Neues Linktec-Gerät für die Reifenverpackung

Montag, 3. April 2017 | 0 Kommentare
 
Das neue Linktec-Verpackungsgerät zur manuellen Reifenumwicklung vom Typ „Stretchfix LT-3415“ soll über einen kugelgelagerten Drehteller verfügen und auf diese Weise eine leichtgängige und ergonomische Bedienung ermöglichen
Das neue Linktec-Verpackungsgerät zur manuellen Reifenumwicklung vom Typ „Stretchfix LT-3415“ soll über einen kugelgelagerten Drehteller verfügen und auf diese Weise eine leichtgängige und ergonomische Bedienung ermöglichen

Mit der Erweiterung seiner „Stretchfix“ genannten Baureihe durch den Reifenwickler „Stretchfix LT-3415“ bringt Linktec Engineering ein neues Verpackungsgerät zur manuellen Reifenumwicklung mit Stretchfolie auf den Markt. Es soll über einen kugelgelagerten Drehteller verfügen und auf diese Weise eine leichtgängige und ergonomische Bedienung ermöglichen. „Reifenhändler, Werkstätten und Logistikdienstleister profitieren neben der einfachen Handhabung vor allem von der kostengünstigen Verpackung mit handelsüblicher Stretchfolie und dem günstigen Anschaffungspreis. Der Reifenwickler stellt damit eine preiswerte Alternative insbesondere für kleinere Verpackungsstückzahlen dar“, so der Anbieter. Der neue Reifenwickler kann demnach auf einer Werkbank verschraubt oder auf einen Scherenhubtisch montiert werden. Auch ein mobiler Einsatz mit variabler Höhenverstellung sei damit möglich, heiß es weiter. Das Gerät kann Linktec zufolge für unterschiedliche Reifengrößen ebenso eingesetzt werden wie für eine mehrteilige Verpackung und je nach Verwendungszweck einen Teil- oder Volleinschlag der Reifen. Mit den Verpackungsmaschinen „Stretchfix LT-3110“ und „Stretchfix LT-2120“ führt das Unternehmen darüber hinaus zudem Reifenwickler für eine automatische Reifenumwicklung in seinem Sortiment. cm

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *