RSSWerkstatt

Schummel-RDKS oder RDKS-Schummel?

Schummel-RDKS oder RDKS-Schummel?

Mittwoch, 7. Dezember 2016 | 0 Kommentare

Vermeintliche wie echte Skandale eigenen sich in der Regel gut dafür, um in deren Fahrwasser Aufmerksamkeit für ein eigenes Anliegen zu generieren. Erinnert sei in diesem Zusammenhang an den ADAC-Betrug rund um die Wahl des Lieblingsautos der Deutschen, nach dessen Bekanntwerden gleich zweimal nacheinander – letztlich erfolglos – der Versuch unternommen wurde, auch die Reifentests des Klubs in einem negativen Licht erscheinen zu lassen. Ein ähnliches Muster ist nun um Zuge des VW-Dieselskandals mit Blick auf vorgeblich schummelnde indirekte Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) zu erkennen. Denn Letzteres hat die in Bezug auf Umweltthemen auf europäischer Ebene engagierte Organisation Transport & Environment (T&E) nach eigenen, bei IDIADA in Spanien in Auftrag gegebenen Tests behauptet. An der Glaubwürdigkeit des Ganzen kratzt bei alledem jedoch leicht, dass zumindest bei einem Teil der dafür durchgeführten Fahrversuche die RDKS ganz bewusst falsch bzw. entgegen der Vorgaben der Fahrzeughersteller bedient wurden, sodass sie eigentlich gar keinen Druckverlust detektieren können. Man weiß jetzt nur nicht, was schlimmer ist: Dass offenbar tatsächlich noch Hinweise darauf verbleiben, dass die Systeme vielleicht wirklich nicht immer so funktionieren, wie sie sollen, oder dass T&E mit Vorsatz scheinbar Messergebnisse hat produzieren lassen, um die Systeme gezielt in Misskredit zu bringen. christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

Die Uhr tickt angeblich: ATU tatsächlich kurz vor der Insolvenz?

Die Uhr tickt angeblich: ATU tatsächlich kurz vor der Insolvenz?

Mittwoch, 7. Dezember 2016 | 0 Kommentare

Schon vor einigen Wochen deutete sich an, dass hinsichtlich der von der französischen Mobivia-Gruppe angedachten Übernahme von ATU nicht alles so glatt läuft, wie man es sich ursprünglich erhofft hatte. Wurde damals bereits über ein mögliches Scheitern des Deals und auch eine daraus resultierende Insolvenz der Werkstattkette spekuliert, könnte ein solches Szenario nun augenscheinlich tatsächlich […]

Lesen Sie hier mehr

ZF Aftermarket: Ersatzteile einfacher finden

ZF Aftermarket: Ersatzteile einfacher finden

Dienstag, 6. Dezember 2016 | 0 Kommentare

Für Kunden von ZF Aftermarket sei es nun noch einfacher, die richtigen Ersatzteile zu finden. Mit der neuen App „ZF Part Finder“ könnten Kunden das gesamte verfügbare Ersatzteilangebot der etablierten Produktmarken von ZF Aftermarket Sachs, Lemförder, TRW und Boge durchsuchen – und das weltweit, heißt es aus dem Unternehmen. Alles was sie benötigen würden, sei […]

Lesen Sie hier mehr

Markus Hecht ist neuer Auswuchtwelt-Serviceleiter

Markus Hecht ist neuer Auswuchtwelt-Serviceleiter

Dienstag, 6. Dezember 2016 | 0 Kommentare

Die Auswuchtwelt Ltd. & Co. KG (Gomaringen) will nicht nur mit den von ihr angebotenen Produkten, sondern vor allem auch in Sachen Service punkten. Deswegen hat der mittelständische Werkstattausrüster sein Mitarbeiterteam jetzt mit Markus Hecht als neuem Serviceleiter verstärkt. Er sei seit seiner frühesten Jugend dem Kfz-Bereich eng verbunden und – wie es weiter heißt […]

Lesen Sie hier mehr

Mehr als Lkw-Räder: Speedline Truck stellt Zubehörprogramm vor

Mehr als Lkw-Räder: Speedline Truck stellt Zubehörprogramm vor

Montag, 5. Dezember 2016 | 0 Kommentare

Speedline Truck ist als Marke für Aluminium-Schmiederäder für Lkw, Busse und Anhänger bekannt. Darüber hinaus bietet das Unternehmen aber auch ein Sortiment an passendem Zubehör für Nutzfahrzeuge an. Dazu gehören Schaftmuttern und Mutternabdeckungen sowie Ventile und Ventilverlängerungen. Für die Nachrüstung aller Aluminiumräder von 17.5 bis 22.5 Zoll verfüge Speedline Truck über ein komplettes Angebot an […]

Lesen Sie hier mehr

DBV nimmt Exide-Starterbatterien in Lieferprogramm auf

DBV nimmt Exide-Starterbatterien in Lieferprogramm auf

Freitag, 2. Dezember 2016 | 0 Kommentare

Ab sofort bietet der Großhändler DBV aus Würzburg gewerblichen Kunden in seinem Onlineshop Batterien des Herstellers Exide. Das Angebot umfasst demnach AGM-, Equipment-Gel- und Premiumbatterien – insgesamt sollen 24 verschiedene Modellvarianten für ein breites Einsatzspektrum zur Auswahl stehen. An AGM-Batterien für den Einsatz in Pkw, SUVs und Lieferwagen mit umfangreicher elektrischer Ausstattung, Start-Stopp-Automatik und weiteren […]

Lesen Sie hier mehr

Große ATU-Freude über „Platz eins der Freien“ beim ADAC-Werkstatttest

Große ATU-Freude über „Platz eins der Freien“ beim ADAC-Werkstatttest

Donnerstag, 1. Dezember 2016 | 0 Kommentare

Nachdem der ADAC die Ergebnisse seines diesjährigen Werkstatttests veröffentlicht hat, freut man sich bei ATU darüber, dass man hinter den geprüften markengebundenen Betrieben „Platz eins bei den freien“ erobern konnte. Von fünf durch den Klub unter der Lupe genommenen Filialen der deutschen Werkstattkette, die sich derzeit in Verkaufsverhandlungen mit der französischen Mobivia-Gruppe befindet, erhielt immerhin […]

Lesen Sie hier mehr

Kräftig Zuwachs für Techs Vertriebs- und Marketingteam

Kräftig Zuwachs für Techs Vertriebs- und Marketingteam

Donnerstag, 1. Dezember 2016 | 0 Kommentare

Gleich vier Neuzugänge meldet die Tech International (Lisburn) Ltd. mit Blick auf ihr Vertriebs- und Marketingteam. Iain Walker fungiert demnach jetzt als Vizepräsident Sales & Marketing, wofür er 20 Jahre an auf vielen internationalen Märkten gesammelter Erfahrung mitbringt. Gabriel O’Keefe ist ab sofort Key-Account-Manager bei Tech mit Fokus auf Reparaturmaterialien für Nutzfahrzeugreifen und soll früher […]

Lesen Sie hier mehr

BMW- und Mercedes-Werkstätten bei ADAC-Test durchweg „sehr gut“

BMW- und Mercedes-Werkstätten bei ADAC-Test durchweg „sehr gut“

Mittwoch, 30. November 2016 | 0 Kommentare

Für seinen aktuellen Werkstatttest hat sich der ADAC jeweils fünf vertragsgebundene Betriebe der zehn Herstellermarken Audi, BMW, Ford, Mercedes-Benz, Opel, Peugeot, Renault, Skoda, Toyota und Volkswagen genauso vorgenommen wie je fünf Filialen fünf freier und – wie der Klub sagt – „bedeutender“ Ketten wie 1aAutoservice, ATU, Autofit, Bosch Car Service und Meisterhaft. Am besten schnitten letztlich die BMW- und Mercedes-Vertragswerkstätten ab, denn sie konnten dem ADAC zufolge durchweg mit sehr guten Ergebnissen glänzen. Bei Audi, Renault und Skoda hat jeweils ein Betrieb die Bestnote verfehlt, alle anderen Werkstätten dieser Hersteller sind „sehr gut“ in ihrer Leistung. Hinsichtlich der freien Werkstätten können sich lediglich Bosch und ATU darüber freuen, dass ihre vom Klub unter die Lupe genommenen Betriebe überwiegend „gut“ abschnitten. Den anderen werden mehr oder weniger große „Schwächen bei Strukturen und internen Prozessen“ bescheinigt. So habe bei Autofit keiner der geprüften Betriebe besser als „ausreichend“ abschnitten und zwei von ihnen wegen zu großer Defizite in Technik und Service sogar „mangelhaft“, heißt es. Bei Meisterhaft sei zumindest ein Betrieb „gut“ gewesen, die übrigen einmal „befriedigend“, zweimal „ausreichend“ und einmal „mangelhaft“. Die Detailergebnisse lassen sich unter www.adac.de/werkstatttest2016 auf den Webseiten des Klubs nachlesen. cm

Lesen Sie hier mehr

Marke von 100 festen „Tire-Cologne“-Ausstellerzusagen geknackt

Marke von 100 festen „Tire-Cologne“-Ausstellerzusagen geknackt

Mittwoch, 30. November 2016 | 0 Kommentare

Mit Stand Ende November und damit rund anderthalb Jahre vor der Premiere der „The Tire Cologne“ vom 29. Mai bis zum 1. Juni 2018 kann sich der Veranstalter über das Knacken der Marke von 100 festen Ausstellerzusagen für die neue Reifenmesse in Köln freuen. Ausgerichtet wird die Veranstaltung bekanntlich von der Koelnmesse GmbH mit dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) als ideellem und fachlichem Träger an seiner Seite. „18 Monate vor diesem Branchen-Event freuen wir uns, dass sich nahezu alle bedeutenden Key-Player fest angemeldet haben und mit der Aufbauplanung der Hallen bereits begonnen werden konnte“, so der geschäftsführende BRV-Vorsitzende Peter Hülzer mit Blick auf den freilich noch vorläufigen Auszug der fest angemeldeten Messeteilnehmer, der aktuell 101 Aussteller auflistet. „Die Unternehmen bringen damit ihr Vertrauen in die Richtigkeit der Entscheidung für einen Standortwechsel von Essen nach Köln zum Ausdruck, wofür wir dankbar sind“, freut sich Hülzer darüber, dass die neue Messe damit „auf Erfolgskurs“ liege. Gemeinsam mit dem BRV werde die Koelnmesse ein erstklassiges Branchen-Event ausrichten, das dem Anspruch, „Leading fair for the tire business“ zu sein, vollumfänglich gerecht werden wird, ist er überzeugt. christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr