Diebe machen bei Reifenhändler Beute im Wert mehrerer Zehntausend Euro

Mittwoch, 26. April 2017 | 0 Kommentare
 

Ende vergangene Woche – genauer gesagt in der Nacht vom 20. auf den 21. April – sind unbekannte Täter in das Lager eines Reifenhändlers im etwa 20 Kilometer südöstlich von Aachen nahe der Grenze zu Belgien liegenden Roetgen eingebrochen. Dabei erbeuteten sie nach Angaben der Polizei Hunderte Reifen. Der Schaden wird jedenfalls mit mehreren Zehntausend Euro beziffert, wobei es sich bei der Beute teilweise um Ware von Kunden bzw. von ihnen bei dem Unternehmen eingelagerte Radsätze gehandelt haben soll. Alle vom Einbruch und Diebstahl betroffenen Kunden sind demnach aber bereits informiert. „Es besteht also kein Grund zur Sorge, dass weitere Reifensätze von Kunden weg sind“, so die Ermittler mit Blick auf die Befürchtung des Händlers, dass nachfragende Kunden die Telefonleitung der Firma zum Zusammenbrechen bringen könnten. Hinweise auf die Täter gibt es bislang übrigens noch nicht. Fest steht lediglich, dass die Einbrecher ein größeres Fahrzeug genutzt haben müssen, um die Reifen abzutransportieren. Etwaige Hinweise oder Rückfragen nimmt die Polizei Aachen unter der Telefonnummer 0241/9577-21211 entgegen. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *