Premio Schulte-Kellinghaus spendet Geld für Kinderspielzeug

Freitag, 12. Januar 2018 | 0 Kommentare
 
Von links: Ulrike Linscheid-Weiß (Vorsitzende FinkK e.V.), Dr. Michael Neidhart und Simone Neidhart (beide Geschäftsführer H. Schulte-Kellinghaus GmbH) und Prof. Dr. Andreas Jenke (Chefarzt EKO)
Von links: Ulrike Linscheid-Weiß (Vorsitzende FinkK e.V.), Dr. Michael Neidhart und Simone Neidhart (beide Geschäftsführer H. Schulte-Kellinghaus GmbH) und Prof. Dr. Andreas Jenke (Chefarzt EKO)

Ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk gab es jetzt von Premio Reifen+Autoservice H. Schulte-Kellinghaus für die Klinik für Kinder und Jugendliche im Evangelischen Krankenhaus Oberhausen. 1.500 Euro spendete das Familienunternehmen an die Förderinitiative krankes Kind e. V. (FinkK), die die Zuwendung direkt an die Klinik für Kinder und Jugendliche weitergab. „Mit dem Geld können wir unsere Wartezimmer und Spielzimmer auf den Kinderstationen und in der Kindernotaufnahme mit neuem Spielzeug ausstatten“, freut sich Prof. Andreas Jenke, Chefarzt der Klinik. Anstelle von Geschenken an Kunden und externe Partner wollte Simone Neidhart, Geschäftsführerin des Unternehmens, gerne den Betrag spenden. „Für meinen Mann und mich war klar, wir möchten das Geld Kindern zugutekommen lassen.“ cs

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *