Reifen Stiebling will den „sichersten Amateurverein in Deutschland“

Mittwoch, 27. September 2017 | 0 Kommentare
 

Jeder Verkehrstote ist einer zu viel! – Daher hat es sich der Reifenhersteller Continental mit der Strategie „Vision Zero“ zur Aufgabe gemacht, die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen. Das ehrgeizige Ziel: keine Verkehrstoten, keine Verletzten und schließlich keine Unfälle mehr. In Kooperation mit dem Hersteller und dem ADAC bietet Reifen Stiebling als Unterstützung der „Vision Zero“ am 3. Oktober ein Fahrsicherheitstraining an; im kommenden Jahr sollen weitere Trainingstage folgen. „Und da wir uns im Vereinssport stark engagieren, haben wir dafür den TuS Haltern am See eingeladen. Am ersten von drei Trainingstagen sitzt die von Vize-Weltmeister Christoph Metzelder trainierte U19 plus Betreuerstab am Steuer und wird von Experten des ADAC und der Continental in vielen Extremsituationen geschult“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Metzelder nimmt ebenfalls an dem Fahrsicherheitstraining teil und sagt: „Wir als Trainer oder Betreuer fahren Jugendmannschaften oft von A nach B. Und dafür müssen wir bestens geschult sein.“ ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *