Mit Reifen von Kumho quer durch Norwegen

Dienstag, 11. April 2017 | 0 Kommentare
 
Der Kumho-Reifen machte keine Probleme
Der Kumho-Reifen machte keine Probleme

Eine 8.000 Kilometer lange Tour über kleine Schotterstraßen, gewaltige Berge oder mondähnliche Flächen legten die Jungs von JVGND STIJL um Jonas Hermann, Robin Bugdahn und David Holzmann in Norwegen zurück. Ihr Gefährt ein Jeep Renegade auf Reifen von Kumho. Der koreanische Reifenhersteller stattet den Jeep in der Erstausrüstung mit dem Crugen Premium KL33 in den Größen 215/60R17 100V XL und 225/55R18 98H aus.

Um die Reifen hätten sich die Jungs keine Gedanken gemacht. Jonas Hermann: „Es gab keine Probleme und wir konnten uns jederzeit auf sie verlassen. Der Reifen hat uns sicher über Stock und Stein zu den abgelegensten Plätzen und die steilsten Pässe hinaufgebracht. Viel mehr kann ich an dieser Stelle zu dem Reifen nicht sagen – aber ich denke, das ist wohl das höchste aller Komplimente: Wir konnten unsere Reise sorgenfrei genießen.“ cs

Schlagwörter:

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *