„Technodome” – Hankook eröffnet neues Forschungs- und Entwicklungszentrum

Dienstag, 18. Oktober 2016 | 0 Kommentare
 
 
 

Heute hat Hankook Tire sein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Daejeon (Südkorea) eröffnet. In das sogenannte „Technodome“ hat das Unternehmen nach eigenen Angaben insgesamt 266,4 Milliarden südkoreanische Won investiert, was nach dem aktuellen Währungskursverhältnis einer Summe in Höhe von rund 215 Millionen Euro entspricht. Das sechsstöckige Gebäude mit seinen gut 96.300 Quadratmetern an Bürofläche soll den Reifenhersteller dabei unterstützen, seine Position im weltweiten Markt zu festigen bzw. weiter auszubauen. „Das ‚Technodome’ ist mit Hightech-Einrichtungen ausgestattet und bietet das ideale Arbeitsumfeld, um unsere globale Wettbewerbsfähigkeit über Innovationen zu stärken, während gleichzeitig damit den sich schneller ändernden Anforderungen des Geschäftes ebenso Rechnung getragen wird wie den unterschiedlichen Wünschen der Kunden durch für sie optimierte Produkte“, sagt Hankooks Vize-Chairman und CEO Seung Hwa Suh. cm

button_nrz-schriftzug_12px-jpg Abonnenten können den kompletten Beitrag in der November-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG lesen, die hier als E-Paper erhältlich ist. Sie sind noch kein NRZ-Leser? Das können Sie hier ändern.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *