Volkswagen zeichnet Bridgestone aus

Donnerstag, 13. Juli 2017 | 0 Kommentare
 
Preisübergabe durch VW-CEO Matthias Müller (links) und Dr. Francisco Javier Garcia Sanz (rechts), VW-Vorstandsmitglied mit Verantwortung für den Bereich Procurement, an Paolo Ferrari, CEO und Präsident bei Bridgestone mit Zuständigkeit für die EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika)
Preisübergabe durch VW-CEO Matthias Müller (links) und Dr. Francisco Javier Garcia Sanz (rechts), VW-Vorstandsmitglied mit Verantwortung für den Bereich Procurement, an Paolo Ferrari, CEO und Präsident bei Bridgestone mit Zuständigkeit für die EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika)

Bridgestone hat – als einziges Unternehmen aus der Reifenbranche – von dem Automobilhersteller einen der in diesem Jahr vergebenen Volkswagen Group Awards erhalten. Ausgezeichnet wurde der Konzern in der Kategorie Innovation und Technologie, in der insgesamt sieben Firmen gewürdigt wurden. Übergeben wurde der Preis durch VW-CEO Matthias Müller und Dr. Francisco Javier Garcia Sanz, Vorstandsmitglied bei dem Autohersteller mit Verantwortung für den Bereich Procurement, an Paolo Ferrari, CEO und Präsident bei Bridgestone mit Zuständigkeit für die EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika). „Das Bridgestone-Team weltweit wird mit diesem prestigeträchtigen Award im Bereich Innovation/Technologie geehrt. Innovation heißt Veränderung, und jede Veränderung, die uns – die führenden Vertreter der Industrie – signifikante technologische Fortschritte abverlangt, ist gleichzeitig eine Chance. Deshalb reiten wir auf dieser Welle, nehmen die Herausforderungen an und bleiben zusammen mit Partnern wie der Volkswagen-Gruppe an der Spitze der technologischen Entwicklung“, so Ferrari anlässlich der Feierlichkeiten zur Preisübergabe, die schon Ende Juni in Berlin stattgefunden hat. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *