Continental eröffnet Lkw-Reifenfabrikerweiterung in Otrokovice

Freitag, 28. Oktober 2016 | 0 Kommentare
 
Libor Láznička, Werksleiter in Otrokovice, Dr. Andreas Esser, Leiter des Geschäftsbereichs Nutzfahrzeugreifen, Stanislav Mišák, Hauptmann des Bezirks Zlín, und Thierry Wipff, Leiter Produktion & Reifenkonstruktion Nutzfahrzeugreifen (von links) nehmen die umgebaute und erweiterte Lkw-Reifenproduktion im tschechischen Otrokovice feierlich in Betrieb
Libor Láznička, Werksleiter in Otrokovice, Dr. Andreas Esser, Leiter des Geschäftsbereichs Nutzfahrzeugreifen, Stanislav Mišák, Hauptmann des Bezirks Zlín, und Thierry Wipff, Leiter Produktion & Reifenkonstruktion Nutzfahrzeugreifen (von links) nehmen die umgebaute und erweiterte Lkw-Reifenproduktion im tschechischen Otrokovice feierlich in Betrieb

Die Continental hat ihre umgebaute und erweiterte Lkw-Reifenproduktionshalle – die sogenannte CVT2-Halle – am Standort im tschechischen Otrokovice nun feierlich in Betrieb genommen. In den vergangenen drei Jahren hatte der deutsche Automobilzulieferer und Reifenhersteller dort rund 165 Millionen Euro investiert und damit sein Reifenwerk weiter ausgebaut. Anlässlich der Feierlichkeiten erläuterte die Geschäftsbereichsleitung, welchen Weg die strategische Entwicklung der Produktion von Lkw-, Bus- und Industriereifen in den kommenden Jahren in Otrokovice nehmen soll. „Heute feiern wir den Abschluss eines dreijährigen Projekts – ein strategischer Schritt, der sich auf das langfristige Marktwachstum des Continental-Geschäftsbereichs Nutzfahrzeugreifen konzentriert. Als unser weltweit größtes Reifenwerk spielt Otrokovice eine besondere Rolle in unserer Fertigungslandschaft. Mit dieser Investition hat das Werk sich zu einer Produktionsdrehscheibe für Amerika und die aufstrebenden Märkte in der Region Asien-Pazifik entwickelt“, so Dr. Andreas Esser, Leiter des Geschäftsbereichs Nutzfahrzeugreifen.

In diesem Jahr wird Continental erstmals mehr als eine Million Lkw-Reifen im umgebauten und erweiterten Werk im tschechischen Otrokovice produzieren

In diesem Jahr wird Continental erstmals mehr als eine Million Lkw-Reifen im umgebauten und erweiterten Werk im tschechischen Otrokovice produzieren

Der Neubau und die Erweiterung der CVT2-Produktionshalle begann Ende 2013 und wurde im vergangenen Jahr abgeschlossen. Nach und nach wurden dann die technischen Anlagen installiert und der Probebetrieb aufgenommen. Der erste Reifen in der CVT2-Halle wurde 2014 beim Testen der Pressen vulkanisiert, während der erste in Serie produzierte Reifen im April 2015 vom Band rollte. Zu dieser Zeit begann die Produktion auf einer Reifenaufbaumaschine und sechs Vulkanisationspressen. Bis Ende 2015 wurden weitere Reifenaufbaumaschinen und Pressen in Betrieb genommen, um die Produktion weiter steigern zu können. Inzwischen sind alle Maschinen installiert und in Betrieb. Die Bereiche für Reifenproduktion und Vulkanisation laufen nonstop in vier Schichten. Die Produktionskapazität für Lkw-Reifen wird damit auf fast 1,6 Millionen Reifen pro Jahr ansteigen. Libor Láznička, Werksleiter in Otrokovice, hob hervor: „Diese Investition zeigt das Vertrauen, das unser Management und unsere Kunden in die Expertise unseres Teams hier in Otrokovice haben. Ich möchte den Behörden vor Ort und unserem Team für die anhaltende Unterstützung danken, die dieses Projekt zu einem Erfolg gemacht hat.“

Das Continental-Reifenwerk im tschechischen Otrokovice ist das Größte des Konzerns; im vergangenen Jahr produzierte der Hersteller dort 21,1 Millionen Pkw-Reifen, 919.000 Lkw-Reifen und 119.000 Industriereifen

Das Continental-Reifenwerk im tschechischen Otrokovice ist das Größte des Konzerns; im vergangenen Jahr produzierte der Hersteller dort 21,1 Millionen Pkw-Reifen, 919.000 Lkw-Reifen und 119.000 Industriereifen

2015 produzierte Continental-Barum in Otrokovice 21,1 Millionen Pkw-Reifen, 919.000 Lkw-Reifen und 119.000 Industriereifen. In diesem Jahr wird die Marke von einer Million in der Lkw-Reifenproduktion überschritten werden. Gegenüber 2005 hat sich die Produktion damit nahezu verdreifacht. Möglich gemacht wurde dieser Produktionsanstieg durch ein Projekt zur Unterstützung der Fertigung von 22,5-Zoll-Reifen und in erster Linie durch die Produktion in der neuen Halle. Es entstanden 130 neue Arbeitsplätze durch die Fabrikerweiterung.

„Wir haben hier in Otrokovice Fertigungsprozesse auf dem neuesten Stand der Technik und hochentwickelte Technologien implementiert. Ich bin wieder einmal beeindruckt von den großartigen Leistungen der Mitglieder des Werksteams in Otrokovice im Rahmen dieses Projekts. Sie haben erneut bewiesen, dass wir uns auch bei sehr komplexen Aufgaben auf ihr Fachwissen, ihren Teamgeist und ihre Gewinnermentalität verlassen können. Daher geht mein aufrichtiger Dank an alle, die an dem Projekt beteiligt waren“, fügte Thierry Wipff, Leiter Produktion & Reifenkonstruktion Nutzfahrzeugreifen, hinzu. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *