Ostern-Effekt: Europäischer Nfz-Markt wächst im März deutlich

Mittwoch, 26. April 2017 | 0 Kommentare
 
Ostern-Effekt: Europäischer Nfz-Markt wächst im März deutlich
Ostern-Effekt: Europäischer Nfz-Markt wächst im März deutlich

Die Neuzulassungen auf dem europäischen Nutzfahrzeugmarkt stiegen im vergangenen Monat deutlich an. Wie der Herstellerverband ACEA mitteilt, wurden im März europaweit mit 275.114 10,3 Prozent mehr neue Nutzfahrzeuge erstmals zugelassen als im selben Vorjahresmonat. Einer der zentralen Gründe dafür: 2016 fiel Ostern in den März, dieses Jahr in den April, woraus sich mehr Werktage ergaben. Während der deutsche Markt um 17,3 Prozent auf 37.542 Neuzulassungen anstieg, stiegen die entsprechenden Kennziffern für Österreich und die Schweiz um 24,2 resp. 13,4 Prozent. Auch das für den Reifenmarkt so wichtige Segment der schweren Nutzfahrzeuge über 16 Tonnen Gesamtgewicht konnte im März noch einmal deutlich zulegen. Europaweit registrierte die ACEA dort 30.849 Neuzulassungen und damit 6,7 Prozent mehr als im Vorjahr. In Deutschland stiegen die entsprechenden Neuzulassungen sogar um 14,7 Prozent auf 7.179, in Österreich um 19 Prozent auf 994 und in der Schweiz um 23,5 Prozent auf 420. Das mengenmäßig größte Segment – das der Transporter bis 3,5 Tonnen – wuchs im März europaweit unterdessen um 10,7 Prozent auf 232.722 Neuzulassungen. Der deutsche Markt lag dabei mit 18,4 Prozent im Plus; es wurden hierzulande 26.912 Transporter erstmals zugelassen. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *