Pirelli will neue Formel-1-Regenreifen nach abgelaufener Frist einführen

Montag, 20. November 2017 | 0 Kommentare
 
Pirelli möchte zur neuen Formel-1-Saison einen neuen Regenreifen bringen
Pirelli möchte zur neuen Formel-1-Saison einen neuen Regenreifen bringen

Pirelli plant für die Formel-1-Saison 2018 einen neuen Regenreifen. Dieser müsste aber, um den Regularien der Serie zu entsprechen, bis zum 1. Dezember homologiert werden. Dieser Termin wird wohl nicht zu halten sein, berichtet dazu etwa Motorsport-Total.com; man habe dieses Jahr nur begrenzte Testmöglichkeiten gehabt, heißt es dazu. Nun hofft Pirelli-Manager Mario Isola darauf, dass die FIA eine spätere Einführung für die kommende Saison genehmigen würde, heißt es dort weiter, und argumentiert mit Sicherheitserwägungen. „Wenn wir während der Saison einen Regenreifen bringen, der deutlich besser als der aktuelle ist, dann würde ich Charlie (Whiting; Anm. d. Red.) bitten, die Einführung während der Saison in Betracht zu ziehen. Es wäre doch Unsinn, ihn nicht einzuführen, wenn er besser ist, da es doch auch um die Sicherheit geht“, so Isola dem Medium zufolge. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *