/T” SUV-/Offroad-Reifen von 16 bis 18 Zoll in den USA eingeführt werden, wie es in verschiedenen Berichten heißt.

Lesen Sie hier mehr

US-Reifenhändler bewerten Reifenmarken

Mittwoch, 8. Oktober 2008 | 0 Kommentare

Die amerikanische Reifenfachzeitschrift Tire Review veröffentlicht alljährlich die Ergebnisse einer Telefonumfrage bei Reifenhändlern (in diesem Jahr ca. 700), bei denen deren Zufriedenheit mit den einzelnen Reifenmarken abgefragt wird. Bei Lkw-Reifen belegt Toyo Tires in fünf der definierten Kategorien Rang 1, die Reifen werden zum großen Teil auch in einem US-Joint-Venture-Werk hergestellt, an dem neben Toyo auch Yokohama und die Continental-Tochtergesellschaft General beteiligt sind. In zwei Disziplinen siegt Michelin, je einmal Cooper und Hankook. Bei Pkw-Reifen holt sich Bridgestone dreimal Platz 1, Michelin und Cooper je zweimal, ferner Kelly und Hankook..

Lesen Sie hier mehr

US-Präsidentschaftskandidat von Ex-Reifenmanagern beraten

Mittwoch, 7. November 2007 | 0 Kommentare

Der Gouverneur von Massachusetts George W. „Mitt“ Romney ist einer der Kandidaten der Republikaner für die Nachfolge von George Bush als US-Präsident. Romney hat eine Kommission unter dem Namen „Trade Policy Advisory Group“ ins Leben gerufen, die ihn bei Fragen des Handels der Vereinigten Staaten mit „dem Rest der Welt“ beraten soll. Zu diesem Gremium gehören auch zwei Ex-Spitzenmanager aus der Reifenbranche: der ehemalige Chairman und CEO von Cooper Tire Thomas Dattilo und John F. Fiedler, der vor seiner Berufung zum Chairman und CEO von BorgWarner bei der von Goodyear integrierten Tochtergesellschaft Kelly-Springfield Tire Karriere gemacht hatte und dort zuletzt im Range eines Präsidenten und CEO gestanden und im Machtkampf um die Führung Goodyears gegen „Sam“ Gibara den Kürzeren gezogen hatte..

Lesen Sie hier mehr

Marke Kelly bleibt erhalten

Freitag, 10. November 2006 | 0 Kommentare

Goodyear tritt Gerüchten entgegen, die Reifenmarke Kelly, die das Unternehmen in den 90er Jahren in Europa vom Markt genommen hatte, könne auch in Nordamerika sterben. Die in den USA bei zahlreichen Händlern immer noch beliebte Traditionsmarke sei sehr stark und durchaus existenzfähig..

Lesen Sie hier mehr