Tag: Dr. Guido | Rettig

TÜV Nord will sich breiter aufstellen

TÜV Nord will sich breiter aufstellen

Freitag, 29. Mai 2009 | 0 Kommentare

Der TÜV Nord sieht sich trotz Wirtschaftskrise auf Kurs. Die drittgrößte deutsche TÜV-Gruppe will nach einem deutlichen Umsatzplus im vergangenen Jahr weiterhin schneller wachsen als die Konkurrenz. Vorstandschef Dr. Guido Rettig sagte am Donnerstag in Hannover, es seien auch Zukäufe geplant. Dafür könne der TÜV Nord rund 200 Millionen Euro investieren, schreibt Auto Service Praxis. Die Preise für Unternehmen seien im Zuge der Finanzkrise deutlich gesunken. Das Auslandsgeschäft soll deutlich ausgebaut werden. 2008 stieg der Umsatz des Konzerns mit rund 7.700 Beschäftigten um knapp 13 Prozent auf 830 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern erhöhte sich um mehr als ein Drittel auf rund 49,2 Millionen Euro. Bis Ende April dieses Jahres sei der Umsatz um neun Prozent gestiegen. Einbußen gebe es im Kfz-Prüfgeschäft, dagegen liefen etwa die Geschäftsbereiche Zertifizierung und Weiterbildung gut.

Lesen Sie hier mehr

TÜV Nord und TÜV Süd bleiben eigenständig

Montag, 27. August 2007 | 0 Kommentare

In beiderseitigem Einvernehmen haben sich TÜV Nord und TÜV Süd darauf verständigt, die Gespräche über einen gesellschaftsrechtlichen Zusammenschluss beider Unternehmen nicht fortzuführen und weiterhin eigenständig zu bleiben. Die Entscheidung begründeten die Dienstleistungskonzerne in Hannover und München mit umfassenden Analysen nationaler und internationaler Wettbewerbsgegebenheiten. Sie hätten gezeigt, dass TÜV Nord und TÜV Süd unabhängig voneinander schneller und flexibler auf die globalen Markterfordernisse reagieren können als in einem großen Verbund.

Lesen Sie hier mehr

Fusion von TÜV Nord und TÜV Süd gefährdet?

Mittwoch, 18. April 2007 | 0 Kommentare

Eine Reihe von Äußerungen des Vorstandsvorsitzenden der TÜV Süd AG während der Bilanzpressekonferenz vom 17. April haben beim TÜV Nord Zweifel an der Fusionsfähigkeit der Münchner geweckt. „Es geht bei erfolgreichen Zusammenschlüssen auf Augenhöhe nicht darum, wer wen in seinen Garten holt oder lässt, sondern darum, ob man in einem neuen Dienstleistungskonzern dieser Größe die Menschen von Anbeginn an erreicht und mit ins Boot bekommt“, so der Vorstandsvorsitzende der TÜV Nord AG, Dr. Guido Rettig, in einer Stellungnahme seines Hauses. Nach seiner Ansicht stellen die Äußerungen über weitere Fusionspartner auch den geplanten Standort der neuen Konzernzentrale wieder infrage. „Wir müssen uns die Frage stellen, ob Berlin nicht geeigneter ist“, sagt Rettig, der nun sehr lange, weitere Sondierungsgespräche zu einem Grundsatzvertrag erwartet.

Lesen Sie hier mehr

Dr. Klaus-D. Röker im Ruhestand

Montag, 2. Januar 2006 | 0 Kommentare

Dr. Guido Rettig übernahm am 1. Januar den Vorstandsvorsitz der TÜV Nord AG. Er folgt Dr. Klaus-D. Röker nach, der zum Jahresende altersbedingt in den Ruhestand ging. Seit 1991/92 war Röker erst stellvertretendes, später ordentliches Mitglied im Continental-Vorstand mit der Verantwortung für Nutzfahrzeugreifen/Umwelt und Forschung Reifen, schied zum 14. April 1997 aus und machte damals Platz für Dr. Stephan Kessel.

Lesen Sie hier mehr

Dr. Klaus-D. Röker geht zum Jahresende in den Ruhestand

Montag, 30. Mai 2005 | 0 Kommentare

Das vergangene und gleichzeitig erste Geschäftsjahr der neu formierten TÜV NORD Gruppe war geprägt durch den Zusammenschluss der alten TÜV NORD Gruppe mit den TÜV-Geschäftsbereichen der RWTÜV-Gruppe und der daraus resultierenden Neuaufstellung des Konzerns. Dr. Klaus-D. Röker (60), Vorsitzender der Geschäftsführung der TÜV NORD Gruppe und früher auch einmal Vorstandsmitglied im Continental-Konzern, wird Ende des Jahres in den Ruhestand treten. Dr. Guido Rettig (52), bislang Geschäftsführer für den Bereich Energie- und Systemtechnik, wird sein Nachfolger.

Lesen Sie hier mehr