Metaller legen Continental-Werk in Gifhorn mit Warnstreik lahm

Freitag, 12. Januar 2018 | 0 Kommentare
 
Gestern legte ein Warnstreik der IG Metall zeitweise das Continental-Teves-Werk in Gifhorn lahm (Foto: IG Metall)
Gestern legte ein Warnstreik der IG Metall zeitweise das Continental-Teves-Werk in Gifhorn lahm (Foto: IG Metall)

Während die Metaller derzeit für eine sechsprozentige Lohnerhöhung kämpfen, geht die Tarifrunde 2018 auch nicht spurlos an der Reifenbranche vorüber. So jedenfalls wurde gestern das Werk von Continental-Teves in Gifhorn zwischenzeitig von mehreren hundert Beschäftigten durch Warnstreiks der IG Metall lahmgelegt. Redner unterstrichen dabei ihre Forderungen auch mit dem Hinweis auf die offensichtlich deutlich über den Erwartungen liegenden Jahreskennzahlen 2017, in die der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart und Finanzchef Wolfgang Schäfen dieser Tage mit den sogenannten „Eckdaten“ einen ersten Einblick gewährten. Die Gewerkschaften gaben sich kämpferisch und kündigten an, der Warnstreik gestern müsse keine einmalige Aktion bleiben, heißt es dazu in der Lokalpresse. ab

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *