Marangoni-Joint-Venture bringt Ringtread-Franchisenetz in Indien voran

Montag, 27. März 2017 | 0 Kommentare
 
 
Marangoni und sein Joint-Venture-Partner GRP nehmen jetzt ihr erstes Ringtread-Franchiseunternehmen in Indien unter Vertrag; davon versprechen sich Harsh Gandhi und Rajendra Gandhi (Direktoren des Joint-Venture-Unternehmens MGPL), Hemant Kaul (MGPL-CEO), Anil Patil, Harsh Babli (beide vom Franchisenehmer Bhagyavanti Tyres), Dino Maggioni (Marangoni-CEO) sowie Martin Kalagin (Marangoni; von links) viel
Marangoni und sein Joint-Venture-Partner GRP nehmen jetzt ihr erstes Ringtread-Franchiseunternehmen in Indien unter Vertrag; davon versprechen sich Harsh Gandhi und Rajendra Gandhi (Direktoren des Joint-Venture-Unternehmens MGPL), Hemant Kaul (MGPL-CEO), Anil Patil, Harsh Babli (beide vom Franchisenehmer Bhagyavanti Tyres), Dino Maggioni (Marangoni-CEO) sowie Martin Kalagin (Marangoni; von links) viel

Die Marangoni GRP Pvt. Ltd. (MGPL), das seit gut einem Jahr als Joint-Venture-Unternehmen auf dem Gebiet der Runderneuerung für Nutzfahrzeuge in Indien tätig ist, hat jetzt ihr erstes Ringtread-Franchiseunternehmen unter Vertrag genommen. Das Unternehmen Bhagyavanti Tyres wird in den kommenden Wochen seinen Produktionsbetrieb aufnehmen und fünf Bezirke im Bundesstaat Karnataka mit nach dem Ringtread-Verfahren runderneuerten Lkw-Reifen versorgen. Marangoni hatte das Runderneuerungs-Joint-Venture mit dem indischen Recyclingunternehmen GRP Ltd. Ende 2015 gegründet, wobei man nicht nur selber runderneuern will, sondern eben auch ein landesweites Netzwerk an Reifenrunderneuerungsbetrieben in Indien aufbauen will. ab

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *