Herausforderung der „Grüne Hölle“: Nexen Tire startet in die neue Motorsportsaison

Mittwoch, 5. April 2017 | 0 Kommentare
 
Robert Sindičić von Nexen Tire Europe (rechts) blickt positiv auf die neue Langstreckensaison
Robert Sindičić von Nexen Tire Europe (rechts) blickt positiv auf die neue Langstreckensaison

Auch Nexen Tire startete Ende März mit dem „Pixum Team Adrenalin Motorsport“ auf dem Nürburgring in die neue Langstreckensaison. Das Team von Matthias Unger ging in der Produktionswagenklasse V5 mit Christian Büllesbach (Königswinter), Andreas Schettler (Baden-Baden), Carsten Palluth (Hohen Neuendorf) und Urs Zünd (Schweiz) an den Start. Das Fahrerquartett belegte nach Ablauf der vierstündigen Renndistanz der „63. ADAC Westfalenfahrt“ – dem Auftaktrennen der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring – mit dem Porsche Cayman im neuen Nexen Tire Design immerhin den sechsten Rang. Der Nexen-gebrandete Cayman mit der Startnummer 445 verfügt über einen Hubraum von 2.706 cm3 mit leistungsstarken 202 kW. Der nächste Lauf der Serie findet bereits am kommenden Sonnabend statt und führt erneut über eine Distanz von vier Stunden. Höhepunkt der Saison wird auch für Nexen Tire das 24-Stunden-Rennen vom 25. bis zum 28. Mai sein, bei dem sich der Cayman den „Herausforderungen der ‚Grüne Hölle‘“ stellen will, wie es dazu in einer Mitteilung heißt. „Für Nexen Tire ist die weitere Zusammenarbeit mit den Motorsportteams die Fortsetzung einer Motorsporterfolgsgeschichte. Das Branding auf dem Porsche Cayman passt bestens zur aktuellen OE- und Marketingstrategie“, so Robert Sindičić, Director Sales Consumer Tires bei Nexen Tire Europe Europe. ab

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *