Tag: Boge

Dr. Holschumacher als WdK-Präsident im Amt bestätigt

Dr. Holschumacher als WdK-Präsident im Amt bestätigt

Mittwoch, 26. April 2017 | 0 Kommentare

Anlässlich seiner auch 2017 wieder im Rahmen des „Tages der Kautschukindustrie“ in Berlin stattfindenden Mitgliederversammlung stand in diesem Jahr turnusgemäß nicht nur die Wahl des Präsidiums vom Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (WdK) an, sondern zugleich noch die Neuwahl von dessen Präsidenten. Das aus mindestens 15 und maximal 19 Mitgliedern bestehende Präsidium wählt dazu aus seinen Reihen zunächst vier Vizepräsidenten bzw. das sogenannte „Engere Präsidium“. Dem kommt dann wiederum die Aufgabe zu, den Präsidenten zu ernennen. Hier ist der „alte“ auch der „neue“ Amtsinhaber: Dr. Ralf Holschumacher ist also in seiner Funktion bestätigt worden und wird nach seiner ersten dreijährigen Amtsperiode seit 2014 nunmehr auch weiter bis 2020 als WdK-Präsident fungieren. christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

ZF will „Schrittmacher im Automotive Aftermarket“ sein

ZF will „Schrittmacher im Automotive Aftermarket“ sein

Dienstag, 17. Januar 2017 | 0 Kommentare

Dank der Integration der TRW-Aftermarket-Aktivitäten innerhalb von nur 14 Monaten konnte die neu gebündelte Aftermarket-Organisation der ZF Friedrichshafen AG zum 1. Januar dieses Jahres in Form einer eigenen Division an den Start gehen. Sie soll Kunden und Partnern weltweit Produkte der Marken Sachs, Lemförder, TRW, Boge und Openmatics in Erstausrüsterqualität bieten nebst einem entsprechend umfangreichen Dienstleistungsportfolio. „Wir sind stets dort vor Ort, wo uns unsere Kunden erwarten, mit engagierten Mitarbeitern, einer wettbewerbsfähigen Produktpalette, starken Marken und einem bedarfsgerechten Produktsortiment“, erklärt Helmut Ernst, der Leiter der Aftermarket-Division. Das Produktportfolio des Konzerns umfasst in diesem Segment Getriebe und Getriebeteile, Achsen, Lenksysteme und Differenziale, Fahrwerks- und Lenkungskomponenten, Stoßdämpfer, Scheibenbremssysteme, Trommelbremsen und Stellsysteme sowie Lenkungs- und Antriebskomponenten und Gummi-Metall-Teile. Über den Automotive-Aftermarket hinaus, wo man sich in der jetzigen Konstellation nunmehr als so etwas wie der „neue Schrittmacher“ sieht, bietet ZF auch Lösungen in den Bereichen Off-Highway, Schienenfahrzeuge, Industrietechnik, Schiffbau und Windenergie an. cm

Lesen Sie hier mehr

ZF bündelt weitere Aufgaben im Geschäftsfeld Services

Freitag, 17. Juli 2009 | 0 Kommentare

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen AG setzt die Bündelung aller Dienstleistungen im Konzern fort. Nachdem im vergangenen Jahr bereits das weltweite Handelsgeschäft mit Ersatzteilen sowie die ehemalige Vertriebs- und Service-Organisation zusammengefasst wurden, bündelt das neu aufgebaute Geschäftsfeld “ZF Services” jetzt auch die globalen Kundendienstaktivitäten des ZF-Konzerns. “Die neue Struktur mit einheitlichem Marktauftritt wird uns helfen, effizienter auf die Anforderungen unserer Kunden zu reagieren und entsprechend der permanent sich ändernden Marktstrukturen zu agieren”, sagt Vorstandsvorsitzender Hans-Georg Härter. Die Zusammenführung der Kundendienstaktivitäten und Services soll den weltweiten Kundenservice als Alleinstellungsmerkmal stärken, sowie das After Sales Geschäft mit Produkten und Dienstleistungen ausbauen. Optimierte Abläufe sorgen für eine höhere Servicegeschwindigkeit und eine bessere weltweite Verfügbarkeit von Ersatzteilen. “Besonders wichtig ist das für die Bearbeitung aufstrebender Regionen wie zum Beispiel Indien oder China”, so Härter.

Lesen Sie hier mehr

Aufgabenbündelung im Geschäftsfeld Services wird bei ZF fortgesetzt

Mittwoch, 15. Juli 2009 | 0 Kommentare

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen AG will die Bündelung aller Dienstleistungen im Konzern fortsetzen. Nachdem im vergangenen Jahr bereits das weltweite Handelsgeschäft mit Ersatzteilen sowie die ehemalige Vertriebs- und Serviceorganisation zusammengefasst wurden, bündelt das Geschäftsfeld ZF Services jetzt auch die globalen Kundendienstaktivitäten des Konzerns. “Die neue Struktur mit einheitlichem Marktauftritt wird uns helfen, effizienter auf die Anforderungen unserer Kunden zu reagieren und entsprechend der permanent sich ändernden Marktstrukturen zu agieren”, ist der Vorstandsvorsitzende Hans-Georg Härter überzeugt. Die Zusammenführung der Kundendienstaktivitäten und Services soll den weltweiten Kundenservice als Alleinstellungsmerkmal stärken sowie das After-Sales-Geschäft mit Produkten und Dienstleistungen ausbauen helfen. Von optimierten Abläufen verspricht man sich eine höhere Servicegeschwindigkeit und eine bessere weltweite Verfügbarkeit von Ersatzteilen. “Besonders wichtig ist das für die Bearbeitung aufstrebender Regionen wie zum Beispiel Indien oder China”, erklärt Härter.

Lesen Sie hier mehr

Helau und Alaaf in Boge-Werkstätten

Helau und Alaaf in Boge-Werkstätten

Donnerstag, 29. Januar 2009 | 0 Kommentare

Helau und Alaaf erklingen schon die ersten Rufe der Jecken und läuten die Karnevalszeit ein. Damit die “Boge Service Partner” die Jubelstimmung gewinnbringend nutzen können, erhalten sie jahreszeitlich passende Tipps von ZF Services: Die aktuelle Ausgabe der Partnerinformation “Boge Tipp” rät nicht nur, wie man einem Kater vorbeugt, sondern auch wie man in der fünften Jahreszeit neue Werkstattkunden gewinnen kann. .

Lesen Sie hier mehr

Handels- und Servicegeschäft wird von ZF zusammengeführt

Dienstag, 5. Februar 2008 | 0 Kommentare

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen AG strukturiert seine Handels- und Serviceorganisation um. Seit Jahresbeginn werden ZF Trading, die das weltweite Handelsgeschäft mit Ersatzteilen verantwortet, sowie die Vertriebs- und Serviceorganisation zum neuen Geschäftsfeld ZF Services zusammengeführt. Diese interne Integration soll dem Ausbau des internationalen After-Sales-Geschäfts dienen. Das Unternehmen verspricht sich von der Zusammenführung der vormals separat agierenden Geschäftsfelder „umfangreiche Wachstums- und Synergiepotenziale“. Mit einem verbesserten Marktauftritt könne innerhalb des neuen Geschäftsfelds das bestehende Kundenspektrum effizienter bearbeitet werden, so die vorherrschende Überzeugung. Genutzt werde dabei das Vertriebs- und Servicenetzwerk, das sich auf 650 Servicestützpunkte weltweit erstrecken soll. In China, Singapur und Australien sind die Handels- und Serviceaktivitäten Unternehmensangaben zufolge bereits zusammengefasst. Ziel sei es, eine international abgestimmte Markt- und After-Sales-Strategie sicherzustellen, wobei man die Kundendienststellen der ZF-Unternehmensbereiche zukünftig noch enger in das Geschäft einbinden will. „Mit ZF Services wollen wir einen maximalen Beitrag zum Unternehmenswert generieren“, fasst der ZF-Vorstandsvorsitzende Hans-Georg Härter die strategische Stoßrichtung der organisatorischen Neuausrichtung zusammen.

Lesen Sie hier mehr

ZF Trading: Attraktive Wochenenden für aktive Werkstätten

ZF Trading: Attraktive Wochenenden für aktive Werkstätten

Montag, 12. Februar 2007 | 0 Kommentare

Mit drei Verkaufsaktionen will ZF Trading für eine zusätzliche Belebung des Frühjahrsgeschäftes der freien Werkstätten sorgen. Vom 1. März bis zum 31. Mai können diese mit dem Verkauf von Sachs-Stoßdämpfern, Lemförder-Fahrwerk und -Lenkungsteilen oder Boge-Stoßdämpfern Punkte sammeln und jeweils ein Erlebniswochenende gewinnen. Zur Vorbereitung bietet ZF Trading Schulungen an, in denen die Teilnehmer ihre Servicekompetenz und ihr technisches Know-how erweitern können. Die Schulungsteilnahme sollte damit in jedem Fall und zudem langfristig ein Gewinn für die Werkstätten sein.

Lesen Sie hier mehr

Werkstatthinweise für Boge-Fahrwerksteile und -Spezialwerkzeuge

Donnerstag, 14. Juli 2005 | 0 Kommentare

In gedruckter Form oder als CD hält die ZF Trading GmbH ab sofort eine komplett überarbeitete Broschüre der Marke Boge mit dem Titel „Funktions- und Werkstatthinweise für Fahrwerksteile – Technisches Training“ für ihre Großhandels- und Werkstattpartner bereit. Sie stellt die gesamten Boge-Stoßdämpferbaureihen in Aufbau und Funktion dar. Ein besonderes Kapitel beschreibt die Diagnose von Funktionsstörungen und das Erkennen von Schadensarten und Fehlerursachen. Tipps zur Prüfung von Fahrwerken sind ebenso enthalten wie Hinweise zur umweltgerechten Entsorgung der Bauteile. Die technischen Darstellungen sollen dem Werkstattprofi bei seiner Arbeit helfen, ihm aber auch die notwendigen Verkaufsargumente für seine Kunden der liefern. Auf einer zusätzlichen, neuen CD erhalten Partner des Boge-Servicewerkstattkonzeptes einen Überblick über 30 von ZF Trading getestete und für gut befundene Spezialwerkzeuge für den fachgerechten Aus- und Einbau von Stoßdämpfern und Federbeinen. Damit sollen sich nur Beschädigungen an den Produkten vermeiden, sondern auch noch jede Menge Zeit bei der Montagearbeit einsparen lassen. Großhandels- und Werkstattpartner der ZF Trading GmbH erhalten das Informationsmaterial sowie die Werkzeugübersicht kostenlos unter der E-Mail franz.bedenk@zf.

Lesen Sie hier mehr

OSS Nkw wird erstmals beim Truck Grand Prix vorgestellt

OSS Nkw wird erstmals beim Truck Grand Prix vorgestellt

Freitag, 1. Juli 2005 | 0 Kommentare

Zum Truck Grand Prix 2005 (9. und 10. Juli 2005) am Nürburgring ist auch ZF Trading wieder vor Ort im Fahrerlager. Über 3.600 Gäste haben bereits ihren Besuch angekündigt: Kunden, Branchengrößen und Partner aus dem Motorsport. Im Vorzelt des Servicetrucks können sich alle Besucher des Nürburgrings über die Nutzfahrzeugkomponenten der Marken Sachs, Lemförder und Boge informieren. Vorgestellt wird auch das neue Servicekonzept Original Sachs Service (OSS) Nkw. Als Ansprechpartner für interessierte Nutzfahrzeugbetriebe zu diesem Thema sind Systemberater Harry Dorn sowie Heiko Lemke von der ZF Trading-Marketingabteilung vor Ort. .

Lesen Sie hier mehr

ZF Boge Elastmetall setzt Internationalisierung fort

Freitag, 28. Januar 2005 | 0 Kommentare

ZF Boge Elastmetall, das Geschäftsfeld Gummi-Metalltechnik des Automobilzulieferkonzerns ZF Friedrichshafen AG, setzt seine Internationalisierung weiter fort. Am 27. Januar 2005 wurde in Shanghai ein Vertrag für ein Jointventure mit chinesischen Partnern unterzeichnet.

Lesen Sie hier mehr