Ronal feiert mit einem neuen Herstellungsverfahren Premiere in Essen

Montag, 4. Dezember 2017 | 0 Kommentare
 
Philip Müller mit dem Ronal R63. Das Rad wird mit einem neuen Verfahren mit dem Namen „Smart Core“ hergestellt
Philip Müller mit dem Ronal R63. Das Rad wird mit einem neuen Verfahren mit dem Namen „Smart Core“ hergestellt

Die Ronal Group stellt eine Weltpremiere auf ihrem Stand auf der Essen Motor Show vor, die mithilfe einer einzigartigen Technologie gefertigt wurde: das Ronal R63. Die Felge in Graphit-matt-frontkopiert wird mit einem neuen innovativen Verfahren hergestellt.  „Hier werden zunächst Salzkerne in die Kokille eingelegt und mit Aluminium umgossen und anschließend mit Wasser ausgespült“, so Philip Müller, Head of Sales Aftermarket. „Durch diesen Prozess werden komplexe innere Formgebungen und eine hohe Designvielfalt möglich.“ Das Verfahren habe den Namen Smart Core. Das Rad werde es ab Frühling in der Größe 8×18 Zoll geben. Ebenfalls zu sehen war das beliebte sportliche Design SL6 Vettore aus dem Speedline-Corse-Programm zum einen als MCR-Variante in „Jetblack-matt-red spoke“ zum anderen in Bronze-matt-frontkopiert.  Erhältlich sind die Felgen mit Fünf-Loch-Anbindung in den Größen 8.5×19 Zoll und 9.5×19 Zoll. „Wir wollen mit diesen Rädern mehr Farbe auf die Straße bringen“, so Müller. Gerade auch das Finish in Bronze-matt-frontkopiert passe super zu weißen und schwarzen Fahrzeugen.   cs

Ganz neue Formen sind möglich

Ganz neue innere Formgebungen sind möglich

 

 

 

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *