Point S Development etabliert eigene Asien-Vertretung in Singapur

Dienstag, 4. April 2017 | 0 Kommentare
 
Point S Development konnte Branchenkenner Ler Hwee-Tiong als Berater und Koordinator für Point S Asia und damit zur Umsetzung der asiatischen Wachstumsstrategie gewinnen
Point S Development konnte Branchenkenner Ler Hwee-Tiong als Berater und Koordinator für Point S Asia und damit zur Umsetzung der asiatischen Wachstumsstrategie gewinnen

Die internationale Point-S-Organisation setzt weiter stark auf Expansion. Wie es dazu in einer Mitteilung der Point S Development heißt, habe man Anfang dieses Monats in Singapur eine neue Vertretung etabliert. Die Aufgabe von Point S Asia: Die Dependance soll die Aktivitäten und das Wachstum auf den asiatischen Märkten vorantreiben und Point S dabei helfen, „die einzige wirklich globale Reifenhandelsorganisation zu werden“. Aktuell ist Point S bereits in 32 Ländern aktiv. Bekanntlich entstehen derzeit bereits Netzwerke in Malaysia und Indien. Die neue Vertretung in Singapur soll sich darüber hinaus um die Etablierung von Point-S-Netzwerken in weiteren Ländern der Region kümmern.

Verantwortung tragen wird in diesem Zusammenhang Ler Hwee-Tiong, den Point S Development als Berater und Koordinator für Point S Asia gewinnen konnte. Ler kann auf über 21 Jahre Erfahrung in der Reifenbranche zurückblicken. 2008 war er außerdem Mitbegründer der damals ersten asiatischen B2C-Onlinehandelsplattform für Reifen Tyrepac. Ihre Wachstumspläne wolle Point S Development indes mit Bedacht und wohl überlegt vorantreiben, betont unterdessen Fabien Bouquet. Man wolle für „jeden Markt in Asien“ eine angepasste Strategie verfolgen, so der CEO von Point S Development mit Sitz in Lyon weiter. Die französische Gesellschaft hat zwei gleichgestellte Gesellschafter: Point S Deutschland und Point S France. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *