Automobilhersteller geben Vollgas auf der Essen Motor Show

Montag, 21. November 2016 | 0 Kommentare
 
Gerade die Deutschlandpremiere des neuen Ford Kuga auf der Motor Show, die diesen Freitag mit dem Preview Day beginnt, wird zu den Höhepunkten der Messe in Essen zählen
Gerade die Deutschlandpremiere des neuen Ford Kuga auf der Motor Show, die diesen Freitag mit dem Preview Day beginnt, wird zu den Höhepunkten der Messe in Essen zählen

Die Besucher der Essen Motor Show erwarten in diesem Jahr mehrere Neuheiten und Premieren bekannter Automobilhersteller: Vom 26. November bis zum 4. Dezember (25. November: Preview Day) glänzen sportliche Fahrzeuge von Abarth, BMW, Ford, Peugeot, Porsche Motorsport, Renault Sport Deutschland und Skoda im Scheinwerferlicht des PS-Festivals. Für Furore dürfte der neue Ford Kuga sorgen, der in der Messe Essen seine mit Spannung erwartete Deutschlandpremiere feiert. Zu den weiteren Höhepunkten am Stand von Ford zählen neben den rasanten ST-Line-Modellen unter anderem die Modelle Ford Fiesta ST200, Ford Focus RS, Mustang und Edge Sport.

Garanten für einen erhöhten Pulsschlag sind zudem die aktuelle Rennversion des Ford GT sowie der legendäre Ford Capri RS 2600, die beide ebenfalls live vor Ort sein werden. Bei Skoda steht hingegen der neue Kodiaq im Mittelpunkt. Mit der Geländelimousine beginnt für Skoda eine neue Ära, handelt es sich doch um den ersten großen SUV des Autobauers aus Tschechien. Von den Modellreihen Superb, Citigo, Rapid, Fabia und Yeti präsentiert Skoda jeweils Sondermodelle auf der Essen Motor Show. Außerdem erwartet Rennsportfans am Stand des ADAC der Fabia R5, Siegerfahrzeug der Deutschen Rallye-Meisterschaft 2016. Ein Rallye-Simulator rundet den sportlichen Auftritt von Skoda auf der Essen Motor Show ab.

Mit der Geländelimousine Kodiaq beginnt für Skoda eine neue Ära, handelt es sich doch um den ersten großen SUV des Autobauers aus Tschechien

Mit der Geländelimousine Kodiaq beginnt für Skoda eine neue Ära, handelt es sich doch um den ersten großen SUV des Autobauers aus Tschechien

Der italienische Automobilhersteller Abarth zeigt in Essen den neuen 595 Competizione: Die Optik haben die Italiener an den überarbeiteten Fiat 500 angepasst. So hat auch die Abarth-Version neue Scheinwerfer, Tagfahrlichter und LED-Rückleuchten bekommen. Mit dem neuen 124 Spider präsentiert Abarth außerdem einen sportlichen Zweisitzer, der auf dem Fiat 124 Spider basiert. Das Trio komplettiert der 695 Biposto: Die für den Straßenverkehr zugelassene Rennsportversion des Abarth 695 Assetto Corse basiert auf dem Fiat 500. Der Namenszusatz Biposto weist auf die Reduktion auf zwei Sitzplätze hin.

BMW begeistert seine Fans auf der Essen Motor Show mit dem aktuellen Produktportfolio von M Performance Parts. Highlights sind neue Teile für den BMW M4 wie ein Carbon-Heckflügel und ein höhenverstellbares Fahrwerk. Außerdem zeigen die Münchener erstmals neue Produkte für die Motorisierungen M240i und 440i: für den 240i einen neuentwickelten Endschalldämpfer, für den 440i ein Power-&-Sound-Kit. Besucher können sich im BMW-DTM-M4-Fahrsimulator als Rennfahrer versuchen. Zusätzlich präsentiert die BMW-Tochter Mini auf der Essen Motor Show das aktuelle Zubehörportfolio by John Cooper Works.

Peugeot setzt auf seinem Stand in Halle 3 mehrere Schwerpunkte, die sich alle auf sportliche Fahrzeuge beziehen: So zeigen die Franzosen den neuen Kompakt-SUV 3008 in seiner sportlichen Variante GT. Darüber hinaus sind die aktuellen GTi-Modelle zu sehen wie der 208 GTi und der 308 GTi. Daneben erwartet die Fans das aktuelle Rallye-Fahrzeug 208 T16 RS, mit dem Christian Riedemann und seine belgische Co-Pilotin Lara Vanneste den Vizemeistertitel im Deutschen Rallye Masters holten. Zum Vergleich präsentiert Peugeot den 205 Turbo 16, in dem Michel Mouton vor genau 30 Jahren die Deutsche Rallye-Meisterschaft gewann. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *