Runderneuerer RuLa-BRW erhält Besuch aus Deutschem Bundestag

Freitag, 31. März 2017 | 0 Kommentare
 
Führten die CDU-Politikerin Jana Schimke durch ihre Produktion in Königswusterhausen-Zernsdorf südlich von Berlin: RuLa-BRW-Geschäftsführer Jörg Wolter (links) und Detlef Biermann
Führten die CDU-Politikerin Jana Schimke durch ihre Produktion in Königswusterhausen-Zernsdorf südlich von Berlin: RuLa-BRW-Geschäftsführer Jörg Wolter (links) und Detlef Biermann

Kürzlich erhielt der brandenburgische Runderneuerer RuLa-BRW Besuch aus dem Deutschen Bundestag. Wie das Unternehmen mitteilt, informierten sich kürzlich Jana Schimke (MdB) mit ihrer Referentin Stefanie Stadie über die Herausforderungen der Branche. Beim Rundgang durch die Produktionshalle erläuterte Geschäftsführer Detlev Biermann die Produktionsschritte der Runderneuerung und informierte die CDU-Politikerin zugleich über die ökologische Nachhaltigkeit, den Nutzen für die Allgemeinheit und die aktuelle Lage der Runderneuerungsbranche. „Frau Schimke war begeistert von dem Unternehmen und dem Beitrag zum Umweltschutz und versprach, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten für den Erhalt der Runderneuerungsbranche einzusetzen“, heißt es dort weiter. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *