Mehr Auszubildende im Mechanikerhandwerk für Reifen- und Vulkanisationstechnik

Dienstag, 9. Mai 2017 | 0 Kommentare
 

Erstmals seit 2011 steigt die Zahl der Auszubildenden im Mechanikerhandwerk für Reifen- und Vulkanisationstechnik wieder. Dies teilt der BRV mit und belegt es mit einer Statistik des Zentralverbandes des Handwerks (ZDH). Nach diesen Zahlen gab es Ende 2016 284 Auszubildende in allen drei Ausbildungsjahren. Dies bedeutet ein Plus gegenüber 2015 von 6,34 Prozent. Von den 284 Auszubildenden waren 241 in der Fachrichtung Reifen-/und Fahrwerktechnik und 43 in der Fachrichtung Vulkanisationstechnik unterwegs.

Die meisten Lehrlinge werden in der Schule in Fürstenwalde unterrichtet. 98 junge Menschen drücken hier die Schulbank. In der Schule in München sind es 90 Auszubildende, in Köln 59 und in Burgdorf 37 Auszubildende. Laut ZDH-Statistik gibt es derzeit 146 Ausbildungsbetriebe Fachrichtung Reifen- /und Fahrwerkstechnik und 30 Ausbildungsbetriebe Fachrichtung Vulkanisationstechnik.

Die Zahl der Auszubildenden schwankt seit Jahren. Während es 1984 noch 517 Lehrlinge in diesem Beruf gab, waren es 1992 nur noch 190. Bis 2007 stieg die Zahl dann wieder auf 443 Auszubildende und sank bis 2015 auf nur 266.  cs

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *