Schon jetzt Anfragen nach RDKS-Expertenschulungen 2018 bei der Auswuchtwelt

Mittwoch, 12. Juli 2017 | 0 Kommentare
 
Bei seinen RDKS-Expertenschulungen arbeitet der Werkstattausrüster Auswuchtwelt mit Udo Ginsterblum von der Firma Huf zusammen – das Ganze ist demnach herstellerneutral und keinesfalls eine Verkaufsveranstaltung, sondern angelegt als ein „Workshop, der lebt und den Teilnehmern einen Mehrwert bringt“
Bei seinen RDKS-Expertenschulungen arbeitet der Werkstattausrüster Auswuchtwelt mit Udo Ginsterblum von der Firma Huf zusammen – das Ganze ist demnach herstellerneutral und keinesfalls eine Verkaufsveranstaltung, sondern angelegt als ein „Workshop, der lebt und den Teilnehmern einen Mehrwert bringt“
Die Expertenschulungen in Sachen Reifendruckkontrollsysteme (RDKS), die der Werkstattausrüster Auswuchtwelt seit vergangenem Jahr zusätzlich zu seinen schon länger angebotenen RDKS-Workshops veranstaltet, erfreuen sich Unternehmensangaben zufolge einer hohen Nachfrage. Die Fortbildungen, bei denen mit Udo Ginsterblum vom Sensorhersteller Huf zusammengearbeitet wird, sind demnach regelmäßig ausgebucht und die Teilnehmer fahren teilweise mehrere hundert Kilometer, um an einem solchen Training am Firmensitz in Gomaringen teilzunehmen. Schon jetzt sollen bereits Anfragen für das nächste Jahr vorliegen, sagt Auswuchtwelt-Schulungs- und -Vertriebsleiter Thomas Zink. Man biete diese Expertenschulungen an, weil es im Bereich RDKS ständig Änderungen gebe. „Das Gesamtkonzept ist perfekt auf die Anforderungen der Kunden ausgerichtet“, verspricht Zink mit Blick auf die Ganztagskurse, die sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil gliedern. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *