Rote Sau auf der Essen Motor Show

Mittwoch, 1. November 2017 | 0 Kommentare
 
Thilo Parg/Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0
Thilo Parg/Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0

50 Jahre AMG lautet der Titel einer exklusiven Sondershow auf der 50. Essen Motor Show vom 2. bis 10. Dezember (Preview Day: 1. Dezember) in der Messe Essen. Mehrere hochklassige Fahrzeuge veranschaulichen in Halle 3 die Geschichte der Sportwagenmarke von Mercedes-Benz. Zwei AMG-Autos stehen im Mittelpunkt der Sondershow auf dem Essener PS-Festival: der 300 SEL 6.8 aus dem Jahr 1971 und der aktuelle Mercedes-AMG GT3. Im Jahr 1971 landete AMG mit der Luxuslimousine 300 SEL einen besonderen Coup, der die Firma weltberühmt machte. Beim 24-Stunden-Rennen in Spa belegte das 1,6 Tonnen schwere, rot lackierte Gefährt mit Clemens Schickentanz und Hans Heyer den zweiten Platz auf der Berg- und Tal-Bahn in den Ardennen. AMG hatte die Leistung des Motors von 250 auf 420 PS gesteigert, was eine Höchstgeschwindigkeit von 265 km/h ermöglichte. Der Erfolg war umso erstaunlicher, weil Mercedes-Benz 1969 in Spa einen Werkseinsatz mit drei 300 SEL vorhatte, die Autos allerdings wegen Reifenproblemen zurückziehen musste. Das rote AMG-Auto hatte schnell die Bezeichnung „Rote Sau“ bzw. „Red Pig“ weg. cs

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *