Die „Fliese aus der Dose“ für den Werkstattboden

Freitag, 25. August 2017 | 0 Kommentare
 
Die „Bring-it-on“-Bodenbeschichtung soll sich dank ihrer Widerstandsfähigkeit nicht nur für Privatanwender, sondern auch im professionellen Umfeld bzw. für Kfz-Werkstätten eignen
Die „Bring-it-on“-Bodenbeschichtung soll sich dank ihrer Widerstandsfähigkeit nicht nur für Privatanwender, sondern auch im professionellen Umfeld bzw. für Kfz-Werkstätten eignen

Unter dem Handelsmarkennamen „Bring it on“ vermarktet die MTS Bodenmarkierung GmbH eine Möglichkeit, durch Öl, Schmiere oder Abriebspuren unansehnlich gewordene Garagen- bzw. Werkstattböden wieder auf Vordermann zu bringen. Die sogenannte „Fliese aus der Dose“ soll sich für Beton- und Estrichböden eigenen und keinerlei besondere Vorkenntnisse erfordern. Hinter alldem verbirgt sich demnach eine Zweikomponentenbeschichtung auf Basis modifizierter Polyurethankunstharze, die mithilfe einer speziellen Hochleistungswalze aufgebracht und anschließend mit dem Beschichtungsapplikator glattgezogen wird. Das Material wird vom Anbieter, der zugleich Entwickler des Produktes ist, als leicht anzurühren und schnell trocknend beschrieben. Die Bodenbeschichtung sei anschließend fugenlos, widerstandsfähig, abrieb-, kratz- und stoßfest und belastbar bis 50 Tonnen. „Die extreme Bodenhaftung und Widerstandsfähigkeit machen ‚Bring it on‘ auch zur optimalen Lösung in Autowerkstätten, zumal die Beschichtung auch chemisch extrem belastbar ist und kleine Risse im Boden versiegelt“, verspricht MTS-Geschäftsführer Freddy Ahlers. Mit „Bring it on“ biete man insofern eine widerstandsfähige Do-it-yourself-Bodenbeschichtung, die leicht zu reinigen sei und die Garage optisch zur Boxengasse tune. „Dank unserer vielfältigen Farbauswahl UV-beständiger RAL-Farben können optische Highlights gesetzt werden, wie Rallyestreifen, die auch langfristig keinen Verschleiß gegenüber mechanischen und chemischen Einflüssen zeigen“, so Ahlers weiter. cm

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *