Schwer verletzt nach Reifenbrand

Freitag, 1. September 2017 | 0 Kommentare
 

Ein Lkw-Fahrer, der versucht hat, den Reifenbrand an seinem Anhänger zu löschen, ist am Mittwoch auf einem Autobahnparkplatz auf der A24 schwer verletzt worden. Als der 58 Jahre alte Mann mit einem Feuerlöscher den Brand bekämpfte, platzte plötzlich der Reifen. Der Mann wurde durch umherfliegende Reifenteile und heiße Gase schwer verletzt. Ein Mitarbeiter einer Toilettenreinigungsfirma, der zufällig vor Ort war, hat dann mit einem Hochdruckreiniger den Reifenbrand gelöscht. Der Verletzte kam mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn. cs

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *