Bus verliert Rad, das daraufhin Reifenwerbung zerstört – Fahrerflucht

Donnerstag, 30. November 2017 | 0 Kommentare
 
Im Sauerland macht sich ein Busrad selbstständig – und zerstört die beleuchtete Werbetafel eines Reifenhändlers
Im Sauerland macht sich ein Busrad selbstständig – und zerstört die beleuchtete Werbetafel eines Reifenhändlers

Schon wieder hat es einen Unfall mit einem Bus gegeben, bei dem Reifen eine besondere Rolle spielen. Wie es dazu in verschiedenenen Medien heißt, habe kürzlich im sauerländischen Drolshagen ein Linienbus während der Fahrt ein Rad verloren. Es sei daraufhin am Bus vorbei in Richtung Böschung gerollt, wo es dann – welch ein sonderbarer Zufall – die beleuchtete Werbetafel eines Reifenhandels zerstörte. Dabei sei ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstanden, so die Polizei in Olpe dazu. Damit nicht genug: Die Polizei untersucht nun, ob der Bus eventuell manipuliert worden war, denn acht der zehn Radmuttern seien nicht mehr auffindbar gewesen. Außerdem werde gegen den Busfahrer wegen Fahrerflucht ermittelt; er hatte den Unfall zunächst nicht gemeldet und war mit einem Ersatzbus weitergefahren. Passagiere waren keine an Bord; es wurde auch niemand verletzt. Erst in der vergangenen Woche hatte es einen ähnlichen Unfall mit einem Reisebus gegeben. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *