Markteinführung: Alcoa-Räder jetzt mit Dura-Bright und Dura-Flange

Montag, 21. August 2017 | 0 Kommentare
 
Arconic bietet jetzt Alcoa-Schmiederäder in Europa an, die mit einer kombinierten Dura-Bright- und Dura-Flange-Oberflächenbehandlung ausgestattet sind
Arconic bietet jetzt Alcoa-Schmiederäder in Europa an, die mit einer kombinierten Dura-Bright- und Dura-Flange-Oberflächenbehandlung ausgestattet sind

Arconic bietet in Europa jetzt auch geschmiedete Aluminiumräder für Nutzfahrzeuge an, die mit einer kombinierten Dura-Bright- und Dura-Flange-Oberflächenbehandlung ausgestattet sind. Die Neuheit in der Alcoa-Wheels-Produktpalette biete dem US-amerikanischen Hersteller zufolge einen höheren Schutz des Felgenhorns, wodurch sich die Lebensdauer der Räder verdoppele, und zwar zusätzlich zu den Vorteilen der Dura-Bright-Oberflächenbehandlung, schreibt Arconic in einer Mitteilung. „Die neue Behandlung biete einen größeren Schutz gegen den Verschleiß des Felgenhorns, wodurch die Lebensdauer der Räder verdoppelt wird, während sie weiterhin nicht intensiv gewartet werden müssen: Umfangreiche Tests der Oberfläche in Kundenflotten haben gezeigt, dass die Räder auch nach 240.000 Kilometern keine Hinweise auf einen Verschleiß des Felgenhorns aufwiesen“, so Arconic weiter. Die entsprechend behandelten Räder bewahrten außerdem „auch nach Hunderten von Wäschen ihr hochglänzendes und hochwertiges Aussehen, was zu geringeren Wartungskosten führt“, so Arconic.

Arconic habe „zwei bewährte Innovationen in der Dura-Bright-/Dura-Flange-Oberflächenbehandlung kombiniert“. Das Ergebnis sei ein leichtes Schmiederad, „das wie alle Alcoa Wheels sein hervorragendes, hochglänzendes Aussehen behält, wodurch Flotten in der Lage sind, die Nutzlast zu erhöhen und Benzin- und Wartungskosten zu reduzieren. Dies ist ein tolles Beispiel dafür, wie Arconic davon profitiert, indem wir unsere Kunden dabei unterstützen, ebenfalls zu profitieren“, sagt István Katus, Vice President und General Manager Arconic Wheel Products Europa, Mittlerer Osten und Afrika.

Alcoa Wheels mit der Dura-Bright-/Dura-Flange-Behandlung seien „die ideale Lösung für Holzflotten, Busflotten und Busunternehmen: Der häufige Wechsel der Last dieser Fahrzeuge sorgt für einen erhöhten Verschleiß des Felgenhorns, wodurch die geringen Wartungseigenschaften noch nützlicher werden.“ Die neuen Dura-Bright/Dura-Flange Alcoa Wheels sind bei Vertriebspartnern erhältlich.

Alle Räder von Alcoa werden aus einem einzigen Stück geschmiedetem Aluminium hergestellt, wodurch sie 47 Prozent leichter und fünf Mal stärker als Stahlräder seien. So werden die Nutzlast und Kraftstoffeffizienz erhöht. ab

Was sind Dura-Bright und Dura-Flange?
Im Gegensatz zu Oberflächenbeschichtungen, die bei anderen Marktteilnehmern ansonsten in der Räderproduktion zum Einsatz kommen, handelt es sich bei der Dura-Bright-Behandlung nicht um eine Beschichtung, sondern um eine Oberflächenbehandlung, die das Aluminium penetriert und damit ein fester Bestandteil des Rades wird. Die regelmäßige Reinigung mit gewöhnlichen Reinigungsprodukten oder ganz einfach mit Wasser und Seife halte die Räder glänzend, sogar nach Hunderten Waschvorgängen und Tausenden von Kilometern, wodurch die Wartungskosten sinken.

Die Dura-Flange-Behandlung wiederum bietet einen Schutzschild zur Reduzierung von Felgenhornabnutzungen. Dura-Flange eigne sich hervorragend für die Beförderung schwerer und kippanfälliger Ladungen, die ein Drücken der Radwulst gegen das Felgenhorn verursachen könnten. Die Behandlung biete zusätzlichen Schutz und verdoppelt unter gleichen Bedingungen die Lebensdauer im Vergleich zu unbehandeltem Aluminium. ab

 

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *