Tag: Anke | Schulz

Bald Start von weltweiter „Alpin-A4“-Werbekampagne

Dienstag, 12. Oktober 2010 | 0 Kommentare

Am 17. Oktober startet Michelin eine weltweite Werbekampagne für den neuen Winterreifen “Alpin A4”. Der Animationsspot im Zeichentrickstil spielt in einer dreidimensionalen Winterlandschaft. Kleine, weiße “Winterdämonen” sorgen darin für eisige Straßenverhältnisse, die einer Familie in ihrem Kleinwagen zum Verhängnis werden könnten. Doch der Michelin-Mann greift tatkräftig ein und bestückt das gefährdete Automobil mit dem neuen “Alpin A4”. Daraufhin ergreifen die weißen Schneetrolle die Flucht, und die Familie kann spursicher ihre Fahrt fortsetzen. “Michelin nimmt dem Winter den Schrecken und sorgt mit dem neuen Michelin ‚Alpin A4’ für eine sichere Fahrt”, soll folglich die Botschaft der Kampagne lauten. Dass man bei dem Spot auf Computeranimationen setzt, kommt nicht von ungefähr, ist man bei dem Hersteller doch überzeugt, sich damit deutlich von der klassischen Werbesprache des Wettbewerbsumfelds abheben zu können. “Wir haben uns bewusst für das unterhaltsame Animationsformat entschieden, das dem Zuschauer auf sehr emotionale Weise die Vorzüge der Michelin-Bereifung vermittelt”, erklärt Anke Schulz, Leiterin Werbung Michelin Deutschland, Österreich und Schweiz. Mit dem voll animierten 3D-Spot setzt Michelin seine im März gestartete globale Werbestrategie fort. Speziell auf die kommende Jahreszeit abgestimmt, soll der Animationsfilm demonstrieren, dass der Kunde durch die Wahl der richtigen Winterreifen seine Sicherheit im Straßenverkehr deutlich erhöht. “Das einzigartige Animationsformat bietet vielseitige Möglichkeiten, einen unverwechselbaren und attraktiven Auftritt auch bis in den Verkaufsraum des Reifenfachmanns hinein zu tragen”, erklärt Heiko Gerber, Leiter Marketingkommunikation für Michelin Deutschland, Österreich und Schweiz. Gleichzeitig knüpfe der Werbespot an die große Tradition der Werbung des Unternehmens in der letzten Hälfte des 20. Jahrhunderts an, die mit aufmerksamkeitsstarken Plakaten große Popularität erlangt habe. Der TV-Spot startet als sogenannter “Roadblock” zeitgleich auf den Fernsehkanälen Pro7, Sat.1, Kabel 1 und N24 zur Primetime. Gleichzeitig wird der Reifenhersteller die neue Werbekampagne mit Anzeigen in wichtigen Printmedien wie Stern, Focus, Welt am Sonntag, Autobild, Auto Motor und Sport sowie durch breit angelegte Onlinewerbung begleiten. cm.

Lesen Sie hier mehr

BFGoodrich bleibt bis Ende 2007 VLN-Titelsponsor

Mittwoch, 11. Mai 2005 | 0 Kommentare

Die Reifenmarke BFGoodrich bleibt der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring bis Ende der Saison 2007 als Titelsponsor treu. „Der Nürburgring und die Langstreckenmeisterschaft verkörpern Fahrspaß und Sportlichkeit – Attribute, die auch die Straßenreifen von BFGoodrich treffend beschreiben“, erläutert Brandmanagerin Anke Schulz die Verlängerung der gemeinsamen Zusammenarbeit, die zudem eine beiderseitige Option auf eine weitere einjährige Verlängerung umfasst. „Der Bekanntheitsgrad dieser Rennserie hat sich in den vergangenen Jahren enorm verbessert“, betont Karl-Heinz Gürthler, Geschäftsführer der Veranstaltergemeinschaft Langstreckenpokal Nürburgring (VLN).

Lesen Sie hier mehr

„Ein zusätzliches Verkaufsargument“

„Ein zusätzliches Verkaufsargument“

Donnerstag, 3. Juni 2004 | 0 Kommentare

Der französische Reifenhersteller Kleber hat Anfang Juni einen neuen Reifen auf den deutschen Markt gebracht, der durch eine spezielle Hightech-Schutzschicht Schäden an der Lauffläche selbsttätig verschließt. Nägel, Schrauben oder Scherben können künftig in den meisten Fällen Kleber-Reifen, die die so genannte Protectis-Technologie enthalten, nichts mehr anhaben. Denn das neuartige System schützt die gesamte Reifenlauffläche gegen Löcher durch eingefahrene Gegenstände – also gegen rund 90 Prozent aller Schäden, die zu einem Plattfuß führen können, verspricht der französische Reifenhersteller anlässlich der Produktvorstellung in Frankfurt am Main.

Lesen Sie hier mehr