Volle Ladung: GTÜ testet „erstaunlich gute“ Autobatterien

Mittwoch, 25. Oktober 2017 | 0 Kommentare
 
Volle Ladung: GTÜ testet „erstaunlich gute“ Autobatterien
Volle Ladung: GTÜ testet „erstaunlich gute“ Autobatterien

Fahrzeugbatterien haben inzwischen Schwerstarbeit zu verrichten: Noch vor dem Starten des Motors ziehen Bordrechner, Assistenz-, Multimedia-, Komfort- und Konnektivitätssysteme Strom. Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat zusammen mit der Autozeitung zehn Batterien zu Preisen zwischen 92 und 333 Euro im Labor auf den Zahn gefühlt. Mit dabei sind vier konventionelle Blei-Säure-Akkus, die auch heute noch in der Erstausrüstung oft verbaut sind. Hinzu kommen drei, unter anderem für Fahrzeuge mit Start-Stopp-Automatik geeignete Akkus mit EFB-Technik (Enhanced Flooded Battery). Ebenfalls im Test: Einige der Gruppe der besonders zyklenfesten AGM-Batterien. Für EFB- und AGM-Batterien gilt: Sie liegen preislich deutlich über den konventionellen Batterien. Insgesamt haben die zehn getesteten Fahrzeugbatterien den Testern von GTÜ und der Autozeitung zufolge „erstaunlich gut abgeschnitten. Die Hälfte der Testkandidaten erhält das GTÜ-Urteil ‚sehr empfehlenswert‘. Vier der getesteten Batterien bringen es immerhin noch auf ein ‚empfehlenswert‘“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Ein weiteres Resultat: „Auch konventionelle Batterien können gut sein. Preis-Leistungs-Star ist eine Blei-Säure-Batterie, die ‚intAct Start Power‘ von Keckeisen.“ Die Details zu den Testergebnissen finden Sie in der Illustration zu diesem Beitrag. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *