Luftverluste durch Barcodes im Reifenwulst wohl mehr oder weniger stark verbreitet

Luftverluste durch Barcodes im Reifenwulst wohl mehr oder weniger stark verbreitet

, , ,
Seit Kurzem treibt das Thema Barcodes im Reifenwulst die Branche verstärkt um, nachdem Bridgestone und Goodyear jüngst Position bezogen haben bezüglich des in der Praxis beobachteten Entfernens der von diesen und natürlich auch anderen Herstellern…
Ob Werbeplakat (links) anlässlich der Fußball-EM oder aktuelle Pressemitteilung zum ID.4 von VW: Was die (Erstausrüstungs-)Bereifung des vollelektrischen Wagens betrifft, gibt sich der Automobilhersteller Mühe, seine diesbezügliche Lieferantenwahl nicht unbedingt an die große Glocke zu hängen (Bilder: Volkswagen)

„Schnelle Reifen“ für den ID.4

,
Wenn es ums Thema Reifenerstausrüstung ihrer Modelle geht, werden Fahrzeughersteller meist sehr schnell sehr schweigsam. Keiner will sich da so recht in die Karten schauen lassen. Als Volkswagen mit dem ID.3 seinen ersten vollelektrisch angetrieben…
Bis 2025 soll es noch dauern, dass die Autoindustrie hinsichtlich der Zahl der weltweit abgesetzten Fahrzeuge wieder die 2018 aufgestellte Rekordmarke von 94 Millionen Einheiten erreicht (Bild: Volkswagen)

Autoindustrie kommt besser als erwartet durch die Krise – Herausforderungen bleiben

Laut dem „Global Automotive Outlook 2021“ der Beratungsgesellschaft AlixPartners ist die Autoindustrie zwar besser aus der (Corona-)Krise hervorgegangen als noch vor einem Jahr erwartet. Allerdings gebe es bei detaillierterer Betrachtung große regionale Unterschiede. Weltweit wird für dieses Jahr demnach mit etwa 83 Millionen abgesetzten Fahrzeugen gerechnet, was einem Plus von acht Prozent gegenüber 2020 entspräche. Die 2018 gesetzte Rekordmarke von 94 Millionen Einheiten soll voraussichtlich jedoch erst bis 2025 wieder erreicht werden. Während China die Verkaufszahlen von 2019 bereits dieses Jahr wohl wieder überschreite, werde in Europa das Vorkrisenniveau mittelfristig nicht erreicht, ist der entsprechenden Studie dazu zu entnehmen. Für die hat AlixPartners in den vergangenen Monaten eigenen Worten zufolge die Bilanzen von mehr als 300 Automobilherstellern und -zulieferern ausgewertet sowie eine Vielzahl von Experteninterviews und Verbraucherumfragen geführt. cm

Lärmposer, Gefälligkeitsgutachter und Abnahmetouristen sind ihr täglich Brot

,
Zu tief,  zu laut, zu prollig. Olav Baastrup und Markus Lindner sind auf der Jagd nach PS-Protzen. Tuner und Poser: Dies sind Leute, mit denen sich die beiden Polizeibeamten täglich beschäftigen. Sie sind Mitglieder der SOKO Autoposer, wie die Dienstgruppe Autoposer in Hamburg immer wieder fälschlich genannt wird. Die beiden und ihre acht Kollegen sind bekannt wie bunte Hunde, auch über die Landesgrenzen hinaus. Und eines wollen sie auch gleich zum Anfang klarstellen: „Wir sind Autofans, lieben schöne Autos. Auch gerne getunte, aber nicht verbaute. "Wir wollen auch keinem den Spaß am Tuning verderben, aber die Straßenverkehrsordnung und die Gesetze sollten dabei eingehalten werden, damit sich die Fahrer selber aber auch andere Menschen nicht gefährden.“ Vor 3,5 Jahren ist die Dienstgruppe an den Start gegangen. Mehr als 10.000 Fahrzeuge wurden mittlerweile kontrolliert. Und was die Beamten da so finden, ist oft skurril. „Aufmerksam werden wir oft erst mal durch blendendes Licht oder aber das Dröhnen des Auspuffs. Dann nehmen wir uns das Auto mal genauer vor und schauen uns die sicherheitsrelevanten Teile an“, so Markus Lindner. Was sie dann merken: „Wir können hier ganz einfach unterscheiden zwischen Menschen, die ganz viel an ihren Autos basteln und ihre Papiere meistens dann auch in einem Ordner dabeihaben. Die kennen das Verfahren und suchen oft auch das Fachgespräch. Das ist oft sehr interessant. Und dann gibt es die sogenannten Lärmposer, die gerne um die Binnenalster fahren. Gerne auch mit Löchern im Auspuff. Oder aber Menschen, die mit Absicht täuschen und Autos fahren, die so nicht zugelassen sind. Diese Fahrer sind dann oft auch wenig einsichtig“, so Olav Baastrup, der seit dem 1. August 2020 Dienstgruppenleiter ist.
Dieser Beitrag ist außerdem in der Mai-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Sie hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein Leser? Kein Problem. Das können Sie hier ändern.
Michelin erneut doppelt vorn beim Image-Award der VerkehrsRundschau

Siegerabo verlängert – Michelin erneut doppelt vorn beim VR-Image-Award

,
Nach zur zuletzt 2019 hat die VerkehrsRundschau (VR) die aktuellen Ergebnisse ihres im Zweijahresrhythmus veröffentlichten Image-Rankings präsentiert. Ermittelt wurde das Ganze demnach im Auftrag des Blattes von einem unabhängigen Marktforschungsinstitut als ein „Indikator dafür, wie gut sich ein Unternehmen über die Jahre positioniert hat“. Wobei für das 2021er-Ranking Kundenmeinungen zu mehr als 120 im Bereich Nutzfahrzeuge und Fuhrpark aktiven Anbietern eingeholt wurden. Maximal konnten dabei 1.000 Imagepunkte ergattert werden, wobei mit Blick auf das Gesamtranking Michelin mit 859 Zählern alle anderen hinter sich lassen konnte – wieder einmal. „Seit Beginn der Erhebung dominiert Michelin das Image-Ranking“, schreibt das Magazin denn auch angesichts dessen, dass der Reifenhersteller Palfinger und Linde Material Handling mit 854 bzw. 846 Punkten auf den Plätzen zwei und drei verweisen konnte. Logischerweise hat Michelin damit bei Reifen als einer von 14 Kategorien beim Image-Award ebenso die Nase vorn. Conti kommt hier als Zweiter über die Ziellinie gefolgt von Goodyear auf Platz drei. christian.marx@reifenpresse.de

Bohnenkamp beteiligt sich an BKT-Spendenaktion für indische Bevölkerung

Die Situation in Indien ist aufgrund der Corona-Pandemie nach wie vor nicht gut. Bohnenkamp unterstützt die Bevölkerung vor Ort, indem er sich an der Spendenaktion des indischen Reifenherstellers und langjährigen Partners BKT beteiligt. Der…
Unter der Adresse www.tyresystem.de/neuigkeiten/2021/bevorratungsreport-winterreifen steht die aktuelle Ausgabe des RSU-/TyreSytem-Bevorratungsreportes für die kommende Winterreifensaison kostenfrei zum Herunterladen bereit (Bild: RSU: GmbH)

Bevorratungsreport 2021/2022 Winter-/Ganzjahresreifen bei TyreSystem verfügbar

, , , ,
Nach dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) mit den für seine Mitglieder gedachten Unterlagen in Sachen Winterreifendisposition für die Saison 2021/2022 legt nun auch die RSU GmbH ihren markenneutralen Bevorratungsreport…