Im TT-Vorfeld spulen Dunlop-Fahrer rund 900 Testkilometer in zwei Tagen ab

Mittwoch, 3. Mai 2017 | 0 Kommentare
 
John McGuinness und Guy Martin vom Team Honda Racing mit ihren neuen Fireblades beim Dunlop-Reifentest in Castle Combe
John McGuinness und Guy Martin vom Team Honda Racing mit ihren neuen Fireblades beim Dunlop-Reifentest in Castle Combe

Mit zweitägigen Testfahrten hat Dunlop in der vergangenen Woche seine Vorbereitungen für die diesjährige Tourist Trophy (TT) auf der Isle of Man (27. Mai bis 9. Juni) fortgesetzt. Auf der knapp drei Kilometer langen britischen Rennstrecke in Castle Combe spulten die beiden Fahrer John McGuinness und Guy Martin vom Team Honda Racing mit ihren neuen Fireblades sowie Bruce Anstey bzw. Lee Johnston von den Rennställen Padgett Racing respektive Jackson Racing demnach mehr als 300 Runden an den beiden Tagen ab. Sie sollen sich mit den Leistungen der verschiedenen Dunlop-Spezifikationen für ihre Maschinen zufrieden gezeigt haben. „Die Mischungen und Konstruktionen, die wir zu den Tests mit an die Strecke gebracht haben, funktionieren sehr gut, und die Rückmeldungen waren sehr positiv“, freut sich Pat Walsh, Event Leader in Sachen Motorrad bei Dunlop. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *