4Fleet Group entwickelt Service weiter und bleibt bei wichtigen Kunden gelistet

Freitag, 23. Juni 2017 | 0 Kommentare
 
Für die 4Fleet Group steht in diesem Jahr unter anderem der Ausbau der Serviceleistungen für ihre Kunden auf dem Programm, wozu etwa erweitertete Funktionen der 4Fleet-App gehören
Für die 4Fleet Group steht in diesem Jahr unter anderem der Ausbau der Serviceleistungen für ihre Kunden auf dem Programm, wozu etwa erweitertete Funktionen der 4Fleet-App gehören

Der Druck für die Flottenmanagementanbieter im deutschen und europäischen Markt wird größer. Bei jeder Ausschreibung von Leasinggesellschaften und großen Fuhrparks geht es darum, weiterhin gelisteter Anbieter bleiben zu dürfen. Für die 4Fleet Group hat sich der Einsatz des Teams in diesem Jahr gleich doppelt gelohnt hat. Für die nächsten zwei Jahre bleibt das Unternehmen aus der Goodyear-Dunlop-Gruppe mit seinen angeschlossenen Handelspartnern gelisteter Partner der beiden wichtigen Leasinggesellschaften Arval (für Europa) und LeasePlan (für Deutschland). In beiden Ausschreibungen habe sich die Flottenorganisation „einem harten Wettbewerb“ stellen müssen, heißt es dazu aus Köln, wo die Zentrale der 4Fleet Group ansässig ist.

Dass die Wahl in beiden Fällen auch auf die 4Fleet Group fiel, „ist der Preisstellung, der guten Arbeit als Dienstleister und dem hervorragenden Flächennetz der GDHS und Goodyear Retail Europe zu verdanken. Mit der Listung bei den Leasinggesellschaften für die nächsten zwei Jahre konnte 4Fleet Group als Kernlieferant damit weiterhin auch Reifen für den Goodyear-Dunlop-Konzern in Europa sichern. Darüber hinaus werden die Fahrer zu den GDHS-Partnern in Deutschland bzw. bei der europäischen Ausschreibung zu den Goodyear-Retail-Partner in den Ländern geroutet, wo sie die verhandelten Reifen montiert, in der Saison gewechselt und eingelagert bekommen. Die komplette Abwicklung und die Abrechnung läuft zentral über die 4Fleet Group.“

Zusätzlich zu einem erhöhten Arbeitseinsatz bei Ausschreibungen steht bei der 4Fleet Group der Ausbau seiner Serviceleistungen für die Kunden in diesem Jahr auf dem Programm. Gerade bereitet der Dienstleister die Führerscheinprüfung und die UVV-Benachrichtigung über eine 4Fleet-App vor. Flotten, die bisher noch keine Lösung haben, können dann diesen zusätzlichen Service über die 4Fleet Group nutzen. Die Fahrer der Flottenfahrzeuge können sich wie gesetzlich vorgeschrieben einmal pro Halbjahr dort einloggen und nachweisen, dass sie einen gültigen Führerschein besitzen. Auch an die jährlich vorgeschriebene UVV-Prüfung wird der Fahrer über die App erinnert.

Goodyear Dunlop hat das Flottengeschäft unter dem Dach der 4Fleet Group gebündelt. Hier laufen die Kompetenzen als Reifenlieferant und das Know-how rund um das Reifenmanagement für Fuhrparks zusammen. Die 4Fleet Group bietet in Köln seit 1993 ein zentrales Management rund um die Themen Reifen, Räder und Autoservice für Fuhrparks und Leasinggesellschaften an. Neben der zentralen Fakturierung, Onlineautorisierung und fuhrparkspezifischen Analyse können die Kunden auch von zusätzlichen Dienstleistungskonzepten wie zum Beispiel der mobilen Reifenmontage vor Ort profitieren. Die 4Fleet Group bildet die Schnittstelle zwischen den Fuhrparks und dem Reifenfachhandel und zählt mit einem Netzwerk mit über 1.200 Servicestationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu den führenden Dienstleistungsunternehmen auf dem Gebiet des Reifenmanagements. In ganz Europa gewährleisten sogar mehr als 4.000 Partner einen lückenlosen Service. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *