Unterstützung für Auswuchtwelt-Olympiaprojekt

Dienstag, 28. November 2017 | 0 Kommentare
 
Spendenübergabe (v.l.n.r.): Thomas Zink mit Silke und Denis Bruder sowie Josef Erdrich
Spendenübergabe (v.l.n.r.): Thomas Zink mit Silke und Denis Bruder sowie Josef Erdrich

Die Firma Bruder Oberflächenbearbeitung mit Sitz im baden-württembergischen Renchen knapp 40 Kilometer südwestlich von Baden-Baden unterstützt das Olympiaprojekt der Auswuchtwelt Ltd. & Co. KG (Gomaringen) mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro. Das Unternehmen, das demnach unter anderem Felgen für BBS Motorsport oder Bugatti-Veyron-Kunden bearbeitet und seit einigen Jahren mit dem Werkstattausrüster zusammenarbeitet, will damit dessen Vorhaben unterstützen, der 18-jährigen Nepalesin Aisha Tamang die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in der Disziplin Bogenschießen zu ermöglichen. Denn sie erhalte nur wenig Unterstützung vom Verband im eigenen Land, begründet Auswuchtwelt-Vertriebsleiter Thomas Zink das Engagement. Entgegennehmen konnte er die jüngste Spende für das „Projekt Olympia“ des Werkstattausrüsters zusammen mit Josef Erdrich von der ASHA Primary School in Nepal aus den Händen von Silke und Denis Bruder. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Motorsport, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *