Tag: Jacques | Esculier

Daimler-Auszeichnung für Nfz-Zulieferer WABCO

Daimler-Auszeichnung für Nfz-Zulieferer WABCO

Dienstag, 7. März 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

US-Akquisition: WABCO übernimmt MICO Incorporated

US-Akquisition: WABCO übernimmt MICO Incorporated

Donnerstag, 4. Februar 2016 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Nfz-Zulieferer WABCO eröffnet neues Vertriebs- und Trainings-Center

Nfz-Zulieferer WABCO eröffnet neues Vertriebs- und Trainings-Center

Dienstag, 18. September 2012 | 0 Kommentare

Die WABCO Holdings Inc. – ein Zulieferer der weltweiten Nutzfahrzeugindustrie – hat ein neues Vertriebs-und Trainings-Center in direkter Nähe zu seinem Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandort in Hannover eingeweiht. Damit will das Unternehmen sein Angebot an Trainingslösungen erweitern und Kunden bzw. Servicepartnern in Deutschland sowie ganz Europa moderne Seminar- und Übungsräume anbieten. Auf einer Fläche von 3.000 Quadratmetern bietet das neue Vertriebs-und Trainings-Center als Teil der sogenannten WABCO University bis zu sechs flexibel anpassbare und für die speziellen Anforderungen ausgestattete Trainingsräume für bis zu 150 Teilnehmer. Darüber hinaus sind drei komplett ausgestattete Werkstattspuren für Lkw, Anhängefahrzeuge und Busse vorhanden, eine davon mit einem Bremsenprüfstand. “Mit unserem neuen Vertriebs-und Trainingsgebäude in Hannover stärkt WABCO seine Position als führender Anbieter professioneller Trainingslösungen für die Nutzfahrzeugbranche, die gerade vor dem Hintergrund immer komplexer werdender Fahrzeugtechnologien und -systeme zunehmend an Bedeutung gewinnen”, sagt Nick Rens, WABCO Vice President, Trailer Systems und Aftermarket. “Die Nachfrage nach effizienten und flexiblen Trainingsangeboten wächst. WABCO will Kunden bei der Optimierung ihres Geschäfts durch Innovationen und didaktische Spitzenleistung der WABCO University unterstützen”, ergänzt er. Seit 2006 sollen mehr als 65.000 Teilnehmer aus 45 Ländern erfolgreich Kurse der WABCO University absolviert haben.

Lesen Sie hier mehr

Wabco schafft Stelle des Chief Quality Officers

Mittwoch, 20. April 2011 | 0 Kommentare

Wabco hat jetzt den Posten “Chief Quality Officer” mit globaler Verantwortung geschaffen. Wie der Anbieter von elektronischen Brems- und Fahrzeugregelsystemen mitteilt, werde Kazuo Kawashima als neuer Wabco-CQO direkt an den Chief Executive Officer Jacques Esculier berichten. Das Aufgabengebiet reiche vom Wabco-Managementsystem bis zur Produkt- und Servicequalität.

Lesen Sie hier mehr

Wabco präsentiert Notbremssystem OnGuardPLUS

Donnerstag, 9. September 2010 | 0 Kommentare

Die Wabco Holdings, ein führender Technologielieferant für die Nutzfahrzeugbranche, wird auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 seine neue OnGuardPLUS-Technologie vorstellen – ein vorausschauendes Notbremssystem (advanced emergency braking system, AEBS). OnGuardPLUS ist das wohl erste System in der Nutzfahrzeugbranche, das die erwartete Gesetzgebung der Europäischen Union, die Ausstattung mit AEBS für neue schwere Nutzfahrzeuge ab November 2013 verpflichtend vorzuschreibt, erfüllt. “Mit OnGuardPLUS setzt Wabco seinen Weg fort, hochentwickelte Technologien und integrierte Elektronik zu antizipieren und im Markt einzuführen, insbesondere auch mit Blick auf zunehmend strengere Anforderungen an Fahrzeugsicherheit durch die Gesetzgeber in Europa und Nordamerika”, sagt Jean-Christophe Figueroa, Wabco Vice President, Vehicle Dynamics and Control.

Lesen Sie hier mehr

Auf der Nfz-IAA will WABCO Technologieinnovationen zeigen

Dienstag, 10. August 2010 | 0 Kommentare

WABCO Holdings Inc. – Technologielieferant für die Nutzfahrzeugbranche – will auf der vom 21. bis zum 30. September in Hannover stattfindenden IAA Nutzfahrzeuge eine Reihe von Technologieinnovationen präsentieren, welche die Leistungsfähigkeit des globalen Entwicklungsnetzwerks des Unternehmens belegen sollen. “Auf der IAA 2010 zeigen wir, wie unsere Ingenieure weltweit die zunehmend strengeren Anforderungen an Fahrzeugsicherheit und Umweltfreundlichkeit erfüllen und mit speziell entwickelten und lokal angepassten Systemen und Produkten gleichzeitig auch die spezifischen Bedürfnisse in den unterschiedlichen Regionen berücksichtigen”, so der WABCO-Chairman und -Vorstandsvorsitzende Jacques Esculier. Das Unternehmen unterstütze so seine Kunden weltweit dabei, die Fahrzeugsicherheit und -effizienz zu verbessern sowie die Umweltverträglichkeit und Fahrereffektivität zu erhöhen. “Wir nutzen unser leistungsstarkes Technologieportfolio und alle Kompetenzen für jeden einzelnen Markt und bieten Herstellern von Lkw, Bussen und Anhängefahrzeugen sowie Aftermarket-Kunden dabei den größtmöglichen Nutzen”, ergänzt Esculier. “Auf der IAA 2010 begrüßen wir Kunden, Partner und Branchenkollegen aus aller Welt, denen wir unsere Innovationskraft und unsere Leidenschaft für neue Technologien demonstrieren wollen und WABCOs Begeisterung dafür, Märkte weltweit zu beliefern”, fügt er hinzu. cm.

Lesen Sie hier mehr

Gemeinschaftsunternehmen von WABCO und Würth gegründet

Donnerstag, 25. März 2010 | 0 Kommentare

Die WABCO Holdings Inc. und die Würth-Gruppe haben ein gemeinsames Unternehmen gegründet: die WABCOWÜRTH Workshop Services GmbH, an der beide Seiten zu je 50 Prozent beteiligt sind. WABCO ist ein Technologielieferant für die weltweite Nutzfahrzeugindustrie, wobei der Schwerpunkt auf Sicherheits- und Regelsystemen für Lkw, Busse und Anhängefahrzeuge liegt – zum Portfolio des Unternehmens gehören unter anderem elektronischer Brems- und Federungssysteme sowie Fahrerassistenzsysteme. Die Würth-Gruppe sieht sich als weltweiter Marktführer in Sachen Montage- und Befestigungsmaterial und beschäftigt eigenen Worten zufolge mehr als 28.000 angestellte Verkäufer im Außendienst. Das neu gegründete Gemeinschaftsunternehmen mit seinen beiden Geschäftsführern Claus Hell und Frank Bartsch hat sich zum Ziel gesetzt, ein innovatives Diagnosesystem, integrierte Softwarepakete und einen fachkundigen technischen Kundenservice für die Wartung von elektronischen Komponenten und Systemen in Nutzfahrzeugen in ganz Europa anzubieten. Schon für den April dieses Jahres ist die Markteinführung des WABCOWÜRTH-Multimarkendiagnosesystems auf europäischer Ebene vorgesehen, mit dem Werkstätten, die elektronische Systeme von Nutzfahrzeugen und Anhängern warten und reparieren, den technologischen Anforderungen für die Diagnose verschiedenster Fahrzeugmarken künftig effizienter und effektiver gerecht werden können sollen. “WABCOWÜRTH Workshop Services bietet Multimarkendiagnoselösungen, die den Werkzeugeinsatz und Zeitaufwand optimieren und neue Maßstäbe in Qualität, Verlässlichkeit und Service setzen”, so Peter Zürn, Mitglied der Konzernführung der Würth-Gruppe. “WABCOWÜRTH Workshop Services verbindet eindrucksvoll die Fähigkeiten in Vertrieb, Technik und Außendienst”, ist Jacques Esculier, WABCO Chairman und Chief Executive Officer, überzeugt.

Lesen Sie hier mehr

ESP-Pflicht für Nutzfahrzeuge wird von WABCO begrüßt

Donnerstag, 26. März 2009 | 0 Kommentare

Die Pläne der EU, dass ab November 2011 alle neuen Nutzfahrzeuge mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP ausgerüstet sein müssen, werden von der WABCO Holdings Inc. begrüßt. Der Zulieferer, der selbst solche Systeme ebenso zu seinem Produktportfolio zählt wie Notbremsassistenten oder Spurhaltesysteme für Lastwagen, verspricht sich davon eine Reduzierung der Unfallzahlen im Straßenverkehr.

Lesen Sie hier mehr

Autonomes Notbremssystem für Nutzfahrzeuge

Autonomes Notbremssystem für Nutzfahrzeuge

Dienstag, 18. November 2008 | 0 Kommentare

Die WABCO Holdings Inc. – Anbieter von elektronischen Brems- und Fahrzeugregelsystemen sowie von Federungs- und Antriebssystemen für Nutzfahrzeuge – hat ein autonomes Notbremssystem für Nutzfahrzeuge entwickelt, das ab 2010 für Lkw- und Bushersteller weltweit erhältlich sein soll. Bei drohenden Kollisionen mit stehenden oder fahrenden Fahrzeugen soll das “OnGuardMax” genannte AEB-System (das Akronym steht für “Autonomous Emergency Braking”) die Bremsreaktionszeit minimieren helfen, da es schneller reagiere als der Fahrer und damit im Fall der Fälle für eine effektivere Abbremsung bis hin zum völligen Stillstand sorge. Die Entscheidung darüber, ob eine autonome Notbremsung eingeleitet wird, fällt das an das Brems- und andere Fahrzeugsysteme wie Antrieb, Getriebe und Stabilitätskontrolle gekoppelte System Unternehmensangaben zufolge auf Basis vielfältige Informationen über die Verkehrssituation, die von Video- und Laserabstandssensoren an ein entsprechendes Steuergerät übermittelt werden. Die von den Sensoren stammenden Daten werden dann entsprechend verarbeitet und etwaig drohende Gefahren vorausberechnet. Insofern ist “OnGuardMax” eine Weiterentwicklung des im Februar 2008 auf dem nordamerikanischen Markt eingeführten und “OnGuard” genannten Kollisionswarn- und Schutzsystems, das wiederum auf dem seit 2004 erhältlichen Abstandsregeltempomaten (ACC, Adaptive Cruise Control) aufbaut.

Lesen Sie hier mehr

Ssangyong zeichnet WABCO aus

Freitag, 1. Juni 2007 | 0 Kommentare

WABCO – Automobilzulieferer für elektronische Brems-, Stabilitäts- und Federungssysteme sowie für Getriebeautomatisierung – ist von der Ssangyong Motor Company als „Best Supplier“ ausgezeichnet worden. Damit würdigt der südkoreanische Fahrzeughersteller die Produktqualität und Liefertreue sowie den technischen Support des Unternehmens ebenso wie die Möglichkeiten zur Kostenoptimierung beim Einsatz von dessen Produkten. Derzeit beliefert WABCO Ssangyong eigenen Angaben zufolge mit Vakuumpumpen für alle SUVs (Sport Untility Vehicles) und MPVs (Multi-Purpose Vehicles) mit Dieselmotor – dazu zählen demnach die Modelle Rexton, Kyrone, Actyon und Rodius. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Sie würdigt unser Engagement, unseren Kunden im Bereich Personenkraftwagen das gleiche Niveau an Expertise, Qualität und Lieferservice zu bieten, wie wir es für unsere Nutzfahrzeugkunden bereitstellen”, meint WABCO-Präsident Jacques Esculier. „Wichtige Gründe für unser Wachstum und unseren Erfolg in Asien sind unsere lange Erfolgsgeschichte in der Produktentwicklung und die anhaltende Innovationskraft von WABCO“, ist er überzeugt.

Lesen Sie hier mehr