VDO-Tipps zum Umgang mit RDKS-Sensoren

Dienstag, 1. November 2016 | 0 Kommentare
 
Beim VDO-Sensor „TG1D“ ist es demnach wichtig, das Gummiventil zunächst korrekt durch das Felgenloch zu ziehen und erst danach dann den Sensorkörper auf den Metallpin des Gummiventils aufzuschieben und einzuklipsen
Beim VDO-Sensor „TG1D“ ist es demnach wichtig, das Gummiventil zunächst korrekt durch das Felgenloch zu ziehen und erst danach dann den Sensorkörper auf den Metallpin des Gummiventils aufzuschieben und einzuklipsen
Laut der Continental AG, die unter dem Markennamen VDO bekanntlich auch Ersatzteile aus den Bereichen Mechatronik und Elektronik führt, stellt die zunehmende Ausstattung von Pkw mit Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) Werkstätten vor neue Herausforderungen. Deswegen gibt das Unternehmen, zu dessen Portfolio im Ersatzteilgeschäft neben modellspezifischen Originalsensoren zusätzlich noch VDOs sogenannte REDI-Sensoren für direkt messende RDKS gehören, Reifenservicebetrieben praktische Tipps an die Hand, die ihnen den Alltag erleichtern sollen. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *