Die Top 10 der letzten Woche

    Drei kamen „vorBILDlich“ durch beim großen Winterreifentest von AutoBild

    136,14 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Oktober 1, 2015

    Kein Medium testet so viele verschiedene Winterreifentypen wie AutoBild, in dieser Saison 49 in der Größe185/60 R15 T/H auf VW Polo. Darüber hinaus lief mit dem Pirelli Cinturato All Season ein aktueller Ganzjahresreifentyp zum Vergleich mit, der wie erwartet Schwächen auf Schnee hat, aufgrund der Gleichbehandlung aber nicht für die Gesamtwertung mitbeurteilt wird. Das Qualitätsurteil „vorBILDlich“ heimsen neben dem Continental WinterContact TS 850 (der auch zum Testsieger erklärt wird) auch Pirellis Winter Snowcontrol Serie 3 und – als positive Überraschung – der Barum Polaris 3 ein. „Empfehlenswert“ sind in dieser Reihenfolge Dunlop Winter Response 2, Michelin Alpin A4, Goodyear Ultra Grip 9, Hankook Winter i*cept RS2 (ist zudem „Eco-Meister 2015“), Semperit Speed-Grip 2, Bridgestone Blizzak LM001, Nokian WR DR3, Apollo Alnac Winter, Viking Snow Tech II, Falken Eurowinter HS449 und Firestone Winterhawk 3. Mit einem „befriedigend“ können Uniroyal MS plus 77, Kleber Krisalp HP2, Fulda Kristall Montero 3 sowie...

    Zwei Sieger, ein Verlierer im Winterreifentest 2017 von AutoBild Sportscars

    133,86 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Oktober 12, 2017

    In der laufenden Herbstsaison hat Conti mit seinen Winterreifen bereits drei Testsiege einfahren können, von denen zwei auf das Konto des „WinterContact TS860“ (beim ADAC und bei AutoBild) gehen sowie einer vom „WinterContact TS850 P“ (bei Auto Motor und Sport) geholt wurde. Jetzt kann Letzterer in der unternehmensinternen Bilanz gleichziehen, denn beim im ab morgen am Kiosk erhältlichen Heft 11/2017 veröffentlichten Produktvergleich von AutoBild Sportscars hat er ebenfalls die Nase vorn, auch wenn sich der „TS850 P“ den Sieg dabei mit Michelins „Pilot Alpin PA4“ teilen muss. Bei dem Test des Magazins von Winterreifen der Dimension 225/40 R18 92V montiert an einem VW Golf GTI Performance heimsen die beiden insofern ebenso das Prädikat „vorbildlich“ ein wie der direkt hinter ihnen folgende „UltraGrip Performance“ erster Generation aus dem Hause Goodyear. Nach diesem Trio folgen im Mittelfeld sechs Fabrikate, die für „gut“ – Dunlops „Winter Sport 5“ und Pirellis „Winter Sottozero 3“ – oder zumindest „befriedige...

    Verschärfte Winterreifenpflicht: Wie erhält man eigentlich das 3PMSF-Piktogramm?

    130,71 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Oktober 10, 2017

    Für das kommende Jahr hat der deutsche Gesetzgeber bekanntlich eine Verschärfung der Winterreifenpflicht beschlossen. In deren Mittelpunkt: Künftig definiert einzig und allein das 3PMSF-Piktogramm, also das bekannte Schneeflockensymbol, einen Winterreifen, während die M+S-Markierung damit auch verkehrsrechtlich betrachtet in die Bedeutungslosigkeit fällt. Im Gegensatz zu Reifen mit der rechtlich ungeschützten M+S-Markierung, die die Hersteller nach eigener Bewertung vergeben können und dies auch gerne tun, selbst für Reifen ohne irgendwelche nennenswerten Wintereigenschaften, müssen Reifen ein exakt vorgegebenes Testprozedere mit bestimmten Ergebnissen gegen einen Referenzreifen bestehen, um sich für die sogenannte 3PMSF-Markierung (deutsch: Bergpiktogramm mit Schneeflocke) zu qualifizieren. Aber wie genau ist dabei eigentlich das Verfahren? Die Nachfrage der NEUE REIFENZEITUNG in der Pressestelle der deutschen Michelin-Zentrale ergab eine Dokumentation, die die Komplexität des Vergabeverfahrens erahnen lässt...

    Bei Reifen Bruckmüller soll’s „Spitz auf Knopf“ stehen

    110,14 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Oktober 10, 2017

    Unter der Schlagzeile „Geht Reifen Bruckmüller die Luft aus?“ spekulieren die Oberösterreichischen (OÖ) Nachrichten über die Zukunft des betreffenden, in der Alpenrepublik ansässigen Familienunternehmens, das eigenen Angaben zufolge über acht Betriebe in unserem Nachbarland verfügt und insgesamt 190 Mitarbeiter beschäftigt. Demnach benötige der seit mehr als 80 Jahren bestehende Reifenhändler frisches Kapital, wobei die Situation angesichts diesbezüglich bisher offenbar erfolgloser Verhandlungen mit potenziellen Partnern/Investoren als „ernst“ beschrieben wird. Doch obgleich es unter Berufung auf einen Gläubigervertreter heißt, bei dem Unternehmen stehe es „Spitz auf Knopf“, sei vonseiten der Firma selbst doch auch bei früherer Gelegenheit schon auf „ausreichend stille Reserven im Anlagevermögen“ bzw. seitens des Eigentümers vorhandene Haftungen verwiesen worden. Bezüglich alldem hat Firmenchef Dr. Othmar Bruckmüller gegenüber den OÖ Nachrichten jedenfalls zu Protokoll gegeben, dass es jetzt bis Mitte dieser ...

    Müller kehrt dem BRV den Rücken

    95,86 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Oktober 10, 2017

    Seit neuneinhalb Jahren als Referentin in Diensten des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) hat Nicole Müller– wie in der aktuellen Ausgabe von dessen Mitgliederzeitschrift Trends & Facts zu lesen ist – auf eigenen Wunsch hin ihre Tätigkeit im Geschäftsstellenteam der Branchenvertretung aufgegeben und zum 30. September dieses Jahres gekündigt. Offenbar nimmt sie neue berufliche Herausforderungen außerhalb der Reifenbranche an, wofür BRV-Vorstand und -Geschäftsstelle ihr „die besten Wünsche“ mit auf den Weg geben. Eine Nachfolgerin für Müller ist mit Caroline Buczkowski demnach jedoch bereits gefunden. Zum 1. Oktober hat die 29-Jährige dem Verband zufolge ihre Arbeit schon aufgenommen, zu der Studien und Projekte mit Beratungsunternehmen (Marktdaten, Marktstrukturanalyse, Preispanel, Betriebsvergleich), das Tarifvertragswesen, die Internetplattformen der Interessenvertretung, die Akquise von Neumitgliedern, die BRV-Weiterbildungslehrgänge sowie Sonderaufgaben bzw. die Assistenz d...

    In den neuesten AutoBild-Winterreifentests fahren Conti und Goodyear vorweg

    71,43 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Oktober 5, 2017

    In den morgen erscheinenden Ausgaben 40/2017 bzw. 11/2017 von AutoBild und AutoBild Allrad veröffentlich die hinter beiden Magazinen stehende Verlagsgruppe die Ergebnisse ihrer neuesten Winterreifentests. Einerseits vorgenommen hat man sich dafür nicht weniger als 50 Modelle in der Dimension 225/50 R17 für Pkw, von denen wie üblich 30 mit (zu) langen Bremswegen im Nassen und bei Trockenheit aussortiert wurden und es folglich „nur“ 20 in die Endrunde geschafft haben, sowie andererseits zehn Kandidaten in der Dimension 225/55 R17 für kompakte SUVs (Sport Utility Vehicles). Montiert jeweils an einem BMW aus der Dreier-Reihe (Pkw-Dimension) respektive einem X3 (SUV-Dimension) hatten alle letztlich übrig gebliebenen 20 plus zehn Probanden ihr Können zu beweisen, wobei über die drei Hauptkapitel Schnee, Nässe und Trockenheit hinaus bei den Pkw-Reifen zusätzlich noch der Kostenblock mit in die Endwertung eingegangen ist. Am besten meisterten Contis „WinterContact TS860“ und Goodyears „UltraGrip Performance“ erster G...

    Wiederholungstäter: „TS 850 P“ zusammen mit Goodyear im Sportauto-Test vorn

    70,71 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Oktober 13, 2017

    Die Erfolgsserie von Conti bei den Winterreifentests in der aktuellen Saison scheint nicht abzureißen. Denn auch bei dem aktuellen Produktvergleich von Sportauto (Heft 11/2017) schafft es der „WinterContact TS 850 P“ des deutschen Herstellers bis ganz nach vorne zu fahren und zusammen mit Goodyears „UltraGrip Performance“ erster Generation in der Dimension 225/40 R18 V montiert an einem Toyota GT86 als Testfahrzeug gemeinsam den Sieg zu holen. Beide kommen in der Endabrechnung auf im gewichteten Durchschnitt – die Leistungen bei Schnee, auf Nässe und Trockenheit fließen darin zu je 30 Prozent ein, die Umweltkriterien Rollwiderstand und Geräusch zu zehn Prozent – glatte neun von maximal zehn möglichen Punkten. „Sehr empfehlenswert“ beurteilt das Magazin folglich die zwei Reifen, die damit den für „empfehlenswert“ gehaltenen Michelin „Pilot Alpin PA4“ (8,5er-Wertung) hinter sich lassen konnten. Im Mittelfeld schließen sich fünf Modelle an, die für „noch empfehlenswert“ gehalten werden und schließlich dann noch ...

    Autofahrer kommen nicht an ihre eingelagerten Winterreifen

    53,14 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Oktober 17, 2017

    Jetzt ist Zeit für den Reifenwechsel. Auch in Gelsenkirchen-Schalke. Doch hier haben Kunden einer Kfz-Werkstatt Pech. Der Besitzer hat schon seit Wochen ein Schild am Eingangstor, dass der Betrieb „aus persönlichen Gründen“ geschlossen sei. Auch Anrufe bei dem Unternehmen bringen laut Berichten der WAZ nichts. Es laufe nur der Anrufbeantworter. Vier Kunden der freien Werkstatt hätten jetzt einen Rechtsanwalt beauftragt, damit sie an ihre eingelagerten Winterreifen kommen, heißt es in der Tageszeitung. Dieser hätte für seine Mandanten gemahnt. Allerdings ohne Erfolg. Als nächster Schritt müsste nun eine Herausgabeklage eingereicht werden, heißt es.  Doch dies sei kompliziert, da die Kunden den Herausgabeanspruch mit einem Eigentumsnachweis belegen müssten. Laut Anwalt müsste auf diesem dokumentiert: Reifenbezeichnung, Hersteller, Profiltiefe und Felgenhersteller. cs

    Kleber Krisalp HP3: Optimal auf Schnee und Eis

    52,86 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am Oktober 12, 2016

    Mit dem Kleber Krisalp HP3 präsentiert der Reifenhersteller Kleber die neueste Generation des Winterreifens für Kompakt- und Mittelklasse-Fahrzeuge. Der Winterspezialist biete dank seines neu gestalteten Laufflächenprofils zuverlässige Traktion auf Eis und Schnee. Außerdem ermögliche die verbesserte Wasserableitung des Profils hervorragende Leistungen auf nasser Fahrbahn. Zusammen mit seinem geringen Verschleiß kombiniert der neue Krisalp HP 3 damit ein hohes Maß an Sicherheit mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis, verspricht das Unternehmen in seiner Pressemitteilung. Der neue Reifen kombiniere mehrere Innovationen. Das laufrichtungsgebundene V-Profil mit speziell gestalteten Profilblöcken drücke sich in den Schnee, sodass ein Verzahnungseffekt entstehe. Durch die sich kreuzenden Profilrillen in der Laufflächenmitte und die zunehmende Breite zu den Schultern hin werde Wasser sehr gut abgeleitet, was das Aquaplaning-Risiko deutlich verringere. Darüber hinaus entwickelte Kleber die Lauffläche...

    Erster Winterreifentest der Saison 2017/2018: Conti vorn – Cooper hinten

    47,00 Aufrufe pro Tag | veröffentlicht am September 14, 2017

    Nachdem die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) in der vergangenen Woche ein Imagevideo auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht, darin bereits einen Ausblick auf die Ergebnisse ihres diesjährigen Winterreifentests gegeben und den Streifen dann aber schnell wieder gelöscht hatte, geht mit Blick auf die Umrüstsaison 2017/2018 der Titel als erster Produktvergleich von Reifen für die kalte Jahreszeit nunmehr offiziell an das Magazin Auto Motor und Sport (AMS). Denn für die heute erschienene Ausgabe hat sich das Blatt insgesamt zehn Winterreifen der Dimension 225/45 R18 V vorgenommen, wobei die Probanden angefangen bei Contis „WinterContact TS 850 P“, Coopers „WeatherMaster SA2+“ und Dunlops „Winter Sport 5“ über Fuldas „Kristall Control HP2“, Hankooks „Winter I*Cept Evo²“ und Kumhos „WinterCraft WP71“ bis hin zu Michelins „Pilot Alpin PA4“, Nokians „WR A4“, Pirellis „Winter Sottozero 3“ sowie Semperits „Speed-Grip 3“ ihre Qualitäten wie üblich auf Schnee, bei Nässe, auf trockener Fahrbahn und in Sachen i...