Hankook und Schmitz Cargobull intensivieren „strategische Zusammenarbeit“

Donnerstag, 20. Oktober 2016 | 0 Kommentare
 
Holger Guse, Manager Vertrieb Lkw von Hankook Reifen Deutschland (rechts), und Bernhard Schmitz, stellvertretender Leiter Strategischer Einkauf der Schmitz Cargobull AG, verlängern die Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen
Holger Guse, Manager Vertrieb Lkw von Hankook Reifen Deutschland (rechts), und Bernhard Schmitz, stellvertretender Leiter Strategischer Einkauf der Schmitz Cargobull AG, verlängern die Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen

Hankook und die Schmitz Cargobull AG, Europas führender Hersteller von Lkw-Trailern, haben jüngst anlässlich der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover ihre Zusammenarbeit vorzeitig bis Ende 2019 verlängert. Das auf die Produktion von Sattelaufliegern für Lkws spezialisierte Unternehmen „gilt unter anderem aufgrund seiner innovativen Fertigungs- und intelligenten Produktionstechnologien als Maßstab für besonders effiziente Transportlösungen“, so der Reifenhersteller in einer Mitteilung. Hankook-Lkw-Trailerbereifungen sind bei Schmitz Cargobull bereits seit Jahren ab Werk für alle Aufliegertypen verfügbar. Die auf der IAA verkündete Zusammenarbeit beinhaltet eine Ausweitung der bestehenden Lieferverträge im OE-Segment, die strategische Zusammenarbeit auf europäischer Ebene im Flottengeschäft, den Ausbau des Full-Service-Angebots sowie den Ausbau des Ersatzgeschäfts von Hankook-Trailerreifen über die bestehende Vertriebskooperation zwischen dem Schmitz-Cargobull-Service-Partner-Netzwerk und dem gemeinsamen Servicepartner Pneunet. „Diese Kooperation bietet Vertragskunden des Trailerherstellers Full-Service-Konzepte, die unter anderem einheitliche Konditionen sowohl für Reifen als auch für die Reifendienstleistungen beinhalten und das Reifenmanagement im Fuhrpark übernehmen. Dies schließt verschleißbedingte Reifenwechsel, Reifenpannen, Terminüberwachungen und Fleetchecks bzw. Luftdruckanpassungen mit ein. Zudem können Fuhrparkbetreibern umfangreiche Analysen zu Kosten und Laufleistung bereitgestellt werden“, schreibt Hankook dazu weiter.

Dietmar Olbrich, Hankook-Vizepräsident für Vertrieb und Marketing für die deutschsprachigen Märkte, und Holger Guse, Manager Vertrieb Lkw beim Reifenhersteller, sind sich einig: „Die Intensivierung unserer Partnerschaft mit Schmitz Cargobull ist für uns von strategisch wichtiger Bedeutung, insbesondere deshalb, weil diese sowohl unser Erstausrüstungs- als auch das Ersatzgeschäft im Trailersegment stärkt.“

„Der weitere und langfristige Ausbau der strategischen Partnerschaft mit Hankook ist für uns der logisch richtige Schritt, da die Strategie von Hankook die Schmitz-Cargobull-Strategie unterstützt“, kommentierte dazu Bernhard Schmitz, stellvertretender Leiter Strategischer Einkauf. „Wir denken, dass die langfristige Zusammenarbeit mit Hankook unsere Premiumprodukte ergänzt und wir unseren Kunden damit optimale Transportlösungen liefern“.

Hankook liefert sein komplettes Lkw-Trailerreifenangebot in die Erstausrüstung an die Schmitz Cargobull AG. Das Erstausrüstungsgeschäft für den nationalen und internationalen Schwerlastverkehr mit Hankook-Lkw-Reifen für Schmitz Cargobull konzentriert sich zunächst auf den europäischen Markt und umfasst aktuell elf Trailerdimensionen im 19,5- und 22,5-Zoll-Bereich, darunter auch die Mega-Trailer-Dimensionen 445/45 R19,5, 435/50 R19,5 und 455/40 R22,5 der Hankook E-Cube-Familie. Geliefert werden die Hankook Bereifungen direkt in alle Werke des Trailerherstellers mit Sitz im nordrheinwestfälischen Altenberge. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *