Apollo Tyres macht Smidlein zum neuen Nordamerikachef

Montag, 10. April 2017 | 0 Kommentare
 
Steven Smidlein löst Mathias Heimann als Nordamerikachef von Apollo Tyres ab
Steven Smidlein löst Mathias Heimann als Nordamerikachef von Apollo Tyres ab

Apollo Tyres gibt mit der Ernennung von Steven Smidlein per Anfang April zum neuen Senior Vice President mit Verantwortung für Nordamerika ein klares Bekenntnis zum dortigen Markt und vor allem zu dessen (zukünftiger) Bedeutung für den indischen Hersteller ab. Anlässlich der Einweihung der neuen Apollo-Vredestein-Reifenfabrik in Ungarn am Ende der vergangenen Woche bestätigte Neeraj R.S. Kanwar, Vice Chairman und Managing Director des Unternehmens, gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG, dass man derzeit eben „zwei Heimatmärkte“ habe – Indien und Europa – und dass „unser nächster Halt Amerika sein muss“. Das bedeute nicht, jedenfalls nicht sofort, die Errichtung einer Reifenfabrik dort. Vielmehr müsse das Unternehmen in Nordamerika seine Marke und den Markt insgesamt für weiteres Wachstum in Nordamerika vorbereiten. Das werde nun die Aufgabe von Steven Smidlein sein. Der neue Senior Vice President stand zwischen 2009 und 2015 bei Goodyear in Diensten, unter anderem als Vertriebsdirektor, und blickt insgesamt auf 30 Jahre Berufserfahrung in der Automotive-Branche zurück. Smidlein kam vor einem Jahr zu Apollo Vredestein. Seit Oktober 2014 hatte Apollo Vredesteins Europachef Mathias Heimann den Markt Nordamerika ebenfalls in seiner Verantwortung; Heimann ist jetzt ausschließlich als President Europe sowie als CEO von Apollo Vredestein B.V. beim Hersteller verantwortlich. ab

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *