Hankook Tire steigert Umsätze leicht, büßt aber bei den Gewinnkennzahlen ein

Dienstag, 7. November 2017
 
Hankook Tire rechnet damit, im laufenden Jahr in seinen acht Fabriken weltweit 104 Millionen Reifen produzieren zu können; erst dieses Jahr war die neue Fabrik in Clarksville (Tennessee/USA)  eingeweiht worden
Hankook Tire rechnet damit, im laufenden Jahr in seinen acht Fabriken weltweit 104 Millionen Reifen produzieren zu können; erst dieses Jahr war die neue Fabrik in Clarksville (Tennessee/USA) eingeweiht worden

Südkoreanischen Agenturmeldungen zufolge hat Hankook Tire im bisherigen Jahresverlauf zwar seine Umsätze steigern können, verlor aber mitunter deutlich bei seinen Gewinnkennzahlen. Von Januar bis September hat der Hersteller demnach einen Umsatz von 5,13 Billionen Won (3,95 Milliarden Euro) erzielt – ein Anstieg um 2,4 Prozent. Allein im dritten Quartal konnte Hankook seine Umsätze sogar um zehn Prozent auf jetzt 1,82 Billionen Won (1,41 Milliarden Euro) steigern. Während der operative Gewinn dabei in den ersten drei Quartalen um 25 Prozent auf jetzt 651 Milliarden Won (502 Millionen Euro) nachgab, fiel er allein im dritten Quartal sogar um 29 Prozent auf 214 Milliarden Won (165 Millionen Euro).

Dennoch, die Umsatzrendite steht damit immer noch bei 12,7 Prozent (drei Quartale) bzw. 11,8 Prozent (drittes Quartal). Der Überschuss für die ersten drei Quartale fiel unterdessen um 21 Prozent auf 532 Milliarden Won (410 Millionen Euro), während er für das dritte Quartal um immerhin noch elf Prozent auf jetzt 185 Milliarden Won (143 Millionen Euro) nachgab. Dem Hersteller zufolge hätten sich insbesondere höhere Rohstoffkosten negativ in der Gewinn- und Verlustrechnung bemerkbar gemacht. Hankook Tire rechnet damit, im laufenden Jahr in seinen acht Fabriken weltweit 104 Millionen Reifen produzieren zu können; im vergangenen Jahr waren dies noch 99 Millionen Reifen. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt