Die Top 10 der letzten Woche

    Hunderte Goodyear-Beschäftigte in Wittlich wechseln zu neuer Tochtergesellschaft

    137,86 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Mai 17, 2017

    Der Goodyear-Gesamtbetriebsrat hatte vor einigen Wochen anlässlich der geplanten der Schließung des Reifenwerkes in Philippsburg schon den Teufel an die Wand gemalt und hierzulande den „größten Personalabbau in der Firmengeschichte“ bei dem Konzern befürchtet. Zwar fallen wie angekündigt tatsächlich die rund 900 Stellen besagten Werkes weg, nachdem zwischenzeitlich dessen Aus endgültig besiegelt wurde. Doch von darüber hinausgehenden Stellenstreichungen ist – wie Goodyear schon unmittelbar nach dem entsprechenden Aufschrei des Gesamtbetriebsrates richtig gestellt hatte – wohl nicht auszugehen. Selbst wenn Teile der Belegschaft in ein neues Tochterunternehmen ausgegliedert werden sollen, in dem der Bereich rund um die Produktion gebündelt wird, so würden sie dennoch nicht ihre betrieblichen (Tarif-)Rechte gegenüber ihrem bisherigen Arbeitgeber verlieren berichtet der Trierische Volksfreund aktuell mit Blick zumindest auf den Standort Wittlich. Demnach haben Geschäftsführung und Betriebsrat zwei Tarifverträge v...

    Lichter im Goodyear-Werk Philippsburg gehen schon Ende Juli aus

    124,29 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Mai 19, 2017

    War allgemein bisher immer von einer Schließung des Goodyear-Reifenwerkes Philippsburg zum Ende dieses Jahres ausgegangen worden, sollen die Lichter an dem Standort nun offenbar doch deutlich früher verlöschen. Denn wie einer entsprechenden Mitteilung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH zu entnehmen ist, habe man gemeinsam mit den relevanten Arbeitnehmervertretern vereinbart, die Produktion in Philippsburg bereits zum 31. Juli einzustellen. Unabhängig davon sollen die betroffenen Mitarbeiter alle im Sozialplan enthaltenen Elemente vollumfänglich erhalten, die vor Kurzem mit den Arbeitnehmervertretern vereinbart wurden, heißt es weiter. „Im Sozialplan war uns ein Ansatz wichtig, der auf die Bedürfnisse der einzelnen Mitarbeiter zugeschnitten ist und zukunftsorientierte Lösungen bietet, welche die Erschließung neuer Karriereperspektiven unterstützen. Ergänzend zu einer fairen Abfindung arbeiten wir mit einer Transfergesellschaft zusammen. Diese ist darauf spezialisiert, gemeinsam mit den Mitarbeitern individ...

    Premiumbotschaft à la Michelin: Profitiefe allein ist nicht alles bei Reifen

    107,29 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Mai 15, 2017

    Seit Ende vergangenen bzw. Anfang dieses Jahres verfolgt Michelin verstärkt seine „Long-Lasting-Performance“-Strategie. Kernbotschaft dabei ist, dass bestimmte Reifen durchaus bis zur gesetzlichen Profiltiefe eingesetzt werden können – und dabei dennoch sicherer sind als so manches Billigmodell auf dem Markt. Klar, dass Michelin zu ersterer Gattung dabei zuallererst natürlich seine eigenen Produkte zählt, aber durchaus genauso noch Reifen sowohl anderer Premiummarken als auch teilweise solche aus dem mittleren Segment. Quasi als Beweis der hinter alldem stehenden These, dass es insbesondere beim Nassgriff nicht unbedingt einzig und allein auf die Profiltiefe eines Reifens ankommt, hat der französische Reifenhersteller unlängst in sein umfangreich ausgebautes Forschungs- und Entwicklungszentrum in Ladoux bzw. auf die angrenzende Teststrecke eingeladen. Unter dem Motto „Die Wahrheit über abgefahrene Reifen“ wurden dort etwa nicht nur Untersuchungen zum Nassgriff 24 verschiedener Reifentypen aus unterschiedliche...

    Michelin kündigt weitere Preiserhöhungen für Europa an

    97,71 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Mai 15, 2017

    Michelin kündigt für Europa weitere Preiserhöhungen an. Wie der französische Reifenhersteller anlässlich eines Investorenforums in Amsterdam am vergangenen Freitag mitteilte, sollen Lkw-Reifen noch in diesem Monat um durchschnittlich fünf bis acht Prozent teurer werden. Im kommenden Monat dann werden die Preise für Pkw-Reifen um zwei bis drei Prozent angehoben, während dann im Juli die Preise für Landwirtschaftsreifen um bis zu zwölf Prozent steigen sollen. Bereits während der ersten vier Monate hatte Michelin europaweit seine Preise um bis zu acht Prozent angepasst und hatte damit auf die steigenden Rohstoffkosten reagiert. Für das gesamte Jahr rechnet Michelin derzeit mit Mehrkosten für Rohstoffe gegenüber 2016 in Höhe von 900 Millionen Euro. ab  

    Gesetzesmissachtung: BRV macht seinem Ärger in Sachen Ultra-Seal Luft

    92,71 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Mai 17, 2017

    Nachdem der Anbieter den Einwand des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV), der Einsatz des von Ultra-Seal angebotenen gleichnamigen und präventiv in Reifen einfüllbaren Reifendichtmittels sei in Deutschland nur als Notbehelf erlaubt, mehr oder weniger in einem solchen Lichte hat erscheinen lassen, als ob die Branchenvertretung damit die Interessen der Reifenhersteller unter seinen Mitgliedsunternehmen zu vertreten versucht, hat die Branchenvertretung unmittelbar reagiert. „Es ist mittlerweile eigentlich schon perfide, mit welcher Beharrlichkeit hier gesetzliche Grundlagen in Deutschland missachtet und als ‚gewisse Empfehlungen ...‘ dargestellt werden“, macht BRV-Geschäftsführer Hans-Jürgen Drechsler gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG seinem Ärger Luft. Zumal man auf die gerade erst seitens Ultra-Seal offenbar nicht zum ersten Mal angekündigte offizielle Verlautbarung insbesondere den zu den rechtlichen Gegebenheiten schon seit November vergangen Jahres warte. „Solange sind wir schon m...

    Kommentar: Wenn das Licht am Tunnelausgang Gegenverkehr ist

    77,00 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Mai 16, 2017

    Was die Nachfrage nach neuen Pkw in Deutschland betrifft, ist die im April zwar rückläufig gewesen gegenüber demselben Monat. Doch insgesamt liegen die Zulassungszahlen im bisherigen Jahresverlauf immer noch im Plus. Dass ein einzelner Monat aber durchaus auch einen deutlich größeren Unterschied machen kann, zeigt parallel dazu ein Blick auf die Absatzentwicklung im Reifengeschäft Handel an Verbraucher (Sell-out). Bis einschließlich März lag die Zahl der an die Frau oder den Mann gebrachten Pkw-Reifen laut dem sogenannten Sell-out-Panel des Wirtschaftsverbandes der deutschen Kautschukindustrie (WdK) Monat für Monat jeweils über Vorjahr, sodass mit Stand zum Ende des ersten Quartals ein ansehnliches Plus von ziemlich genau zwischen zwölf und 13 Prozent unterm Strich stand. Zudem legte zu Jahresbeginn der Reifenabsatz der Industrie in Richtung an Handel (Sell-in) hierzulande zumindest ganz leicht auf gut 14,0 Millionen Pkw-Reifen zu. Dabei ist aber eigentlich nur das Segment der Ganzjahresreifen – freilich v...

    ATU bietet auf eBay.de einen Montageservice für Reifen

    73,14 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Mai 16, 2017

    Der Onlinemarktplatz eBay führt auf dem deutschen Markt einen Montageservice für Reifen ein, und zwar gemeinsam mit ATU. Kunden, die seit diesem Monat bei eBay Reifen im dortigen ATU-Shop kaufen, können sich diese nicht nur nach Hause oder in eine ATU-Filiale zum Abholen schicken lassen („Click & Collect“), sondern sie können direkt beim Einkauf die Montage mit einem Klick auf „Reifen montieren lassen“ zu vorab festgelegten Preisen hinzubuchen. Auf eBay kostet der ATU-Montageservice komplett 14,40 Euro pro Rad. Dazu muss vorab freilich eine ATU-Filiale ausgewählt werden. Wie eBay Motors dazu schreibt, soll ein entsprechender Montageservice noch im Laufe dieses Jahres auch auf dem US-amerikanischen Markt eingeführt werden, mit welchem Partner, schreibt der US-Konzern indes nicht, der eigenen Aussagen zufolge auf eBay.de alle 16 Sekunden Reifen verkauft. Der Marktplatzbetreiber wolle seinen Kunden mit dem erweiterten Angebot „einen One-Stop-Shop für alle Autobedürfnisse“ bieten. ab  ...

    Saitow AG: Schlag den Chef – Rennen um Sonderurlaub

    60,43 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Mai 15, 2017

    Am 18. Mai findet die 10. Auflage des B2Run in Kaiserslautern statt, zu dem wieder mehr als 7.000 Läufer erwartet werden. Für die 300 Mitarbeiter des IT-Unternehmens Saitow AG stellt die fünf Kilometer Laufstrecke durch die Innenstadt in diesem Jahr ein besonderes Ereignis dar. Michael Saitow, CEO und Gründer der Saitow AG, hat seine Mitarbeiter zu einer Challenge herausgefordert. Unter dem Motto „Schlag den Chef” bekommen alle teilnehmenden Mitarbeiter, die die Laufstrecke schneller als der Chef schaffen, einen Tag Sonderurlaub. Angespornt von der Challenge trainieren sowohl der 43-jährige CEO und Freizeitläufer Saitow als auch seine Belegschaft schon seit Wochen auf das Event hin – denn der ehrgeizige Firmenchef will den Sonderurlaub natürlich nicht einfach so hergeben. „Bei dem Firmenlauf geht es aber nicht nur um die sportliche Herausforderung, sondern vor allem um den Spaß an der Sache und das gemeinsame Erlebnis. Der Firmenlauf ist eine gute Gelegenheit, damit sich die Mitarbeiter aus den untersch...

    Personalveränderung: Trommer verlässt GDHS, Maurer sein Nachfolger

    57,57 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Mai 19, 2017

    Andreas Maurer (37) – seit vier Jahren fester Mitarbeiter im Bereich IT Retail – übernimmt bei den Goodyear Dunlop Handelssystemen (GDHS) ab sofort die Leitung des Teams von Christian Trommer, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. Maurer soll nahtlos alle laufenden IT-Projekte für die dem Goodyear-Dunlop-Handelskonzept angeschlossenen Partner fortsetzen, in die er zum Großteil im Rahmen seiner bisherigen Aufgaben als Business Process Architect ohnehin bereits mit eingebunden war. Bei alldem stehe freilich das GDHS-Warenwirtschaftssystem „Tiresoft 3“ samt seinen vollintegrierten Schnittstellen und Weiterentwicklung im Fokus seiner Tätigkeit, heißt es. cm

    Wenn Zwei (fast) das Gleiche tun, muss nicht dasselbe herauskommen

    57,14 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Mai 16, 2017

    Als Schwestermagazine desselben Verlages haben Motorrad und PS auch in der Vergangenheit beim Thema Motorradreifentests verständlicherweise genauso Synergien genutzt wie bei ihren aktuellen Produktvergleichen für die Saison 2017. Doch selbst obwohl hier wie da in Sachen Sportreifen die gleichen Kandidaten identischer Dimension montiert an derselben Maschine antreten, bedeutet das bekanntlich noch lange nicht, dass auch die jeweiligen Endergebnisse bzw. Sieger absolut deckungsgleich sein müssen. So hat PS unter den sechs angetretenen Probanden – Bridgestones „Battlax Hypersport S21“, Contis „Sport Attack 3“, Dunlops „SportSmart² Max“, Metzelers „Sportec M7 RR“, Michelins „Power RS“ und Pirellis „Diablo Rosso III“ – schließlich das Metzeler-Modell zum Testsieger gekürt, während bei den Kollegen von Motorrad der „Diablo Rosso III“ von dessen Schwestermarke Pirelli die Nase vorn hat. Wer sich jetzt fragt, wie das sein kann, der braucht zur Beantwortung nur einen Blick auf die einzelnen Veröffentlichungen bzw. die...