Neuer Michelin Power Digger erhöht Produktivität auf der Baustelle

Freitag, 9. Juni 2017 | 0 Kommentare
 
Michelin führt jetzt den neuen diagonalen Agrar-Industriereifen Power Digger in der Dimension 10.00-20 165 A2/142 B TT ein
Michelin führt jetzt den neuen diagonalen Agrar-Industriereifen Power Digger in der Dimension 10.00-20 165 A2/142 B TT ein

Ab sofort ist der neue Agrar-Industriereifen Power Digger von Michelin in der Dimension 10.00-20 165 A2/142 B TT im Handel erhältlich. Der Reifen mit Diagonalkarkasse wurde speziell für die Zwillingsmontage auf Mobilbaggern und den harten Einsatz auf Baustellen entwickelt, so der Hersteller in einer Mitteilung. Dank seines verstärkten Reifenaufbaus sei der Michelin Power Digger besonders widerstandsfähig. Dies reduziere Maschinenstillstände aufgrund von Reifenschäden und trage so zur Produktivität auf der Baustelle bei. Der gleichmäßige Abrieb sorge für eine lange Lebensdauer des Reifens und mache ihn sehr rentabel. „Zudem trägt die selbststabilisierende Profilausführung zu einer hervorragenden Stabilität und somit zur Sicherheit bei“, ist der Hersteller überzeugt. Der Michelin Power Digger wird mit Schlauch montiert. Je nach Einsatz ermögliche das Anpassen des Reifenfülldrucks den Betrieb bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h und die Beförderung von Lasten zwischen 1.360 Kilogramm und 7.690 Kilogramm pro Reifen.

Der Michelin Power Digger verfüge in seinem Segment über eine der dicksten Seitenwände auf dem Markt. Kombiniert mit einer enorm robusten Gummimischung erhöhe dies den Schutz gegen Durchschlag- und Anprallverletzungen und reduziere so Maschinenstillstandzeiten. Um den Reifen widerstandsfähig gegen Schnittverletzungen zu machen, „haben die Michelin-Ingenieure mit verschiedenen Technologien die Spannung im Reifen verringert. Zum einen sorgt die hohe Anzahl von acht hochdichten Gürtellagen dafür, dass jede einzelne Lage eine geringere Spannung aufweist. Zum anderen haben sie den Anteil an Profilrillen in der besonders beanspruchten Laufflächenmitte so gering wie möglich gestaltet, da hier bei Diagonalreifen die größte Spannung entsteht, was das Material anfällig für Schnitte und Ausrisse macht – wie bei einem gespannten Gummiband. Da Diagonalreifen den stärksten Abrieb in der Laufflächenmitte aufweisen, setzen die Michelin-Entwickler an dieser entscheidenden Stelle auf ein offenes Profil mit viel Gummi in den Profilblöcken. Diese Maßnahmen zahlen alle auf eine lange Lebensdauer des Michelin Power Digger ein, sodass dieser Reifen mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis punktet.“

Die patentierte Lauffläche mit den diamantförmigen Stollen in der Mitte arbeite unabhängig von der Bewegungsrichtung des Fahrzeugs „jederzeit konstant, effizient und stabil“, so der Hersteller weiter. Bei der Abrollbewegung des Reifens stabilisierten sich die diamantförmigen Mittelstollen und die daran anschließenden Blöcke, die bis in die Reifenschulter reichen, gegenseitig. Zudem verbreiterten sich die Reifenschultern beim Kontakt mit dem Boden und trügen so zur Stabilität und Sicherheit des Baggers beim Schwenken bei, insbesondere beim Arbeiten ohne Stützen. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *