BKT gründet Partnerschaft mit dem Fußball-Freestyler Iya Traoré

Dienstag, 27. Juni 2017 | 0 Kommentare
 
Fußball-Freestyler Iya Traoré auf der SIMA
Fußball-Freestyler Iya Traoré auf der SIMA

Anfang Juni startete die bis Mitte 2019 andauernde Kooperation zwischen dem indischen Reifenhersteller BKT und dem Fußball-Freestyler-Meister Iya Traoré. Dieser wird laut Unternehmensangaben so zum offiziellen Stargast bei den wichtigsten Events weltweit und stellt sein Image den Marketingaktivitäten zur Verfügung.

Der aus Guinea in Afrika stammende Traoré mit Wohnsitz in Frankreich spielte neben Paris St. Germain auch in weiteren internationalen Mannschaften. Zudem sei er wegen seiner außergewöhnlichen Fußballdarbietungen gleich drei Mal im Guinnessbuch der Rekorde eingetragen. BKTs Entscheidung, eine Partnerschaft mit dem Sportler einzugehen, habe sich bereits im vergangenen Februar anlässlich des SIMA in Paris konkretisiert, „wo Traoré zum ersten Mal engagiert wurde und mit seinen spektakulären Darbietungen beim Publikum einen Sturm der Begeisterung auslöste“.

Es gebe zahlreiche harmonische Gleichklänge zwischen den Schlüsselwerten des Unternehmens aus Indien und Iya Traorés einmaligem Stil. Hierzu zählten vor allen Dingen die Leidenschaft für Spitzenleistungen, gefolgt von Engagement, dem Streben nach Perfektion, Entschlossenheit und Durchhaltevermögen. Weitere Faktoren seien eine ausgeprägte Persönlichkeit, die Fähigkeit zu begeistern, Genialität und Kreativität, heißt es beim Reifenhersteller.

Der aus Guinea stammende Sportler unterstütze durch seine Stiftung in seinem Heimatland Kinder und Jugendliche im Alter zwischen acht und 28 Jahren mit Sport- und Bildungsprogrammen. An diesem Projekt werde auch BKT aktiv teilnehmen und die Schule der IYA-Stiftung mit notwendigen Material für die Schüler ausstatten, heißt es in entsprechender Mitteilung. Außerdem wolle BKT auch einige kleine Krankenhäuser mit medizinischen Geräten und Solarzellen zur Erzeugung elektrischen Stroms beliefern. cs

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *