Hankook Tire eröffnet erste US-Fabrik

Mittwoch, 18. Oktober 2017 | 0 Kommentare
 
An der feierlichen Eröffnung des neuen Produktionsstandortes nahmen unter anderem der Gouverneur von Tennessee, Bill Haslam, die US-Abgeordnete Marsha Blackburn, der koreanische Generalkonsul Seong-Jin Kim sowie zahlreiche weitere Vertreter der nationalen und regionalen Politik teil
An der feierlichen Eröffnung des neuen Produktionsstandortes nahmen unter anderem der Gouverneur von Tennessee, Bill Haslam, die US-Abgeordnete Marsha Blackburn, der koreanische Generalkonsul Seong-Jin Kim sowie zahlreiche weitere Vertreter der nationalen und regionalen Politik teil

Produziert wird hier bereits seit Juni, jetzt hat der Reifenhersteller Hankook im Bundesstaat Tennessee seine erste US-Fabrik mit einer offiziellen Zeremonie eingeweiht. An der feierlichen Eröffnung des neuen Produktionsstandortes nahmen unter anderem der Gouverneur von Tennessee, Bill Haslam, die US-Abgeordnete Marsha Blackburn, der koreanische Generalkonsul Seong-Jin Kim sowie zahlreiche weitere Vertreter der nationalen und regionalen Politik teil.

Mit dem neuen Werk will der Reifenhersteller sein globales Produktionsnetz weiter ausbauen.    Die Reifenfabrik in Clarksville, Tennessee sei eine wichtige Investition in den nordamerikanischen Markt als Teil der weltweiten Expansionsstrategie des Konzerns, der damit nun über ein Produktionsnetzwerk in allen großen Automobil-Regionen Amerika (USA), Europa (Ungarn) und Asien (Korea, China, Indonesien) verfügt. Das neue US-Werk erweitert als weltweit achter Standort Hankooks bestehendes globales Netzwerk hochmoderner Produktionsstätten. In der Fabrik sollen jährlich 5,5 Millionen Reifen produzieren werden. Durch den neuen Standort könne das Unternehmen zudem gezielter auf die Bedürfnisse des amerikanischen Marktes eingehen und so bestehende sowie zukünftige Geschäftspartner in der Erstausrüstung besser unterstützen.

„Die neue Fabrik in Tennessee steht für Hankooks wachsendes Geschäft in den USA und unser Bestreben einer der global führenden Reifenhersteller zu werden”, sagt Seung-Hwa Suh, Vorsitzender des Vorstandes von Hankook Tire. „Unsere Investition in den USA ist Teil unseres kontinuierlichen Engagements für Innovationen, Spitzentechnologien und außergewöhnlichen Kundenservice. Mit dieser hochmodernen und nachhaltigen Fabrik können wir nun unsere gesamte Wertschöpfungskette in den USA abbilden, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Vertrieb.”

Beim Bau der 140.000 Quadratmeter großen Fabrik auf einer Grundfläche von rund 190 Hektar habe Hankook auf modernes Design und eine nachhaltige Bauweise gesetzt. Das Werk werde zunächst Bereifungen für Pkw, SUV und Leicht-Lkw aus dem breit aufgestellten Nordamerika Line-Up des Unternehmens produzieren.  cs

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *