Apollos Logistikarm ALS sucht neuen Teilhaber für Expansion

Dienstag, 29. November 2016 | 0 Kommentare
 
Der indische Logistikdienstleister Apollo LogiSolutions (ALS), der wie Apollo Tyres der Kanwar-Familie gehört, sucht einen neuen Teilhaber, der bei der Expansion helfen kann (Foto: Apollo LogiSolutions)
Der indische Logistikdienstleister Apollo LogiSolutions (ALS), der wie Apollo Tyres der Kanwar-Familie gehört, sucht einen neuen Teilhaber, der bei der Expansion helfen kann (Foto: Apollo LogiSolutions)

Apollo LogiSolutions (ALS) sucht neue Teilhaber in den Reihen von Beteiligungsgesellschaften. Medienberichten zufolge wolle der indischer Logistikdienstleister, der wie Apollo Tyres auch der Kanwar-Familie gehört, rund 95 Millionen Euro neues Eigenkapital einnehmen. Dafür würde sich der Familienanteil an ALS von derzeit 90 auf dann 75 Prozent verringern. Die verbleibenden zehn Prozent hält die Königsfamilie von Abu Dhabi. Entsprechende Mittel wolle man zur Expansion des B2B-Logistikgeschäftes in Indien nutzen; mögliche Akquisitionen würden diskutiert. ALS wird als Vice Chairman und Managing Director geführt von Raaja Kanwar, ältester Sohn von Onkar S. Kanwar und somit Bruder von Neeraj R.S. Kanwar, dem Vice Chairman und Managing Director von Apollo Tyres Ltd. ALS hat die Investmentbank Edelweiss Finance mit der Suche eines potenziellen Investors beauftragt. ALS wurde 2009 gegründet und generierte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 125 Millionen Euro; für 2019 ist ein Börsengang geplant. ALS betreibt in Indien außerdem ein Joint Venture mit Fiege Logistics aus Deutschland unter dem Namen Apollo Fiege Integrated Logistics Pvt. Ltd. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *